Nürburgring-Nordschleife: Jahreskarte zum Sonderpreis

Von Rolf Lüthi
An der Nordschleife ist die Saison zu Ende, nun wird der Asphalt an mehreren Stellen erneuert. Die Preise für Einzelrunden bleiben 2019 gleich, die Jahreskarte gibt’s bis 16. Dezember zum Sonderpreis.

Am vergangenen Wochenende öffnete die Schranke der Nordschleife zum letzten Mal in 2018 für die sogenannten Touristenfahrten. Nürburgring-Fans nutzten diese Gelegenheit, um die Grüne Hölle noch einmal mit dem eigenen Fahrzeug zu befahren. Nun gehört das Asphaltband den Baufahrzeugen, die den Asphalt an fünf verschiedenen Streckenabschnitten für die neue Saison von Grund auf erneuern. Rund vier Millionen Euro investiert der Nürburgring in diesem Winter in die Sanierung der Fahrbahn und schafft somit auch im nächsten Jahr wieder beste Bedingungen.

Wenn alles nach Plan läuft, sind die Arbeiten im Februar 2019 abgeschlossen. Wer sich jetzt schon sein Guthaben sichern oder zu Weihnachten einen Gutschein verschenken möchte, kann dies bereits jetzt tun. Gleiches gilt für die Saisonkarte 2019, die bis zum 16. Dezember noch zum Vorteilspreis erhältlich ist.

Im nächsten Jahr kann jeder wieder am Wochenende und an Feiertagen für 30 Euro eine Runde auf dem geschichtsträchtigen Asphaltband drehen. Genauso viel kostet ab 2019 auch ein Stint von 15 Minuten auf der modernen Grand-Prix-Strecke. Wer unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, im Rahmen der Öffnungszeiten auf der Nordschleife fahren möchte, kann dies für den vergünstigten Preis von 25 Euro pro Runde tun.

Die Saisonkarte, mit der dessen Besitzer unbegrenzt viele Runden auf der Nordschleife und der Grand-Prix-Strecke drehen kann, wird ab dem nächsten Jahr 2.200 Euro kosten. Jedoch gibt es hier eine bis zum 16. Dezember 2018 limitierte Aktion. Interessierte haben bis zu diesem Stichtag die Möglichkeit, sich die Saisonkarte 2019 im Vorverkauf für den Vorteilspreis von 1.900 Euro zu sichern. Die Aktion bezieht sich ausschließlich auf das Nürburgring Online-Portal für Touristen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 30.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 23:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Fr.. 30.09., 23:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT