SPEEDWEEK Überblick

Alle News von Jan Sievers

Günther Bauer
Eisspeedway
Von Jan Sievers

Nach schwerem Sturz: Günther Bauers Saison beendet

Nach seinem schweren Sturz beim Eispeedway-Grand-Prix in Inzell wird Günther Bauer beim WM-Finale in Heerenveen fehlen: «Heute ist der erste Tag, an dem ich zumindest erahnen kann, dass ich ein Mensch bin.»
Die Top-3 von Inzell
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Inzell-GP: Koltakov setzt Siegeszug fort

Der Weltmeister setzt seinen Siegeszug fort, auch in Inzell war Dmitry Koltakov nicht zu bezwingen. Harald Simon und Franz Zorn rasten bis ins Halbfinale.
In der Max Aicher Arena laufen die Räder rund
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Mega-Wochenende in Inzell: Drei Tage volles Programm

Die Verwandlung des Inzeller Eisschnelllauf-Stadions in eine Motorsport-Weltmeisterschafts-Arena hat begonnen. Der Aufwand ist enorm, der Zeitplan erlaubt keine Fehler.
Ulf und Ove Ledström, Jubilar Per-Olof Serenius
Eisspeedway
Von Jan Sievers

Per-Olof Serenius: Der Eisspeedway-Held wird 70

Eisspeedway-Legende Per-Olof Serenius wurde heute 70 Jahre alt. Auch wenn er keine Rennen mehr fährt, ist er nach wie vor fast jedes Wochenende auf dem Rennplatz.
Das Bild spricht Bände: Dmitrij Koltakov fährt weit voraus
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Berlin-GP: Dmitrij Koltakov fährt in eigener Liga

Auch am zweiten Renntag konnte in Berlin niemand Dmitry Koltakov das Wasser reichen. Der Eisspeedway-Weltmeister gewann vor Dinar Valeev und Dmitry Khomitsevich.
Sieger und WM-Leader Dmitrij Koltakov
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Eisspeedway-GP Berlin: 2 Österreicher im Halbfinale

Im Eisspeedway-GP in Berlin baute Dmitrij Koltakov seine WM-Führung weiter aus. Der Schwede Martin Haarahiltunen kam erneut aufs Podest, Franz Zorn und Harald Simon bis ins Halbfinale.
Die Top-3: Hans Weber, Max Niedermaier und Stefan Pletschacher (v.l.)
Eisspeedway-DM
Von Jan Sievers

Eisspeedway-DM Berlin: Max Niedermaier konkurrenzlos

Ungefährdet fuhr Max Niedermaier seinem zweiten Deutschen Meistertitel entgegen. Im Eispeedway-Finale in Berlin hatte er keine Gegner, Hans Weber wurde vor Stefan Pletschacher Zweiter.
Stefan Pletschacher
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Eisspeedway-GP Inzell: Auch Stefan Pletschacher dabei

Mit einer Wildcard ausgestattet, wird Stefan Pletschacher beim Eisspeedway-Grand-Prix in Inzell dabei sein. Neben Hans Weber und Günther Bauer ist er der dritte Deutsche im Feld.
Jasper Iwema
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Jasper Iwema gibt zu: «Mache manchmal blöde Fehler»

Eine Bereicherung für den Eisspeedway-Grand-Prix ist Jasper Iwema allemal. Der Niederländer ist bereits sehr schnell, doch teilweise zu ungestüm, was ihn einige Punkte kostete.
Günther Bauers Motorrad bleibt in Berlin verwaist
Eisspeedway-DM
Von Jan Sievers

Fuß verletzt: Eisspeedway Berlin ohne Günther Bauer

Günther Bauer wird bei der Deutschen Eisspeedway-Meisterschaft und beim Grand Prix in Berlin nicht an den Start gehen. Seine Entzündung im Fuß macht Rennen fahren unmöglich.
Max Niedermaier
Eisspeedway-EM
Von Jan Sievers

Max Niedermaier: «Die DM ist das wichtigste Rennen»

Mit dem fünften Platz bei der Eisspeedway-Europameisterschaft in Russland tankte Max Niedermaier Selbstvertrauen. Am Donnerstag will er in Berlin wieder Deutscher Meister werden.
Tobias Busch
Eisspeedway-EM
Von Jan Sievers

Kraftanstrengung: Wie Tobias Busch die Rillen bezwang

Dass Lutscher einem im Eisspeedway helfen können, zeigte die Europameisterschaft in Russland. Tobias Busch steigerte sich dank Zucker am Stiel, Ex-Rennfahrer Mischa Bogdanov verriet ihm einige Geheimnisse.
Igor Kononov hatte mit dem EM-Gewinn keine Mühe
Eisspeedway-EM
Von Jan Sievers

Kononov EM-Champion, Niedermaier guter Fünfter!

Igor Kononov gewann die Eisspeedway-EM im russischen Vjatskije Poljany. Max Niedermaier wurde starker Fünfter, Tobias Busch und Josef Kreuzberger schafften es in die Top-10.
Schwedens Top-3: Niclas Svensson, Martin Haarahiltunen und Ove Ledström (v.l.)
Eisspeedway
Von Jan Sievers und Per Gustafsson

Schweden: Haarahiltunen rang Niclas Svensson nieder

In Hallstavik wurde Martin Haarahiltunen zum neuen Schwedischen Eisspeedway-Meister gekrönt. Im Endlauf konnte er sich gegen Niclas Svensson und Ove Ledström durchsetzen.
Max Niedermaier
Eisspeedway-EM
Von Jan Sievers

Eisspeedway-EM: Max Niedermaier mit Medaillenchancen

Favorit Igor Kononov liegt zur Halbzeit der Eisspeedway-EM in Vjatskije Poljany vor zwei Russen in Führung. Für eine Medaille muss Max Niedermaier nach seinem B-Final-Sieg im zweiten Rennen ins Finale fahren.
Hart im Nehmen: Ove Ledström
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Wikinger Ove Ledström: «Die Schmerzen waren zu stark»

Er zählt zu den ruhigsten, schnellsten und zähsten Vertretern im Eisspeedway-Grand-Prix: Ove Ledström aus Schweden musste schon viel einstecken und wurde am Ende doch fast immer belohnt.
Bester Nicht-Russe in der WM: Martin Haarahiltunen
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Martin Haarahiltunen: «Zur Hälfte kotzt es mich an»

Dass ein Newcomer den Russen kurz vor der Halbzeit des Eisspeedway-Grand-Prix am dichtesten auf den Fersen ist, war nicht zu erwarten. Der Schwede Martin Haarahiltunen hat auch nicht daran geglaubt.
Franz Zorn prangert die Dilettanten von der FIM an
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Franz Zorn platzt der Kragen: «Es ist ein Sauhaufen»

Am ersten Tag des Eisspeedway-GP in Togliatti stand Franky Zorn im Halbfinale, am zweiten Tag wäre das auch moöglich gewesen. Doch eine fragwürdige Referee-Entscheidung verwehrte ihm die Teilnahme.
Igor Kononov ist der Favorit
Eisspeedway-EM
Von Jan Sievers

Eisspeedway-EM: Wieder eine Kalashnikov für den Sieg?

Man spricht deutsch bei der Eisspeedway-Europameisterschaft, die am Wochenende im russischen Wjatskije Poljany stattfindet. Harald Simon und Max Niedermaier haben Medaillenchancen, Topfavorit ist Igor Kononov.
Hans Weber (vorne) hat keine guten Erinnerungen an Togliatti
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Hans Weber: «Blödes Wochenende auf schwierigem Eis»

Bei den beiden Eisspeedway-Grands-Prix in Russland war bei Hans Weber der Wurm drin. Dass er nicht ernsthafter verletzt nach Hause fahren kann, ist sein einziger Trost.
Niclas Svensson feierte sein bestes GP-Ergebnis
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Niclas Svensson: «Ich war nicht frei im Kopf»

Zweigeteilt war der Eisspeedway-Grand-Prix in Toglitatti aus Sicht von Niclas Svensson. Am Samstag feierte der 27-Jährige seine erste Finalteilnahme, am Sonntag sprangen nur drei Punkte heraus.
Die Top-3 des zweiten Togliatti-GP
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Eis-GP Togliatti: Alles sechs Russen an der Spitze

Dmitry Khomitsevich konnte den zweiten Togliatti-GP gewinnen und den Siegeszug von Eisspeedway-Weltmeister Dmitry Koltakov stoppen. Hans Weber crashte spektakulär, Günther Bauer rehabilitierte sich.
Martin Haarahiltunen (199) ist bester Nicht-Russe
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Martin Haarahiltunen: Grippaler Infekt, keine Kraft

Martin Haarahiltunen bleibt der härteste Verfolger der Russen. Im Eisspeedway-Grand-Prix in Togliatti verpasste der Schwede die dritte Finalteilnahme trotz Krankheit nur knapp.
Harald Simon (50) gegen Jan Klatovsky
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Harald Simon behandelt sich selbst: «Warum zum Arzt?»

