Endurance-WM

Speednews

Von Helmut Ohner

Oschersleben - WM-Führende zeigen Nerven

Gregg Black vom Team April Moto Motors Events, vor dem WM-Finale in Oschersleben an erster Stelle der WM-Tabelle, muss bereits nach zehn Minuten zu Boden, kann das Rennen allerdings an 16. Stelle fortsetzen.
Von Helmut Ohner

Sturz von Völpker NRT48 in Oschersleben

Für den Führenden im FIM Endurance Weltcup, dem Team Völpker NRT48 by Schubert Moto, begann das Acht-Stunden-Rennen denkbar ungünstig. Bastien Mackels stürzte in der Einführungsrunde. Mit dem Ersatz-Bike musste er aus der Boxengasse starten.
Von Helmut Ohner

Schwerer Sturz von Ivan Silva

Das Team von Monster Energy Yamaha – YART musste bereits im ersten inoffiziellen Training für das Rennen um den Bol d’Or in Le Castellet einen herben Rückschlag hinnehmen. Der Spanier Ivan Silva stürzte schwer und wird im Augenblick im Medical Center ärztlich versorgt.
Von Helmut Ohner

Verwirrung um Zwischenresultat

Nach der Konfusion um die Pole-Poistion, wo irrtümlich das Team von Monster Energy Yamaha YART anstatt von SRC Kawasaki als Schnellster zur Pressekonferenz gerufen wurde, sorgte die Zeitnahme auch beim Zwischenergebnis nach 16 Stunden für Verwirrung. Während im Live-Timing Suzuki Endurance in Front lag, tauchte auf dem Time-Sheet plötzlich National Motos auf den zweiten Rang auf.
Von Ivo Schützbach

Reiterberger-Teamkollege mit Armbruch

Tiefschlag für das Team BMW Motorrad France Penz13.com: Der Belgier Bastien Mackels brach sich bei Testfahrten in Zolder vor wenigen Stunden den Arm und wird für den ersten Lauf der Endurance-Weltmeisterschaft in Le Mans am 19. April ausfallen. Wer den 29-Jährigen ersetzt, ist noch unklar. Fix im Team sind der Bayer Markus Reiterberger und der Spanier Pedro Vallcaneras.

Von Helmut Ohner

Bolliger Switzerland vs. YART 8:5

Das erste Eishockey-Spiel zwischen den beiden erfolgreichen Langstrecken-WM-Teams von Bolliger Switzerland und Monster Energy Yamaha Austria in Neuchatel endete mit einem Sieg der Schweizer Mannschaft. Nach der regulären Spielzeit lautete der Endstand 7:5, das anschließende Penalty-Schießen endete 1:0 zugunsten von Bolliger. Die Revanche dieses epischen Duells steigt am 28. Februar 2015 in Zeltweg.
Von Helmut Ohner

Frühe Stürze von Suzuki, Kawasaki & Yamaha

Bereits nach 30 Minuten des Acht-Stunden-Rennens in Oschersleben haben sich SRC Kawasaki, Suzuki Endurance und die beiden Teams von Monster Energy Yamaha durch Stürze um ihre Chance gebracht. Nach einem zweieinhalb Stunden liegt Honda Racing vor Yamaha France GMT 94 und Qatar Endurance in Führung. Die Trainingsschnellsten von Penz13.com Franks Autowelt liegen mit zwei Runden Rückstand an der achten Stelle.
Von Helmut Ohner

YART: Morais ersetzt Ersatzmann Mahias

Kaum hatte Mandy Kainz Lucas Mahias als Ersatz für den verletzten Wayne Maxwell nominiert, schon musste der Teamchef von Monster Energy Yamaha – YART für das Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben umdisponieren. «Lucas hat keine Freigabe von Christophe Guyot bekommen. Sheridan Morais, der mit uns letztes Jahr schon Dritter beim Bol d’Or geworden ist, wird mit Rick Olson und Igor Jerman den deutschen WM-Lauf bestreiten.»
Von Ivo Schützbach

Endurance-Finale in Katar wird gestrichen

Der für den 14./15. November 2014 geplante fünfte und letzte Lauf zur Endurance-Weltmeisterschaft in Doha/Katar ist gestrichen. Zwischen dem Motorrad-Weltverband FIM und dem nationalen Verband QMMF kam es zu keiner Einigung. Nun wird ein Ersatzaustragungsort in Europa gesucht.

