SPEEDWEEK Überblick

ALLE NEWS - Serie ADAC GT4 Germany

Der McLaren 570S GT4 vor dem BMW M4 GT4
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

McLaren und BMW prämieren Fahrer der ADAC GT4 Germany

Michael Benyahia und Alain Valente wurden in das Fahrer-Entwicklungsprogramm 2020 von McLaren berufen. Gabriele Piana, Marius Zug und Hofor Racing werden von BMW für ihre Performance ausgezeichnet.
Der KTM X-Bow GT4 von True Racing hat 2019 ein Rennen in der ADAC GT4 Germany gewonnen
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

So stellt sich die ADAC GT4 Germany für 2020 auf

Die GT-Serie des ADAC hat den Kalender für die Saison 2020 verkündet. Wieder gibt es sechs Events mit insgesamt zwölf Läufen. Auch am Red Bull Ring wird wieder Station gemacht. Neu ist der Pole-Position-Award.
KTM-Piloten Mads Siljehaug (li.) und Eike Angermayr
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Das KTM-Meisterduo der ADAC GT4 im Doppelinterview

Die beiden Jungstars Eike Angermayr und Mads Siljehaug holten sich im KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter den Titel in der ADAC GT4 Germany. Im Interview sprechen die Champions über die abgelaufene Saison.
Der Porsche 718 Cayman GT4 vom KÜS Team75 Bernhard
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Timo Bernhards Team bestätigt ersten Piloten für 2020

Das Team75 Bernhard des zweifachen Le-Mans-Siegers Timo Bernhard will auch in der kommenden Saison der ADAC GT4 Germany Gas geben. Einer der Piloten im Cockpit des Porsche 718 Cayman GT4 ist Alexander Tauscher.
So soll der Aston Martin Vantage GT4 von MRT aussehen
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Maxime Martin will mit Aston Martin in die ADAC GT4

Werksfahrer Maxime Martin gründet seinen eigenen Rennstall. Der Belgier möchte in der kommenden Saison mit zwei Aston Martin Vantage GT4 in die European Series und auch in die ADAC GT4 Germany einsteigen.
Die beiden BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

So holte Hofor by Bonk den Team-Titel in der ADAC GT4

Hofor Racing by Bonk Motorsport ist eine Kooperation aus zwei Rennställen. Die Mannschaft um Teamchef Michael Bonk punktete in allen zwölf Läufen der ADAC GT4 Germany. Am Red Bull Ring gelang der einzige Saisonsieg.
Großer Jubel am Sachsenring im KTM-Lager
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

KTM feiert Titel der ADAC GT4 in coolen Trachten

Die KTM-Fahrer Mads Siljehaug und Eike Angermayr holten am Sachsenring den Titel in der ADAC GT4 Germany. Danach hatte sich das Team in bayrische Trachten gehüllt. Das war am Wochenende am Sachsenring noch so alles los.
Eike Angermayr (li.) und Mads Siljehaug sind die Meister der ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Champions 2019: Das erfolgreiche KTM-Duo im Porträt

Mads Siljehaug und Eike Angermayr sind die ersten Champions der ADAC GT4 Germany. Das KTM-Duo bot eine souveräne Leistung und setzte sich beim Finale auf dem Sachsenring die Krone auf. So ticken die neuen Meister.
Meister der ADAC GT4 Germany: Mads Siljehaug (li.) und Eike Angermayr
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

KTM gewinnt am Sachsenring und holt auch den Titel

Mads Siljehaug und Eike Angermayr vom Team Felbermayr-Reiter sind die ersten Champions der ADAC GT4 Germany. Ihre Markenkollegen Lennart Marioneck und Jan Krabec triumphieren zudem im Sonntagsrennen auf dem Sachsenring.
Pole-Position in der ADAC GT4 Germany für den KTM X-Bow GT4 von RTR projects
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Sachsenring: Zwei KTM X-Bow GT4 in erster Startreihe

Lennart Marioneck holt im KTM X-Bow GT4 die Pole-Position für das Sonntagsrennen der ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring. Alle vier X-Bow GT4 schaffen es in der Qualifikation unter die besten Sieben.
Der KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter gewinnt am Samstag auf dem Sachsenring
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Grandioser KTM-Sieg in GT4 Germany am Sachsenring

Mads Siljehaug und Eike Angermayr gewinnen das Rennen der ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring und haben in der Meisterschaft nur noch drei Punkte Rückstand. Insgesamt sogar zwei KTM auf dem Podium.
Pole-Position in der ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring für den McLaren 570S GT4
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

McLaren auf Pole-Position in ADAC GT4 am Sachsenring

Charles Fagg beginnt das Samstagsrennen der ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring im McLaren 570S GT4 auf dem ersten Startplatz. Tabellenführer Marius Zug fährt im BMW M4 GT4 lediglich von Position 21 los.
Der BMW M4 GT4 von Claudia Hürtgen auf dem Sachsenring
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

BMW mit Bestzeit im zweiten Training der GT4 Germany

Claudia Hürtgen liegt im BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport im zweiten freien Training der ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring ganz vorne. Erneut schaffen es drei Marken auf die ersten drei Plätze.
Spitze am Sachsenring: Der Audi R8 LMS von racing one
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Audi mit Bestzeit im ersten Training am Sachsenring

Markus Lungstrass liegt im ersten freien Training der ADAC GT4 Germany am Sachsenring vorne. Hinter dem Audi R8 LMS GT4 komplettieren ein BMW M4 GT4 und Mercedes-AMG GT4 die Top Drei der Session.
In der ADAC GT4 Germany vorne dabei: Der KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Holt KTM den Fahrer- und Team-Titel der GT4 Germany?

Beim Saisonfinale der ADAC GT4 Germany könnten die KTM-Fahrer Mads Siljehaug und Eike Angermayr den Meistertitel gewinnen. In der Team-Wertung hat Felbermayr-Reiter gute Chancen. Erstmals vier KTM X-Bow GT4 am Start.
Der BMW M4 GT4 von Marc Ehret und Tobias Dauenhauer
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Das war bei der GT4 Germany in Hockenheim noch los

Die ADAC GT4 Germany erlebte am Hockenheimring bereits das vorletzte Rennwochenende der Saison 2019. Es gab zwei Siege von Mercedes-AMG. Doch im Paddock der neuen Serie ereigneten sich noch weitere Geschichten.
Siegerauto: Der Mercedes-AMG GT4 von Leipert Motorsport
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Hockenheim: Nächster Mercedes-Sieg in GT4 Germany

Luca Trefz und Morgan Haber gewinnen im Mercedes-AMG GT4 von Leipert Motorsport am Sonntag in Hockenheim. Marius Zug und Gabriele Piana bauen im BMW mit Platz sechs die Führung in der Meisterschaft weiter aus.
Pole-Position in Hockenheim: Tim Heinemann vor dem Mercedes-AMG GT4
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Tim Heinemann mit Pole-Position in ADAC GT4 Germany

Am Hockenheimring wird auch in Lauf zwei der ADAC GT4 Germany ein Mercedes-AMG GT4 vom ersten Startplatz losfahren. Porsche von Lars Kern ebenfalls stark aufgelegt. Tabellenführer starten nur im Mittelfeld.
Gewinnt am Samstag in Hockenheim: Der Mercedes-AMG GT4 von HP Racing
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Hockenheim: Mercedes-AMG gewinnt bei ADAC GT4 Germany

Tim Heinemann und Luke Wankmüller feiern für Mercedes-AMG den zweiten Sieg in Folge in der ADAC GT4 Germany. BMW-Duo Marius Zug und Gabriele Piana holt sich durch einen zweiten Platz die Tabellenführung zurück.
Pole-Position bei der ADAC GT4 Germany in Hockenheim für den Mercedes-AMG GT4 von HP Racing International
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Erste Startreihe geht in Hockenheim an Mercedes-AMG

Luke Wankmüller holt sich bei der ADAC GT4 Germany in Hockenheim im Mercedes-AMG GT4 die Pole-Position. Titelkandidat Marius Zug erreicht Startplatz drei. Tabellenführer Hamza Owega kommt auf Position zehn.
Bei der ADAC GT4 Germany in Hockenheim vorne: Der Porsche 718 Cayman GT4 vom Team 75 Bernhard
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Porsche und Mercedes-AMG bestimmen zweites Training