Anstatt auf der Couch zu liegen und sein aufgeschlitztes Bein zu kurieren, fährt Harald Simon lieber Eisspeedwayrennen als Reha-Maßnahme. Der Österreicher verpasste im Togliatti-GP aber das Halbfinale.
Franz Zorn
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Franz Zorn gibt zu: «Mehr ist zurzeit nicht drin»

Franky Zorns Formkurve steigt weiter, im Eisspeedway-GP in Togliatti konnte er seine erste Semifinalteilnahme erreichen. Ganz der Alte wie zu Saisonbeginn ist der Österreicher aber noch nicht.
Hans Weber in Togliatti
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Hans Weber: «Mir tut jetzt fast der ganze Körper weh»

Dreimal machte Hans Weber im Eisspeedway-Grand-Prix in Togliatti/Russland Bekanntschaft mit den Strohballen. Für den Bayer wären deutlich mehr als vier Punkte möglich gewesen, er ist unzufrieden.
Dmitrij Koltalkov: Maximale Traktion am Hinterrad
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Togliatti-GP: Koltakov überragend, Bauer dehydriert

​ Dmitry Koltakov zieht in der Eisspeedway-Weltmeisterschaft auf und davon. In Toglitatti gewann er vor Dmitry Khomitsevich und Daniil Ivanov. Franz Zorn kam als einziger Deutschsprachiger ins Halbfinale.
Hans Weber in Shadrinsk
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Hans Weber: «Nach dem Crash war das Rennen gelaufen»

Zwei Mal musste Hans Weber nach den Eisspeedwayrennen in Astana ins Krankenhaus, mittlerweile sind die Beschwerden fast abgeklungen. In Shadrinsk lief es dennoch nicht wunschgemäß.
Weltmeister Dmitrij Koltakov schwört auf uralte Reifen
Eisspeedway
Von Jan Sievers

Eisreifen: Warum sich 600 € pro Stück lohnen sollen

Während in der Formel 1 immer neue Reifenmischungen entwickelt werden, montieren die Eisspeedway-Weltmeister uralte Schlappen. 25 Jahre und noch älter sind die Pneus der Russen.
Per-Olof Serenius ist heute nur noch Zuschauer
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Serenius: «Russen haben keine schnelleren Motoren»

Über Jahrzehnte war Per-Olof Serenius einer der weltbesten Eisspeedway-Fahrer, er ist der letzte Nicht-Russe, der Weltmeister wurde. Nun hilft der 69-Jährige Ove Ledström als Trainer, Mentor und Nachtanker.
Ove Ledström vor Franz Zorn
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Ove Ledström nach Crash: «Manchmal wird es zu hart»

Jahrelang haben Per-Olof Serenius und Stefan Svensson den schwedischen Eisspeedway-Sport dominiert. Mittlerweile ist eine neue Generation in die Weltspitze vorgedrungen.
Daniil Ivanov
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Daniil Ivanov: «Halbgas fahren können wir nicht»

Russland wurde souverän Eisspeedway-Team-Weltmeister und hat die alte Hackordnung wiederhergestellt. Spielerisch leicht sah es aus, als die Russen über das Eis in Shadrinsk flogen.
Max Niedermaier in Shadrinsk
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Max Niedermaier klagt: «Mir fehlt es an Rennpraxis»

Max Niedermaier war in diesem Jahr nur der dritte Mann in der deutschen Eisspeedway-Nationalmannschaft. Nach Rang 4 im Team-WM-Finale in Shadrinsk will er weiter in Russland trainieren.
Österreich gewann mit Franz Zorn (li.) und Charly Ebner Bronze
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Franz Zorn: «Mein Körper wurde im Bus vergewaltigt»

