Alejandro Maclean Steckbrief

Alejandro Maclean

Alejandro Maclean

Pilot
  • Vorname: Alejandro
  • Nachname: Maclean
  • Webseite: www.teammaclean.com/
  • Nationalität: Spanien
  • Geburtsdatum: 06.08.1969 in Madrid, Spanien (41 Jahre und 11 Tage)
  • Verstorben:  17. 8. 2010 ,Spanien Flugzeug stürtzt ab während eines Trainingsfluges für eine bevorstehende Kunstflugshow
  • Familienstand: Verheiratet
  • Wohnort: Pozuelo de Alarcon
  • Hobbys: Fallschirmspringen, Film, Helikopterfliegen, Wasserskifahren, Reiten

Alejandro Maclean war ein international erfolgreicher Filmproduzent, bevor er sich ganz der Fliegerei verschrieb. Der Spanier mit schottischen Wurzeln (Großvater) baute als Kind Modellflugzeuge und finanzierte sich schließlich als Student mit Nebenjobs das erste Ultraleichtflugzeug.

Der spanische Meisterschaftstitel in der Kunstfliegerei folgte wenig später. Im Red Bull Air Race ging er seit 2005 an den Start. Nach einem schwachen neunten Platz in den Saisons 2005 und 2006, schloss er die Weltmeisterschaft 2007 mit dem sechsten Platz ab. Im Jahr darauf stieg er von der altbewährten Edge 540 auf ein neues Flugzeug um, die MXS. Erst in Perth konnte er damit aufzeigen. Platz vier im Rennen, damit sechs Punkte plus und folglich Platz acht in der Gesamtwertung. 2009 und 2010 konnte der Spanier keine besonderen Highlights setzen.

Im August 2010 erhielt Maclean eine Auszeichnung der Fédération Aéronautique Internationale (FAI) in Anerkennung für Piloten, die sich mit ihrem vollen Einsatz für die allgemeine Luftfahrt und den Flugsport engagieren. Mit dem Diplom wird Macleans Arbeit, Initiative und Hingabe für die Fliegerei geehrt. Tragischerweise wurde MacLean nur wenige Tage später Opfer dieser Leidenschaft: Bei einem Trainingsflug in Casarrubios del Monte, Spanien stürzte er mit seinem Fluggerät ab und verstarb am 17. August 2010.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
   

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mo. 28.09., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 28.09., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 28.09., 09:20, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mo. 28.09., 09:55, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mo. 28.09., 10:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mo. 28.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 10:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 28.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 28.09., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
» zum TV-Programm
8DE