Steckbrief

´

Carmelo Ezpeleta

Management

Vorname: Carmelo
Nachname: Ezpeleta
Spitzname:
Webseite:
Twitter:
Nationalität: Spanien
Geburtsdatum: 17.07.1946 in Barcelona, Spanien (73 Jahre, 8 Monate und 24 Tage)
Familienstand: Verheiratet
Wohnort:
Größe:
Gewicht:
Hobbys:
Lieblingssportart(en):
Lieblingsstrecke:
Lieblingsspeise(n):
Lieblingsmusik:

Carmelo Ezpeleta war von 1974-1978 Streckendirektor am Calafat Circuit in Barcelona.

Anschliessend wechselte er von Barcelona nach Madrid an den Jarama Circuit. Er wurde Manager für alle rennsportlichen Aktivitäten des Spanischen Automobilverbandes. Während dieser Zeit übernahm er 1987-1988 auch das Management für das Ford-Race-Team. Carlos Sainz wurde unter seiner Leitung Spanischer Meister und kam so in die Rallye-WM.

Nach 10 Jahren, kehrte er 1988 zurück nach Barcelona. Dort wurde er Geschäftsführer des «Konsortium für die Konstruktion des Circuit Catalunya» und Sportmanager des «Reial Automòbil Club de Catalunya» (RACC).* Während dieser Zeit hat der Automobilclub RACC zahlreiche Events wie die Rallye Catalunya-Costa Brava (Welt- und Europameisterschaft), Baja Aragón und eine Etappe der Paris-Barcelona-Dakar-Rallye organisiert.

1991 kaufte Dorna Sports die Rechte an der MotoGP-Weltmeisterschaft. Im März des gleichen Jahres kam Ezpeleta zur Dorna und wurde Motorsportdirektor. 1994 wurde er Dorna-Geschäftsführer. Seit 1998 ist er Teilhaber und Firmenchef beim Unternehmen Dorna Sports S.L.

Seit 2012 wird auch die Superbike-WM von der Dorna vermarktet. Seitdem wirkte der clevere Ezpeleta stark auf Reglementsänderungen in der seriennahen Meisterschaft ein, um MotoGP und Superbike deutlicher voneinander abzugrenzen und um die Kosten zu senken.

Carmelo Ezpeleta © DPPI Carmelo Ezpeleta

Lebenslauf

Meisterschaftsgewinne

Newsüberblick

Ergebnisse

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
   

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
11