Zusammen mit Charly Ebner holte Franz Zorn für Österreich die Bronzemedaille bei der Eisspeedway-Team-WM in Shadrinsk. Eine Woche zuvor war damit nicht zu rechnen.
Günther Bauer
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Günther Bauer: «Haben keine WM-Medaille verdient»

Die Wunden nach dem Desaster im Astana-GP sind geleckt und Günther Bauer ist auf dem Weg zurück zur Normalform. In Shadrinsk bei der Eisspeedway-Team-WM zeigte der Bayer, dass er noch fahren kann.
Die wieder mal siegreichen Russen
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Eis-Team-WM: Deutschland geht ohne Medaille heim

​ Russland gewann die Eisspeedway-Mannschafts-Weltmeisterschaft in Shadrinsk und blieb ungeschlagen. Verdient holten Schweden und Österreich die weiteren Medaillen, Deutschland nur Vierter.
Russland gab keinen Punkt ab
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Eis-Team-WM: Österreicher liegen vor den Deutschen

Zur Halbzeit der Eisspeedway-Team-WM in Sibirien liegt Russland vor Schweden und Österreich in Führung. Die deutschen Medaillenchancen sind nahezu verpufft.
Egal, wer für Russland fährt, es wird fast immer Gold
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Team-WM Shadrinsk: Interessant wird’s um Platz 2 & 3

Sechs Mannschaften kämpfen dieses Wochenende im sibirischen Shadrinsk um die Eisspeedway-Team-Weltmeisterschaft 2018. Seriensieger Russland gab im Training eine Machtdemonstration.
Anlas wird exklusiver Reifenausrüster des SGP
Speedway-GP
Von Jan Sievers

Neue Vorschrift: Türkische Reifen für Speedway-GP

Ein neuer Reifenhersteller wird den Speedwaymarkt bereichern und exklusiver Lieferant für den Grand Prix. Die türkische Firma Anlas hat mit Promoter IMG einen Drei-Jahres-Vertrag abgeschlossen.
Martin Haarahiltunen
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Hyperaktiver Martin Haarahiltunen: «Action in 40 sec»

Dass der Schwede Martin Haarahiltunen volle Action liebt, zeigte er beim Eisspeedway-GP-Auftakt in Astana. Zweimal raste er ins Finale, die Russen haben den Warnschuss verstanden.
Harald Simon in Shadrinsk
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Tiefschlag: Harald Simon verzichtet auf die Team-WM

Franz Zorn und Charly Ebner müssen im Finale der Eisspeedway-Team-WM in Sibirien zu zweit antreten. Das Knie von Harald Simon ist so stark geschwollen, dass an eine Teilnahme nicht zu denken ist.
Günther Bauer (li.) und Max Niedermaier
Eisspeedway der Nationen
Von Jan Sievers

Deutscher Dreier: Niedermaier auf dem Weg nach Osten

Am kommenden Wochenende steigt in Westsibirien die Eisspeedway-Team-WM. Während Günther Bauer und Hans Weber bereits vor Ort sind, ist Max Niedermaier auf dem Weg nach Shadrinsk.
Charly Ebner
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Charly Ebner im Eisspeedway-GP vor Zorn, Bauer, Weber

Dass Charly Ebner als Vierter der Nachrückerliste für den Eisspeedway-Grand-Prix gleich zum Auftakt in Astana dabei ist, war nicht zu erwarten. Dass er nun auf Platz 10 in der Weltmeisterschaft liegt, auch nicht.
Jasper Iwema in Astana
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Jasper Iwema: 45 Stunden Verspätung, viele Stürze

Viel Lehrgeld musste Jasper Iwema bei seinem ersten Eisspeedway-GP in Kasachstan bezahlen. Der Rookie machte eine gute Figur auf dem Eis, entwickelte sich jedoch zum Crash-König.
Der Alau-Eispalast in Astana
Eisspeedway-GP
Von Jan Sievers

Kasachstan: Die Zukunft des Astana-GP ist ungewiss

Ob es weiterhin einen Eisspeedway-GP in Kasachstan geben wird, ist offen. Das Sportministerium unterstützt den Event, die Stimmung im Stadion war gut, die Zuschauerresonanz ist ausbaufähig.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

Do. 05.12., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 05.12., 22:05, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 05.12., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 06.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 06.12., 00:30, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 06.12., 01:25, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 06.12., 02:20, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 06.12., 02:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 06.12., 03:30, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 06.12., 03:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm