Steckbrief

´

Will Stevens

Rennfahrer

Vorname: Will
Nachname: Stevens
Spitzname:
Webseite: www.willstevens.co.uk/
Twitter: @WillStevens_
Nationalität: Großbritannien
Geburtsdatum: 28.06.1991 in Rochford, Großbritannien (28 Jahre, 9 Monate und 4 Tage)
Familienstand: Ledig
Wohnort: Surrey
Größe: 171 cm
Gewicht: 63 kg
Hobbys: Golf spielen, Zeit mit der Familie und den Freunden verbringen, Fitness
Lieblingssportart(en): Motorsport und Golf
Lieblingsstrecke: Spa
Lieblingsspeise(n): Indisches Essen
Lieblingsmusik: R´n B und chillout Musik

 

Will Stevens begann seine Rennfahrerkarriere im Alter von 12 Jahren 2003 im Kartsport. Dort holte er seine ersten Titel, darunter britischer Junioren Meister und Asien-Pazifik-Meister. Im Jahr 2007 wechselte er in den Formelsport und gab sein Debüt in der Formel Renault. Dort stieg er 2012 in die große Formel Renault 3.5 Klasse ein.

Nach einem durchwachsenen Debütjahr machte er 2013 mit einem guten vierten Platz auf sich aufmerksam, 2014 ließ er nach zwei Saisonsiegen Rang sechs folgen.

Es war ein bisschen sein Jahr, denn 2013 durfte er bei den Young-Driver-Tests für Caterham erstmals in einem Formel-1-Boliden Platz nehmen. 2014 folgte ein zweiter Einsatz, ebenfalls für Caterham. Mehr als 1000 Kilometer spulte er insgesamt ab, verpflichtet wurde er jedoch nicht.

Wenige Monate später schlug jedoch Marussia zu und nahm Stevens als Ersatzfahrer unter Vertrag. Fehlende Papiere führten jedoch dazu, dass in Suzuka sein erster Einsatz im Freitagstraining platzt. Im Rennen verunglückte Jules Bianchi schwer, in Sotschi setzte Marussia nur noch ein Auto ein und ging schließlich insolvent.

Doch Stevens ließ nicht locker. Der Lohn: Sein erstes GP-Wochenende beim Saisonfinale in Abu Dhabi für Caterham, wo er Marcus Ericsson ersetzte und neben Kamui Kobayashi fuhr. Das Ergebnis: Rang 17. Nun also die Fortsetzung bei Manor Marussia.

Will Stevens © LAT Will Stevens

Lebenslauf

Meisterschaftsgewinne

Newsüberblick

Ergebnisse

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
   

TV-Programm

Mi. 01.04., 11:35, Motorvision TV
Perfect Ride
Mi. 01.04., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 01.04., 13:05, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 14:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 14:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 15:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 01.04., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 01.04., 16:15, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix Italien 1984
Mi. 01.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 16:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
10