IDM Supersport 600

Speednews

Von Esther Babel

IDM Nürburgring: Lauslehto statt Burns

Nach seinem unverschuldeten Ausritt im ersten Rennen bei der IDM Superstock 600 am Nürburgring, wird Kane Burns vom Team Suzuki Stoneline Mayer für unfit erklärt. Stattdessen springt erneut KTM-Testpilot Tatu Lauslehto ein. Der Finne fährt nur das Warm-up und muss vom letzten Startplatz ins Rennen gehen.
Von Helmut Ohner

Rote Flagge beim zweiten Rennen

Ein schwerer Unfall im zweiten Lauf der IDM Supersport zwang den Veranstalter zum Abbruch. Tatu Lauslehto, Christian von Gunten und David Schmidtwaren auf der Start-Ziel-Geraden zusammengestoßen. Über den Zustand der Piloten gibt es im Augenblick keine Informationen.
Von Esther Babel

Assen: Florian Alt holt Pole-Position

Im Abschlusstraining der IDM Supersport waren zwei Gastfahrer die schnellsten Piloten auf der Strecke. Mit einer Zeit von 1.40,793 holte sich Florian Alt mit der Freudenberg-Yamaha die Pole-Position. Knapp dahinter war der  Niederländer Wayne Tessels unterwegs. Platz 3 ging an den Österreicher Stefan Kerschbaumer.
Von Esther Babel

Nürburgring: Pole für Kerschbaumer

In der IDM Supersport wird um 16.00 Uhr der Österreicher Stefan Kerschbaumer mit seiner Yamaha beim ersten Rennen auf dem Nürburgring von der besten Startposition ins Rennen gehen. Er war mit seiner Zeit von 1.28,553 Schnellster. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Roman Stamm (Kawasaki) und Tatu Lauslehto (Suzuki).
Von Esther Babel

Kevin Wahr startet vom ersten Platz

Beim IDM-Supersport-Lauf auf dem Hockenheimring sicherte sich Titelkandidat Kevin Wahr den ersten Platz in der Startaufstellung. Von Platz 2 geht Jan Bühn ins Rennen, Roman Stamm komplettiert die erste Startreihe.
Von Esther Babel

Ergebnis bestätigt-Benzinproben negativ

Für die Klasse IDM Supersport war aufgrund einer Kraftstoffüberprüfungen auf dem Red Bull Ring das Ergebnis ausgesetzt.

Nach dem zweiten Rennen der Klasse Supersport wurden Kraftstoffproben an den Fahrzeugen von Kevin Wahr und Stefan Kerschbaumer entnommen. Die Proben wurden vor Ort im Beisein der Teilnehmer verplombt und zur neutralen Untersuchung in ein autorisiertes Labor übergeben.

Die Ergebnisse der Untersuchung nach DIN 51405 waren negativ – also ohne Beanstandungen. Das Ergebnis der Klasse Supersport  ist somit endgültig und bestätigt.
Von Esther Babel

Roman Stamm in der WM-Warteschleife

Der Schweizer Roman Stamm kommt viel rum in dieser Saison. Sowohl in der IDM Supersport also auch in der Langstrecken-WM ist er mit seiner Kawasaki vorne dabei. Auf die Zusage für den Einsatz beim Supersport-WM-Lauf auf dem Nürburgring muss Stamm allerdings noch warten. Aber auch dort will er unbedingt dabei sein.
Von Esther Babel

Schulterverletzung bei Thomas Walther

Beim zweiten Rennen der IDM Supersport fehlte auf dem Schleizer Dreieck der Lokalmatador Thomas Walther. Der hatte sich bei einem Sturz am Vortag eine Muskelverletzung an der Schulter zugezogen und musste auf einen Start am Sonntag verzichten.
Von Esther Babel

Jan Bühn: Supersport-Bestzeit in Schleiz

Bei den stetig steigenden Temperaturen änderte sich beim Qualifying der IDM Supersport auf dem Schleizer Dreieck am Nachmittag nicht mehr viel. Die Pole-Position ging an den Freudenberg-Piloten Jan Bühn. Ausserdem in Startreihe 1: Kevin Wahr, Roman Stamm und Leon Bovee.
Von Esther Babel

Video: Stefan Kerschbaumer - der Doppelsieger

Der Österreicher Stefan Kerschbaumer gewann am Wochenende bei seinem Heimrennen auf dem Red Bull Ring beide Läufe zur IDM Supersport. Katja Poensgen unterhielt sich vor dem Rennen mit dem 23-Jährigen.
Von Helmut Ohner

Ab Schleiz auch Moto2-Motorräder in der IDM

Die Fans der IDM können sich ab dem Rennwochenende auf dem Schleizer Dreieck auf noch mehr Abwechslung in den Starterfeldern freuen. «Wir möchten auch Fahrern von Moto2-Maschinen die Möglichkeit geben, in der IDM Supersport an den Start zu gehen», erklärt Josef Hofmann, Geschäftsführer des Serienpromoters MotorEvents HMP GmbH. «Es wird für sie jedoch keine Meisterschaftspunkte geben. Es erfolgt lediglich eine Veranstaltungs- bzw. Tageswertung.»
Von Helmut Ohner