Hendrik Still fährt im zweiten freien Training der ADAC GT4 Germany auf dem Hockenheimring in einem Porsche 718 Cayman GT4 die Bestzeit. Aber auch die Fraktion der Mercedes-AMG zeigt sich bislang geschlossen stark.
Der Mercedes-AMG GT4 von GetSpeed Performance auf dem Hockenheimring
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Zwei Mercedes-AMG im ersten Training an der Spitze

Bei der ADAC GT4 Germany auf dem Hockenheimring konnte Tabellenführer Jusuf Owega die erste Bestzeit setzen. Hinter Markenkollege Jan Philipp Springob folgten ein Porsche, ein Aston Martin und ein BMW.
Der KTM X-Bow GT4 vom Team Felbermayr-Reiter
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

KTM weiterhin voll im Titelkampf der ADAC GT4 Germany

Die ADAC GT4 Germany gastiert am Wochenende auf dem Hockenheimring. Das KTM-Duo Mads Siljehaug und Eike Angermayr will dabei die Titelchancen wahren. In der Tabelle liegen sie nur sechs Punkte hinter den Führenden.
Der Mercedes-AMG GT4 von Schütz Motorsport fährt in der ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

GT3 und GT4-Auto: Was ist eigentlich der Unterschied?

Mercedes-AMG GT3 und Mercedes-AMG GT4 sind wahre PS-Brüder. Die Fahrer von Schütz Motorsport vergleichen die zwei GT-Boliden und erklären die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede aus Fahrersicht.
Eike Angermayr vor dem KTM X-Bow GT4
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Voll im Titelkampf: Das ist KTM-Pilot Eike Angermayr

Im KTM X-Bow GT4 vom Team Felbermayr-Reiter tritt Eike Angermayr 2019 in der ADAC GT4 Germany an. Der junge Österreicher sitzt erst seit 2015 im Rennauto und könnte in diesem Jahr bereits den ganz großen Coup landen.
Gaststart in der ADAC GT4 Germany: Der BMW M4 GT4 von Sorg
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Nürburgring: Das war bei der GT4 Germany noch so los

Die ADAC GT4 Germany erlebte am Nürburgring das vierte Rennwochenende der Saison 2019. McLaren und erstmals auch Mercedes-AMG holten sich die Laufsiege in den Rennen. Doch im Paddock gab es noch weitere Geschichten.
Gewinnt am Nürburgring: Der Mercedes-AMG GT4 von HP Racing
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Erster Sieg für Mercedes-AMG in der ADAC GT4 Germany

Luke Wankmüller und Tim Heinemann gewinnen in der ADAC GT4 Germany auf dem Nürburgring. Hamza Owega und Jusuf Owega sichern sich mit Platz drei die Tabellenführung. Gabriele Piana und Marius Zug gehen leer aus.
Der McLaren 570S GT4 vom Team GT gewinnt bei der ADC GT4 Germany am Nürburgring
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Doppelsieg für McLaren in GT4 Germany am Nürburgring

Charles Fagg und Michael Benyahia gewinnen im McLaren 570S GT4 Lauf eins der ADAC GT4 Germany am Nürburgring. Die Markenkollegen Fred Martin-Dye und Christer Jöns sowie die Owega-Brüder komplettieren das Podium.
Der Mercedes-AMG GT4 von Schütz Motorsport startet am Sonntag von Platz eins
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Nürburgring: Mercedes-AMG mit beiden Pole-Positions

Hamza Owega und Marvin Dienst drehen im Mercedes-AMG GT4 bei der ADAC GT4 Germany die jeweils schnellste Runde der beiden Qualifikationen. Tabellenführer Marius Zug zeigt sich im BMW M4 GT4 ebenfalls stark.
Die beiden Porsche 718 Cayman GT4 vom Team Allied-Racing geben in der ADAC GT4 Germany Gas
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Porsche bestimmt auch zweites Training am Nürburgring

Lars Kern markiert auch im zweiten freien Training der ADAC GT4 Germany am Nürburgring die absolute Bestzeit. Phil Dörr im McLaren 570S GT4 und Hendrik Still in einem weiteren Porsche kommentieren die Top Drei.
Der Porsche 718 Cayman GT4 von Lars Kern
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Porsche mit Bestzeit im ersten Training der ADAC GT4

Lars Kern liegt im ersten freien Training der ADAC GT4 Germany auf dem Nürburgring vorn. Auch Marvin Dienst, der einen Doppelstart in ADAC GT Masters und ADAC GT4 Germany absolviert, zeigt sich stark aufgelegt.
Der KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter startet in der ADAC GT4 Germany
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Sogar drei KTM X-Bow bei GT4 Germany am Nürburgring

Zu den beiden so erfolgreichen KTM der Teams True Racing und Felbermayr-Reiter gesellt sich bei der ADAC GT4 Germany am Nürburgring ein weiterer X-Bow GT4. Dieser wird von RTR projects aus Tschechien eingesetzt.
Der Porsche Cayman GT4 von HP Racing International
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Das war bei der ADAC GT4 in Zandvoort noch alles los

Die ADAC GT4 Germany erlebte in Zandvoort das dritte Rennwochenende der Saison 2019. BMW und KTM holten sich die Laufsiege in den beiden spannenden Rennen. Doch im Paddock gab es noch viele weitere Geschichten.
Der KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter siegt in Zandvoort
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Grandioser Triumph für KTM in der ADAC GT4 Germany

In Zandvoort holen sich Mads Siljehaug und Eike Angermayr im KTM X-Bow GT4 vom Team Felbermayr-Reiter einen unglaublich starken Sieg in der ADAC GT4 Germany. Ein Mercedes-AMG und ein Audi komplettieren das Podium.
Platz zwei für den KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Beide KTM X-Bow GT4 fahren in Zandoort auf das Podium

Die Tabellenführer Marius Zug und Gabriele Piana feiern den zweiten Saisonsieg in der ADAC GT4 Germany. Mit den Plätzen zwei und drei zeigen die KTM X-Bow GT4 von Felbermayr-Reiter und True Racing eine starke Leistung.
Der Mercedes-AMG GT4 von GetSpeed startet in Zandvoort von der Pole-Position
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Mercedes-AMG mit zwei Pole-Positions in Zandvoort

Tim Heinemann und Jusuf Owega liegen in den beiden Qualifikationen der ADAC GT4 Germany in Zandvoort vorne. Neben den Mercedes-AMG GT4 zeigen sich auf erstmals trockener Strecke auch Porsche und BMW stark.
Der KTM X-Bow GT4 von True Racing
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Zandvoort: KTM liegt auch im zweiten Training vorne

Beim Auftritt der ADAC GT4 Germany in Zandvoort bestimmt KTM weiterhin das Geschehen an der Spitze des Feldes. Werksfahrer Reinhard Kofler sichert sich im X-Bow GT4 die Bestzeit der zweiten freien Trainingssitzung.
Der KTM X-Bow GT4 von Mads Siljehaug
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Zandvoort: KTM mit Bestzeit im ersten freien Training

Mads Siljehaug liegt in regnerischem ersten Training der ADAC GT4 Germany in Zandvoort vorne. Hinter dem KTM X-Bow GT4 komplettieren der Porsche von Lars Kern und der Mercedes-AMG von Jusuf Owega die Top Drei.
Der KTM X-Bow GT4 von True Racing
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Laura Kraihamer: «Zandvoort liegt dem KTM X-Bow GT4»

KTM geht als einer der Favoriten ins Rennwochenende der ADAC GT4 Germany in Zandvoort. Dort gibt Ex-Formel-1-Pilot Christian Danner sein Seriendebüt in einem McLaren. Das erwartet uns beim Auftritt in den Nordseedünen.
Die beiden Porsche 718 Cayman GT4 von Allied-Racing
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Allied-Racing: So funktioniert das erfolgreiche Team

Jan Kasperlik hat am Rennwochenende der ADAC GT4 Germany zwei Aufgaben zu bewältigen: Im Porsche Vollgas geben und das Team Allied-Racing leiten. Mittelfristig will sein Team sogar ins ADAC GT Masters aufsteigen.
Reinhard Kofler bejubelt den Sieg des KTM X-Bow GT4 in Oschersleben
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

KTM-Pilot Kofler: Vor 20 Jahren EM-Titel vor Hamilton

In der ADAC GT4 Germany konnte KTM-Werksfahrer Reinhard Kofler gleich am ersten Rennwochenende siegen. Doch schon im Jahre 1999 hat er einen ganz großen Triumph eingefahren, wie er im Gespräch mit SPEEDWEEEK.com verrät.
Der BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport fährt am Wochenende auf der Nordschleife
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Starkes Aufgebot der ADAC GT4 beim Eifel-Klassiker

13 Piloten und drei Teams aus der ADAC GT4 Germany treten am kommenden Wochenende beim legendären 24h Rennen auf dem Nürburgring an. Einige davon haben sogar gute Chancen auf den Gesamtsieg.
Gruppenbild vor imposanter Kulisse: Die McLaren 570S GT4 von Dörr Motorsport und dem Team GT
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Das war am Wochenende am Red Bull Ring noch los

Rund um die ADAC GT4 Germany gab es am Red Bull Ring viele kleine und große Geschichten. Sei es ein Fotoshooting bei McLaren oder auch eine Nachtschicht der besonderen Art auf der Autobahn. Hier eine Auswahl.
Der McLaren 570S GT4 vom Team GT bei der ADAC GT4 Germany am Red Bull Ring
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Red Bull Ring: Vorerst kein Sieger in der GT4 Germany

Der McLaren von YouTube-Star Felix von der Laden und Alain Valente überquerte als erstes die Ziellinie. Später wird das Fahrzeug disqualifiziert. Berufungsgericht des DMSB entscheidet über das Endergebnis.
Felix von der Laden im Cockpit des McLaren 570S GT4
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Pole für Felix von der Laden in ADAC GT4 Germany

YouTube-Star Felix von der Laden fährt im McLaren am Red Bull Ring den ersten Startplatz heraus. Hinter dem 570S GT4 platzieren sich Hendrik Still im Porsche Cayman GT4 und Gabriele Piana im BMW M4 GT4.
Großer Jubel am Red Bull Ring bei Thomas Jäger (li.) und Michael Schrey
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

BMW-Duo siegt bei ADAC GT4 Germany am Red Bull Ring

Michael Schrey und Thomas Jäger triumphieren im ersten Rennen am Red Bull Ring. Insgesamt schaffen es vier BMW M4 GT4 unter die ersten Fünf. Eine starke Performance liefert auch der McLaren 570S GT4 vom Team GT ab.
Pole-Position am Red Bull Ring für den BMW M4 GT4 vom MRS Besagroup Racing Team
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

BMW dominiert klar die Qualifikation am Red Bull Ring

Im Samstagsrennen der ADAC GT4 Germany am Red Bull Ring startet Thomas Tekaat von Position eins. BMW drückt der Qualifikation am Red Bull Ring ganz klar den Stempel auf. Drei M4 GT4 schaffen es unter die Top Vier.
Bestzeit in den freien Trainings am Red Bull Ring für den Aston Martin Vantage GT4 von Propeak Performance
ADAC GT4 Germany
Von Martina Müller

Aston Martin liegt im Training am Red Bull Ring vorne

Florian Thoma vom Team Propeak Performance fährt im Aston Martin Vantage GT4 in den freien Trainings der ADAC GT4 Germany die Bestzeit. Auch die BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport präsentieren sich stark.
Fährt in der ADAC GT4 Germany: Der KTM X-Bow GT4 vom Team True Racing
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Vorschau: ADAC GT4 Germany gastiert am Red Bull Ring

Am kommenden Wochenende gibt die ADAC GT4 Germany am Red Bull Ring Vollgas. Mit Laura Kraihamer und Reinhard Kofler vom Team True Racing liegen zwei KTM-Piloten in der Gesamtwertung vorne. Das erwartet uns am Spielberg.
Österreicher in der ADAC GT4 Germany: (v.li.) Laura Kraihamer, Reinhard Kofler, Eike Angermayr, Thomas Jäger, Michael Fischer und Constantin Schöll
ADAC GT4 Germany
Von Felix Schmucker

Sechs Österreicher vor Heimspiel am Red Bull Ring

Nächste Station der neuen ADAC GT4 Germany ist der Red Bull Ring. Mit Laura Kraihamer, Reinhard Kofler, Eike Angermayr, Thomas Jäger, Michael Fischer und Constantin Schöll sind sechs Piloten aus Österreich am Start.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 10.12., 13:40, Motorvision TV
Motorcycles
Di. 10.12., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 10.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 10.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 10.12., 19:40, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 10.12., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 10.12., 21:25, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm