Supersport-WM 300

Speednews

Von Kay Hettich

Most, Superpole: Lehmann und Geiger stark

Das Qualifying der Supersport-WM 300 in Most fand auf feuchter Piste statt. Die schnellste Zeit fuhr Kevin Sabatucci (Kawasaki), doch auch die deutschen Teilnehmer zeigten eine starke Leistung: KTM-Ass Lennox Lehmann wurde Vierter, Kawasaki-Pilot Dirk Geiger qualifizierte sich als Siebter.

Ergebnis Supersport-300: Most, Superpole
1. Kevin Sabatucci, Kawasaki, 1:47,921 min
2. Humberto Maier, Yamaha, 1:49,058
3. Alex Millan, Kawasaki, 1:49,125
4. Lennox Lehmann, KTM, 1:49,171
5. Harry Khouri, Kawasaki, 1:49,193
6. Jose Gonzales, Kawasaki, 1:49,193
7. Dirk Geiger, Kawasaki, 1:49,207

Von Ivo Schützbach

Most: Lennox Lehmann brillierte im FP1

Der WM-Vierte Victor Steeman (MTM Kawasaki) war Schnellster des ersten freien Trainings der Supersport-300-WM in Most. Lennox Lehmann aus dem Freudenberg-Team brauste als einziger KTM-Fahrer auf Platz 3 (+0,340 sec), sein deutscher Landsmann Dirk Geiger (+1,144) wurde 16.

Von Ivo Schützbach

Misano, Quali: Dirk Geiger in den Top-10

Das Qualifying der Supersport-300-WM in Misano wurde vom Italiener Matteo Vannucci (Yamaha) dominiert, der sich mit 0,193 sec Vorsprung die Pole sicherte. Dirk Geiger aus dem Team Füsport RT Motorsports by SKM Kawasaki qualifizierte sich für Startplatz 10, Lennox Lehmann aus dem Team Freudenberg KTM Paligo wurde 22.

Von Ivo Schützbach

Misano: Harter Freitag für Lennox Lehmann

Der Trainings-Freitag der Supersport-300-WM in Misano lief für Dirk Geiger (Füsport RT Motorsports by SKM Kawasaki) und Lennox Lehmann (Freudenberg KTM Paligo) durchwachsen: Während Victor Steeman in der kombinierten Liste aus FP1 und FP2 überragende Bestzeit fuhr, landeten die beiden Deutschen auf den Plätzen 10 und 20.


Von Ivo Schützbach

Estoril, Quali: Beide Deutsche enttäuschen

In Assen hatten Dirk Geiger und Lennox Lehmann den Speed fürs Podium, im Qualifying der Supersport-300-WM in Estoril mussten die beiden Deutschen einen herben Rückschlag hinnehmen. Polesetter Yuta Okaya (MTM Kawasaki) war fast 2 sec schneller als Freudenberg-KTM-Pilot Lehmann auf Platz 23. Für Geiger aus dem Kawasaki-Team von Frank Krekeler und Rob Vennegoor wurde es nur Startplatz 25.


Von Ivo Schützbach

Estoril, FP1: Dirk Geiger starker Zweiter

Dirk Geiger aus dem Team Füsport RT Motorports by SKM Kawasaki startete als Zweiter im ersten freien Training der Supersport-300-WM stark ins Estoril-Wochenende – nur der WM-Zweite Marc Garcia (Yamaha) war um 0,267 sec schneller. Der WM-Vierte Lennox Lehmann aus dem Team Paligo Freudenberg KTM wurde mit 1,061 sec Rückstand 16.


Von Ivo Schützbach

Assen, Quali: Geiger stark, Lehmann-Crash

Déjà-vu für den WM-Dritten Lennox Lehmann: Wie beim Saisonstart der Supersport-300-WM in Aragon stürzte der Sachse aus dem Team Freudenberg KTM Paligo auch im Assen-Qualifying und strandete so auf Startplatz 25. Eine gute Leistung zeigte Dirk Geiger (Füsport RT Motorports bei SKM Kawasaki), der sich als Sechster für die zweite Startreihe qualifizierte. Die Pole eroberte Local-Hero Victor Steeman (MTM Kawasaki).


Von Ivo Schützbach

Assen, FP2: Lennox Lehmann am Freitag 4.

Weil er seine Zeit im zweiten freien Training gegenüber FP1 am Freitagmorgen nicht verbessern konnte, fiel der WM-Dritte Lennox Lehmann aus dem Team Freudenberg KTM Paligo in der kombinierten Zeitenliste der Supersport-300-Klasse auf den vierten Platz zurück. Nur Victor Steeman, Yuta Okaya und Inigo Iglesias (alle Kawasaki) waren schneller als der 16-Jährige. Der zweite Deutsche Dirk Geiger wurde 14.


Von Ivo Schützbach

Assen, FP1: Lennox Lehmann starker Zweiter

Lennox Lehmann aus dem Team Freudenberg KTM konnte im ersten freien Training der Supersport-300-Klasse in Assen nahtlos an seine grandiosen Leistungen von Aragon anknüpfen, der WM-Dritte verliert als Zweiter 0,176 sec auf die Bestzeit von Bruno Ieraci (Kawasaki). Dirk Geiger (+0,826 sec) aus dem Team Füsport RT Motorports bei SKM Kawasaki wurde Zehnter.


Von Ivo Schützbach

Aragon, Quali: Geiger 8., Lehmann-Pleite

Ex-Weltmeister Marc Garcia (Yamaha) qualifizierte sich beim Auftakt der Supersport-300-WM in Aragon in der Superpole für Startplatz 1. Dirk Geiger aus dem Team Füsport RT Motorports bei SKM Kawasaki wurde Achter, der Deutsche Meister Lennox Lehmann (16) aus dem Team Freudenberg KTM strandete nach einem harmlosen Sturz auf Platz 25.


Von Ivo Schützbach

Aragon, FP1: Lennox Lehmann (3.) verblüfft

Extrem stark präsentierte sich der Deutsche Meister Lennox Lehmann im ersten freien Training der Supersport-300-WM in Aragon. Beinahe die ganze Session lag der 16-Jährige aus dem Team Freudenberg KTM auf dem zweiten Platz. In den letzten Minuten büßte Lehmann einen Platz ein und wurde hinter Ex-Weltmeister Marc Garcia (Yamaha) und Tom Kawakami (Yamaha) Dritter. Dirk Geiger aus dem Team Füsport RT Motorports bei SKM Kawasaki tat sich erstaunlich schwer und strandete auf Platz 24.


Von Ivo Schützbach

Aragon, SSP300, Session 2: Lehmann stark

Von der schnellsten Rennrunde (2:06,313 min) sind die Zeiten am ersten Supersport-300-Testtag in Aragon wegen der kalten Temperaturen auch in der zweiten Session weit entfernt. Samuel Di Sora (Kawasaki) sorgte mit 2:08,526 min für die überragende Bestzeit. Lennox Lehmann mit der einzigen KTM überzeugte als Vierter, Dirk Geiger als zweiter Deutscher im Feld landete auf Platz 9.


Von Ivo Schützbach

Aragon-Test: Dirk Geiger starker Zweiter

Jeweils drei 30-minütige Sessions haben die Fahrer der Supersport-300-Klasse am Montag und Dienstag zur Verfügung, um sich in Aragon final auf die am Wochenende beginnende Weltmeisterschaft auf gleicher Strecke vorzubereiten. Die erste Session beendete Dirk Geiger (RT Motorsport by SKM Kawasaki) auf Platz 2 hinter dem Australier Harry Khouri (Kawasaki), der sich in der letzten gezeiteten Runde 0,148 sec Vorsprung auf den Mannheimer verschaffte. Wegen des eiskalten Wetters fuhren nur neun von 30 Fahrern, der Deutsche Meister Lennox Lehmann mit der einzigen KTM im Feld verzichtete.


Von Ivo Schützbach

Barcelona: KTM starker Zweiter am Freitag

Das KTM-Team Freudenberg ist stark ins Wochenende der Supersport-300-WM in Barcelona gestartet. Victor Steeman beendete die ersten beiden freien Trainings am Freitag in der kombinierten Zeitenliste als Zweiter, nur Bahattin Sofuoglu (Biblion Yamaha) war schneller. Lennox Lehmann, erstmals mit Wildcard in der WM dabei, wurde mit knapp 1,5 sec Rückstand 26.

Von Ivo Schützbach

KTM feiert Pole-Position in Most

Victor Steeman aus dem deutschen Team Freudenberg KTM qualifizierte sich in Most erneut für Startplatz 1 in den Rennen der Supersport-300-WM. Der Niederländer fuhr 0,220 sec schneller als WM-Leader Adrian Huertas auf Platz 2. Weltmeister Jeffrey Buis wurde Sechster, Christian Stange 21.

Von Ivo Schützbach

Misano: KTM schafft es in die Top-10

Der Türke Bahattin Sofuoglu qualifizierte sich in Misano für die Pole-Position der beiden Rennen zur Supersport-300-WM. Neben ihm in Reihe 1 stehen die Spanier Perez Gonzalez und Perez Selfa. Victor Steeman aus dem deutschen Freudenberg-Team brachte die einzige KTM auf Startplatz 9. WM-Leader Tom Booth-Amos wurde 7., Ana Carrasco 14. und Weltmeister Jeffrey Buis nur 21.

Von Ivo Schützbach

Barcelona-Test: Der Weltmeister liegt vorn

Supersport-300-Weltmeister Jeffrey Buis beendete die dritte von vier Testsessions auf dem Circuit de Catalunya am Dienstagvormittag in 1:55,163 min als Schnellster. Der MTM-Kawasaki-Pilot blieb damit 0,094 sec vor seinem Teamkollegen Adrian Huertas, Dritter wurde als bester Yamaha-Fahrer Vicente Perez Selfa. Victor Steeman aus dem Freudenberg-Team brachte die einzige KTM auf Platz 9, Ana Carrasco landete auf Rang 22. Am Montag hat Bahattin Sofuoglu mit 1:54,867 min für die Bestzeit gesorgt.

Von Ivo Schützbach

Barcelona-Test: Drei Yamaha an der Spitze

Ton Kawakami aus Brasilien sorgte in der ersten von vier Testsessions der Supersport-300-WM auf dem Circuit de Catalunya mit 1:56,444 min für die Bestzeit, ihm folgen die Yamaha-Kollegen Bahattin Sofuoglu und Unai Orradre. Weltmeister Jeffrey Buis (MTM Kawasaki) landete auf Platz 5, Ana Carrasco wurde Elfte und Victor Steeman auf der einzigen KTM aus dem Freudenberg-Team 17.

Von Ivo Schützbach

Jerez, FP1: Jähnig und Stange in den Top-8

53 Fahrer sind beim Auftakt der Supersport-300-WM in Jerez dabei, sie starten im Training in zwei Gruppen. Das erste freie Training am Freitagmorgen beendeten die KTM-Piloten Jan-Ole Jähnig und Christian Stange aus dem Team Freudenberg KTM in der Gruppe A auf den Rängen 7 und 8, Rookie Alan Kroh (Yamaha) wurde 15. In der Gruppe B wurde Max Kappler 21. Für die gruppenübergreifend schnellste Zeit sorgte Mika Perez auf Kawasaki mit 1:53,609 min.

Von Ivo Schützbach

Yamaha: Erster Deutscher wird gefördert

Im Rahmen des Nachwuchsförderprogramms bLU cRU wird Yamaha in der Supersport-300-WM 2020 sieben Fahrer unterstützen. Die Wahl fiel auf Beatriz Neila (17), ihren spanischen Landsmann Unai Orradre (15), den Belgier Sasha de Vis (18), den Italiener Giacomo Mora (17), den Brasilianer Tom Kawakami (19) und den Türken Bahatin Sofuoglu (16). Mit dem 15-Jährigen Alan Kroh wird erstmals ein Deutscher gefördert.

Von Ivo Schützbach

Maranga Kawasaki: Fahrer Nr. 4 fehlt noch

Die Scuderia Maranga verdoppelt ihr Engagement für die Supersport-300-WM 2020 von zwei auf vier Fahrer. Neben dem Italiener Jarno Ioverno fahren der Brite Indy Offer sowie der Spanier Borja Sanchez. Wer die vierte Kawasaki Ninja 400 pilotieren wird, ist offen.

Von Ivo Schützbach

Portimao: 200 Euro Strafe für Ana Carrasco

Wegen Verletzung von Artikel 1.18.1.11 des sportlichen Reglements der Supersport-300-WM bekam Weltmeisterin Ana Carrasco (Kawasaki) in Portimao eine Strafe von 200 Euro aufgebrummt. Der Paragraph besagt, dass eine Minute vor Beginn der Aufwärmrunde die Reifenwärmer abgenommen, der Motorradständer entfernt und das Teampersonal aus der Startaufstellung verschwunden sein muss.

Von Kay Hettich

Aragon, Last-Chance-Race: Wer weiter ist

Die besten sechs aus dem neuen Last-Chance-Race ergänzen im Rennen der Supersport-WM 300 die aus den Top-30 der Superpole bestehende Startaufstellung.

In einem spannenden Duell setzte sich der Niederländer Jeffrey Buis (Kawasaki) gegen die Yamaha-Piloten Jacopo Facco aus Italien und dem Brasilianer Eliton Gohara durch. Die Top-3 distanzierten im Rennen über elf Runden ihre Verfolger um über zehn Sekunden.

Außerdem für das Hauptrennen am Sonntag qualifizierten sich die Kawasaki-PIloten Bahattin Sofuoglu, Tom Bramich und Joseph Foray.

Von Ivo Schützbach

Brünn, FP1: Starker Luca Grünwald Zweiter

Der Indonesier Galang Hendra Pratama sorgte auf seiner Yamaha R3 in 2:18,041 min für die überragende Bestzeit im ersten freien Training der Supersport-300-WM in Brünn. Luca Grünwald verliert als Zweiter auf seiner KTM 0,744 sec, alle Fahrer ab Platz 4 haben über eine Sekunde Rückstand, ab Platz 19 über 2 sec. Die WM-Führende Ana Carrasco (DS Kawasaki) landete auf Platz 12, die Freudenberg-KTM-Piloten Jan-Ole Jähnig und Max Kappler wurden 18. und 27.

Von Ivo Schützbach

Imola: Zehn Fahrer wurden strafversetzt

Insgesamt zehn Piloten aus der Supersport-300-WM wurden nach der Superpole in Imola von der Rennleitung wegen Bummelns um 3 bis 9 Plätze in der Startaufstellung zurückversetzt. Jan-Ole Jähnig aus dem Team Freudenberg KTM rückte dadurch auf Platz 3 und in die erste Reihe nach vorne.

Von Ivo Schützbach

Assen: 3 Fahrer bestraft, Grünwald auf P6

Galang Hendra Pratama, Scott Deroue und Robert Schotman wurden für das Rennen der Supersport-300-WM in Assen (Start 14.20 Uhr) wegen Bummelns in der Superpole um drei Startplätze zurückversetzt. Luca Grünwald aus dem Team Freudenberg KTM rückt damit als bester Deutscher in die zweite Startreihe nach vorne, der Bayer wird von P6 losfahren.

Von Ivo Schützbach

Imola, 1. Quali: Honda überrascht Gegner

Mika Perez sorgte im ersten Qualifying der Supersport-300-WM in Imola auf seiner Honda CBR500R für die souveräne Bestzeit, dem Spanier folgen fünf Yamaha-Piloten. Zweiter wurde der WM-Dritte Alfonso Coppola, Dritter der WM-Zweite Borja Sanchez. Die beste Kawasaki (Ana Carrasco) kam nur auf Rang 7, WM-Leader Scott Deroue hatte technische Probleme, fuhr nur sechs Runden und wurde Letzter.

Von Ivo Schützbach

Assen, 1. Quali: Ana Carrasco auf Platz 4

Der Niederländer Robert Schotman (GRT Yamaha) beendete das erste Qualifying der Supersport-300-WM bei seinem Heimrennen in Assen als Schnellster. Ihm folgen Markenkollege Alfonso Coppola, der WM-Dritte Mika Perez (Honda) und Ana Carrasco auf der besten Kawasaki. WM-Leader Scott Deroue wurde 13., der WM-Zweite Daniel Valle 16. und der einzige Deutsche Gabriel Noderer 29.

Von Ivo Schützbach

Supersport 300 ohne Hilfe von Ten Kate

Ten Kate Racing wäre die ideale Firma, um die Honda CBR500R für die neue Supersport-300-WM aufzubauen. «Unser Auftrag von Honda Japan lautet, dass wir uns auf die Superbike-WM und die Entwicklung der neuen Fireblade konzentrieren sollen», so Technical Manager Pieter Breddels gegenüber SPEEDWEEK.com. Lediglich zwei Teams haben sich für den Einsatz einer Honda in der neuen WM-Einsteigerklasse entschieden, die Scuderia Maranga mit dem Deutschen Gabriel Noderer und dem Italiener Alessandro Triglia sowie WILSport Raceday mit European-Junior-Cup-Champion Mika Perez. Voraussichtlich bauen die Teams die Bikes selbst auf.

Von Ivo Schützbach

Aragón erster Test für Gabriel Noderer

Mit Gabriel Noderer sehen wir in der neuen Supersport-300-WM auch einen deutschen Teilnehmer. Vor dem WM-Start am ersten April-Wochenende in Aragón darf der Bayer drei Tage lang testen. «Fest steht jetzt, dass ich den Test vom 17. bis 19. März in Aragón bestreiten werde», teilte der Honda-Pilot aus dem Team Scuderia Maranga mit.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 09.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:03, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
37AT