Sarah Heide: Aufwärtstrend in der IDM

Von Conny Fulk
IDM Supersport
Sarah Heide auf dem Vormarsch

Sarah Heide auf dem Vormarsch

Die IDM-Supersport-Pilotin konnte bisher in jedem Rennen Punkte holen. Auch im Regen läuft es inzwischen wieder besser. Fortschritte beim Sachsenring-Test.

Am vergangenen Wochenende testeten einige IDM-Piloten am Sachsenring. So auch die einzige Dame in der Supersport-Klasse, Sarah Heide. Die 25-Jährige hat sich für diese Saison einiges vorgenommen. Im letzten Jahr fuhr Heide vier Mal in die Punkteränge. Das soll sich dieses Jahr ändern.

Schon beim Frühjahrestraining am Lausitzring gab es zufriedene Gesichter beim Team Suzuki Laux ADAC Sachsen. «Wir haben die Reifenmarke gewechselt und Sarah muss erst einmal Vertrauen in die Pirellis finden, aber das wird schon», sagte Teamchef Stefan Laux nach dem ersten Training. «Nach wenigen Runden kam Sarah wieder in die Box und meinte, das ist mein Reifen. Sie war vollauf zufrieden und das hat man auch an den Zeiten gesehen.»

Die ersten vier Rennen der Saison verliefen für Sarah Heide voll nach Plan. «Ich habe bis jetzt in jedem Lauf gepunktet. Ich bin über eine Sekunde schneller als im letzten Jahr, das stimmt mich zuversichtlich», sagt Heide.

Gegen ihre männlichen Konkurrenten muss sich die junge Dame nicht verstecken. Am Lausitzring kämpfte sie unter anderem mit Ex-Meister Jesco Günther und machte mächtig Druck auf Christian von Gunten. «Es macht richtig Spass, mit den Jungs zu kämpfen. Wir kennen uns gut, teilweise schon aus dem ADAC Junior Cup und wissen, wie weit wir gehen können», erklärt Sarah Heide.

Beim IDM-Lauf in Zolder hatte die Suzuki-Pilotin Mitte Mai noch etwas zu kämpfen. Neue Rennstrecke und widrige Wetterbedingungen verunsicherten die Suzuki-Pilotin. «Ich habe noch einige Probleme, im Nassen schnell zu fahren», gesteht sie. «Vor einigen Jahren bin ich in Oschersleben schwer gestürzt und habe mich verletzt. Das ist noch im Hinterkopf und ich bin etwas verkrampft. Aber jeder Kilometer im Regen bringt wieder ein bisschen Selbstvertrauen zurück.»

Und das zeigte sich auch im Rennen. Zwei mal drei Punkte waren die Ausbeute von Zolder. Ganz zufrieden war die ehrgeizige Suzuki-Fahrerin dennoch nicht. «Die Strecke war für alle neu und die Wetterbedingungen mehr als ungünstig. Ich denke allerdings, dass an diesem Wochenende mehr drin gewesen wäre, wenn ich in ein paar Situationen konsequenter gewesen wäre. Aber ich habe mich wieder etwas gesteigert», sagt das Geburtstagskind von Zolder.

Nach dem Regen-Rennen von Belgien stand nun der Test am Sachsenring an. «Die Spitze mit Tatu Lauslehto, Roman Stamm oder Kevin Wahr sind noch weit weg und eine andere Welt. Aber wir sind ein kleines Team und Plätze in den Top-Ten oder in den Punkterängen sind für uns ein grosser Erfolg», versichert Teamchef Laux. «Wir haben einen riesigen Schritt nach vorne gemacht und es ist schön zu sehen, dass Sarah wieder Spass am Fahren hat. Unsere Rennen kommen noch, besonders bei hohen Temperaturen kann Sarah richtig mithalten, denn konditionell macht ihr keiner was vor. Sie ist topfit.»

Nach vier von 16 Rennen belegt Sarah Heide Platz 13 in der Gesamtwertung. Kein schlechter Ausgangspunkt für den Rest der IDM-Saison 2013. «Wir werden noch ein paar Kleinigkeiten verbessern, dann fahren wir dort, wo wir hingehören», ist Teamchef Laux zuversichtlich.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 21.06., 20:15, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 21.06., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 21.06., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 21.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
» zum TV-Programm
3DE