Sutter auf Pole-Position am Red Bull Ring

Eine perfekte Strategie der Piloten des Teams Kawasaki Schnock Shell Advanced brachte für die Eidgenossen die Startplätze 1 bis 3. Daniel Sutter fixierte bereits in der ersten Trainingssitzung mit 1.32,343 die schnellste Runde vor Roman Stamm und Philippe von Gunten. Lokalmatador Stefan Klabacher konnte seine Zeit im zweiten Qualifikationstraining nicht mehr verbessern und wird von der vierten Startposition ins Rennen gehen. Der Zeitplatzierte in der Zwischenwertung der IDM Supersport, der Deutsche Kevin Wahr, musste sich mit der achtschnellsten Zeit zufriedengeben.
Von Esther Babel

Video: IDM Supersport-Lauf 1 in Oschersleben

Bevor es zun den IDM-Rennen auf dem Red Bull Ring geht, noch ein kurzer Blick auf die Veranstaltung in Oschersleben. Zum ersten Rennen der IDM Supersport geht es hier:

Von Esther Babel

Pole-Position für Stefan Kerschbaumer

Für Stefan Kerschbaumer wurde es im Abschlusstraining zur IDM Supersport in Oschersleben zum ersten Mal in diesem Jahr die Pole-Position. Auch der Schweizer Roman Stamm verbesserte seine Zeit aus dem ersten Training, blieb aber knapp hinter dem Österreicher. Die Startplätze 3 und 4 gingen an Kevin Wahr und Jan Bühn.
Von Esther Babel

Stefan Kerschbaumer sucht ein Grid-Girl

Wer am kommenden Wochenende Lust auf einen Besuch beim IDM-Lauf im belgischen Zolder hat und dabei gleich in der Startaufstellung mitmachen möchte, kann das bei IDM-Supersport-Pilot Stefan Kerschbaumer tun. Der Österreicher sucht per Facebook ein nettes Gridgirl. Bewerben kann man sicher hier: Grid-Girl
Von Ivo Schützbach

Günther Knobloch: Kein Comeback

Als Teammanager von Marco Nekvasil und Dominic Schmitter in der Supertsock-600-EM ist Günther Knobloch bis über die Ohren eingespannt. «Zum Spaß werde ich schon noch ab und zu fahren, Rennen sind derzeit aber keine geplant», sagt der 36-Jährige, der jahrelang IDM fuhr. «In der zweiten Saisonhälfte sitze ich wieder öfters aus Bike, im Moment wäre ich gar nicht fit genug. Dass mich das Rennfieber noch einmal packt, glaube ich aber nicht.»
Von Esther Babel

Video: Kerschbaumer in Rijeka

Bis zum Auftakt der IDM Supersport auf dem Lausitzring dauert es noch eine gute Woche. Der Österreicher Stefan Kerschbaumer flüchtete vor den kühlen Temperaturen in Deutschland vorab nach Kroatien, um sich dort für die IDM warm zu fahren. In Rijeka drehte er seine Runden: Mitfahren kann man hier:
Von Esther Babel

IDM-Sponsor verlost Tickets für den Lausitzring

Die KKT-Kratochwill GmbH unterstützt nicht nur den IDM-Supersportpiloten Jesco Günther, sondern verlost für jedes IDM-Rennen 2 x 2 Eintrittskarte, inklusive Plauderstunde mit dem Piloten und Besuch in der Suzuki-Hospitality. Wer Karten für den Lausitzring (19.  bis 21. April) will, besucht die Seite www.kkt-cool.de oder schaut direkt auf deren Facebook-Seite vorbei. I-like drücken und schon ist man beim Gewinnspiel dabei.
Von Matthias Dubach

Marvin Fritz: Vertrag unter Dach und Fach

Die Saison von Marvin Fritz in der IDM Supersport ist gesichert. Der 19-Jährige wird für das Team Dupli-Color Racing antreten und eine Honda pilotieren. «Ich danke allen Sponsoren, die das möglich gemacht haben. Ich kann den ersten Test in Spanien kaum erwarten», meldete Fritz erleichtert.
Von Otto Zuber

Mit Bovee kommt ein Meister in die IDM

Leon Bovee, Supersport-Meister 2012 in den Niederlanden, wird in der Saison 2013 auf einer Yamaha R6 in der IDM Supersport an den Start gehen. Dazu ist sein Team DTC Racing eine Zusammenarbeit mit KME Engineering aus Bottrop eingegangen. KME Engineering ist die Firma von Thomas Kubiak und Marcus Eschenbacher, die im Motorradrennsport bereits mit vielen Erfolgen, ob Supersport-WM, Superbike-WM und IDM, aufwarten konnten.
Von Esther Babel

Stamms Ausflug in die WM-Welt geht los

Die Operation Supersport-Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende im franzöischen Magny-Cours mit dem Schweizer Roman Stamm läuft. Mit seinem Team Suzuki-Mayer will es der IDM-Supersport-Pilot in dieser Saison nochmals wissen. Auf der Homepage www.romanstamm.ch gibt es alle News, Sendezeiten des Rennens auf Eurosport, Live-Timing  und viele weitere Details mehr zu diesem Wochenende.                   
Von Ivo Schützbach

WM-SSP Portugal: Knobloch verschnupft

Die beiden Österreicher Günther Knobloch und David Linortner, sonst in der IDM Supersport unterwegs, sind in Portimao als Wildcard-Fahrer am Start. Für Sonntag ist Fahrer und Teamchef «Knobi» vorsichtig optimistisch: «Ich weiss nicht, ob der Reifen durchhalten wird, wir haben noch einige Set-up Probleme. Zudem leide ich an einer Virusinfektion. Ich habe Halsweh, Schnupfen, Husten, mir war schwindelig. Am Freitag bin ich deswegen sogar gestürzt. Aber inzwischen geht es mir besser. Um morgen in die Punkte zu fahren, müsste wirklich alles passen.»
Von Esther Babel

SSP-WM Portugal: IDM-Trio im Einsatz

In der IDM Supersport haben Jesco Günther, Günther Knobloch und David Linortner in dieser Saison das eine oder andere Duell ausgetragen. Bei ihrem Wildcard-Einsatz im portugisischen Portimao können die Drei ebenfalls nicht voneinander lassen. Sie belegen nach dem ersten Zeittraining die Plätze 23, 24 und 25.
Von Esther Babel

GP Australien: Schweizer IDM-Pilot bei der WM

Marco Colandrea war in diesem Jahr als Teamkollege von Michi Ranseder in der IDM Supersport unterwegs. Jetzt übt sich der Schweizer in der Motorrad-WM. Mit einem 125er-Motorrad des Teams WTR Ten10. Nach dem zweiten freien Training belegt er mit einer Zeit von 1.45,195 Platz 31.
Von Esther Babel

Hockenheim: Niederländer schnell im Warm-up

In der IDM Supersport düste im verregneten Warm-up auf dem Hockenheimring der Niederländer Pepijn Bijsterbosch auf den ersten Platz. Der Österreicher David Linortner eroberte Rang 2, Kervin Bos Rang 3. Vierter wurde Yamaha-Pilot Florian Bauer. Jesco Günther und Günther Knobloch verzichteten auf das feucht-fröhliche Vergnügen.
Von Esther Babel

Bernd Hiemer wieder starklar

Im Mai hatte sich Bernd Hiemer eine Fraktur des Oberarmkopfs zugezogen und fiel lange aus. Auf dem Hockenheimring ist er wieder dabei. Mit einer Leih-Yamaha vom Team Vektor, sonst mit Jesco Günther unterwegs, und unter Leitung von Peter Rubatto ist Hiemer, sonst in Diensten von MZ, bei der IDM Supersport am Start.
Von Esther Babel

Knobloch am Wochenende in Hockenheim unterwegs

Am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) findet auf dem Hockenheimring der fünfte Lauf zur Deutschen-Rundstrecken-Championship statt. Mit am Start der Klasse Supersport 600 die beiden IDM-Piloten aus Österreich Günther Knobloch und David Linortner. Knobloch, Zweiter der aktuellen IDM-Tabelle hinter Jesco Günther, bereitet sich damit auf das IDM-Finale auf dem Hockenheimring vom 16. bis zum 19. September vor.

 

Von Esther Babel

Marc Moser verpasst beim WM-Lauf die Punkteränge

Marc  Moser, sonst in der IDM Supersport unterwegs, zog sich bei seinem Wildcard-Einsatz zur Supersport-WM auf dem Nürburgring achtbar aus der Affäre. Mit Platz 18 verpasste er zwar die Punkteränge um vier Sekunden, aber acht Fahrer liess er bei seinem WM-Start in der Ergebnisliste hinter sich.
Von Esther Babel

Marc Moser holt sich in der WM Startplatz 13

Marc Moser, sonst in der IDM Supersport am Start, geht als Wildcard-Pilot beim Supersport-WM-Lauf von Startplatz 13 ins Rennen. Am Samstag-Vormittag musste der 18-Jährige im freien Training noch einen Sturz wegstecken. Im Qualifying lieferte er dann eine Rundenzeit ab, die gerade Mal 1,6 Sekunden langsamer als die Pole-Zeit von Ex-Weltmeister Fabien Foret war.
Von Esther Babel

Marc Moser auf Platz 14 der Supersport-WM

IDM-Supersport-Pilot Marc Moser landete mit seiner Wildcard beim Supersport-WM-Lauf auf dem Nürburgring nach dem ersten Qualifikationsstraining auf dem 14. von 33. Plätzen. Mit seiner Zeit von 2.02,311 ist er mit einem Rückstand von 2,540 Sekunden hinter der Bestzeit des Briten Sam Lowes unterwegs.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm

Aus dem Archiv