Von Helmut Ohner

Cudlin Ersatzfahrer bei Suzuki Endurance

Lange sah es um die sportliche Zukunft von Damian Cudlin finster aus, jetzt gibt es für ihn einen Hoffnungsschimmer. Nach dem kurzfristigen Rückzug seines Langstrecken-WM-Teams von Motorrad BMW France Thevent findet der 31-jährige Australier für den Bol d’Or als Ersatzfahrer bei Suzuki Endurance Unterschlupf. «Das ist zwar keine optimale Lösung, aber es eröffnet mir die Chance, in Zukunft auch als Einsatzfahrer für das beste Endurance-WM-Team zu fahren.»
Von Helmut Ohner

Bolliger präsentiert Team 2014

Anlässlich der Rennsportbörse wurde das Team vom Team Bolliger Racing präsentiert. Heuer werden die beiden Schweizer Roman Stamm und Daniel Sutter sowie der in Liechtenstein lebende Österreicher Horst Saiger auf der Kawasaki ZX-10R in der Langstrecken-Weltmeisterschaft auf Punktejagd gehen. Als Ersatzpilot wird erneut der junge Spanier Gaston Garcia Blasco nominiert.

Von Andreas Gemeinhardt

Die Termine für 2014 sind komplett

Mit der offiziellen Bestätigungen des letzten noch offenen Termins in Doha (Katar) ist der Rennkalender der Endurance-WM für die Saison 2014 vollständig.

FIM Endurance World Championship 2014
26. und 27. April - Magny-Cours (Frankreich/24 Stunden)
26. und 27. Juli - Suzuka (Japan/8 Stunden)
22. und 23. August - Oschersleben (Deutschland/8 Stunden)
22. und 21. September - Le Mans (Frankreich/24 Stunden)
14. und 15. November - Doha (Katar/12 Stunden)

Von Helmut Ohner

Endurance-WM-Kalender 2014

Nur wenige Tage nach dem spannenden Finale der Langstrecken-Weltmeisterschaft in Le Mans, bei dem sich das Team Suzuki Endurance den 13. WM-Titel holen konnte, wurde seitens der FIM ein erster provisorischer Kalender für das Jahr 2014 veröffentlicht. Neben den Rennen in Magny-Cours (26./27. April), Suzuka (27. Juli), Oschersleben (16. August) und Le Mans (20./21. Juni) könnte es auch wieder ein Rennen in Spanien geben. Ein möglicher Termin wäre Ende Mai oder Anfang Juni auf der Rennstrecke in Navarra bei Pamplona.
Von Helmut Ohner

Anthony Delhalle fällt für Le Mans aus

Das Team von Suzuki Endurance muss für das Saisonfinale der Langstrecken-Weltmeisterschaft in Le Mans auf die Dienste von Anthony Delhalle verzichten. Der Franzose stürzte im freien Training und zog sich dabei Bein- und Armbrüche zu. Neben den beiden Franzosen Vincent Philippe und Julien Da Costa wird der Australier Alex Cudlin die Maschine der Titelverteidiger pilotieren.
Von Ivo Schützbach

Fabien Foret startet in Le Mans

Am 21./22. September 2013 findet in Le Mans der 24-Stunden-Langstrecken-Klassiker statt. Supersport-WM-Pilot Fabien Foret wird dort eine 1000er pilotieren. Das Rennen gilt als Test um zu sehen, wie sich Foret auf einem Superbike schlägt. Läuft es für den Franzosen gut, könnte er 2014 in der Superbike-WM auf einer Evo-Kawasaki das indisch-britischen Mahi-Teams antreten.

Von Helmut Ohner

Start vorverlegt

Der Beginn des Acht-Stunden-Rennens in Oschersleben wurde um 15 Minuten von 13.00 Uhr auf 12.45 Uhr vorverlegt. Wer nicht pünktlich an der Rennstrecke nahe Magdeburgs ist, wird den Start des dritten Laufs zur Langstrecken-Weltmeisterschaft verpassen.
Von Andreas Gemeinhardt

Penz13: Erfolgreicher Test in Oschersleben

Das Team Penz13.com Franks Autowelt Racing testete im Rahmen der Internationalen Bike Promotion Meisterschaft in Oschersleben und bereitete sich so auf ihr Heimrennen in der FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft vom 15. bis 18. August an gleicher Stelle vor. Pedro Vallcaneras (E) und Steve Mercer (GB) gewannen das Drei-Stunden-Rennen um den German Endurance Cup (GEC). Damit ist das Team bestens gerüstet für die German Speedweek.

Von Andreas Gemeinhardt

David Checa: Rekordrunde in Carole

Seit Jahren versuchten die Piloten auf der kleinen französischen Motorrad-Rennstrecke in Carole die 1-Minute-Barriere zu knacken. David Checa (Team Michelin GMT 94 Yamaha R1) erreichte bei Michelin-Reifentests eine Zeit von 59,462 Sekunden und ist damit der Erste, dem dieses Kunststück gelang.

Von Andreas Gemeinhardt

Honda TT Legends: Video-Vorschau

Während der Vorsaisontests in Spanien begleitete eine Kameracrew das Team Honda TT Legends. In dem dabei entstandenen Video erklären John McGuinness, Simon Andrews, Michael Dunlop und Teammanager Neil Tuxworth die Wichtigkeit der Test bei der Vorbereitung zur Endurance-Weltmeisterschaft, dem North West 200 und der TT Isle of Man. 

Das Video finden Sie unter diesem Link: http://www.youtube.com/watch?v=F80fsLBTTYU

Von Ivo Schützbach

Video: Michael Dunlop testet für Honda TT Legends

Von Ivo Schützbach

YART mit starkem Aufgebot für die 8h von Suzuka

Monster Energy Yamaha wird die 8 Stunden von Suzuka (28. Juli 2013) mit Yamaha-Testfahrer Katsuyuki Nakasuga, dem zweifachen Supersport-Vizeweltmeister Broc Parkes sowie dem ehemaligen Australischen Superbike-Champion Joshua Waters bestreiten. Für Parkes wird es die Premiere in der Endurance-WM und in Suzuka.
Von Andreas Gemeinhardt

Neues Buch von David Reygondeau

Der langjährige Suzuki-Teamfotograf David Reygondeau lässt in seinem neuesten Buch noch einmal die Saison 2012 der Endurance-Weltmeisterschaft Revue passieren. Die grossformatige Publikation (255 x 345) umfasst 176 Seiten und kostet 45 Euro. Sie ist in Englisch und Französisch unter folgenden Adressen lieferbar:
David Reygondeau, 2 av Henri martin, 94100 Saint Maur des Fosses, Frankreich. Mobile: +33 (0) 6 89 33 46 50 / E-Mail: david@reygondeau.com / Website: www.reygondeau.com / Website: www.good-shoot.com
Von Ivo Schützbach

Die Saison 2012 auf DVD

Lassen Sie die eindrucksvollsten Momente der Rennsaison 2012 noch einmal aufleben: Der Motorrad-Weltverband FIM bietet von den eigen vermarkteten Meisterschaften Endurance-, Sidecar-, Eispeedway-, SuperEnduro-, X-Trial- und Trial-WM Jahreszusammenfassungen auf DVD an. Zum Shop gelangen Sie hier
Von Ivo Schützbach

Katar fehlt im provisorischen Kalender

Der provisorische Kalender der Endurance-WM 2013 umfasst lediglich vier statt wie in diesem Jahr fünf Runden. Die Traditionsrennen Magny Cours/F (20./21. April, 24h), Suzuka/J (28. Juli, 8h), Oschersleben/D (17. August, 8h) und Le Mans/F (21./22. September, 24h) tauchen wie gehabt auf, das Rennen in Doha/Katar fehlt.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
17