Aaron Slight Steckbrief

Aaron Slight

Aaron Slight

Rennfahrer
  • Vorname: Aaron Toni
  • Nachname: Slight
  • Webseite: www.aaron-slight.com
  • Nationalität: Neuseeland
  • Geburtsdatum: 19.01.1966 in Masterton, Neuseeland (55 Jahre, 2 Monate und 26 Tage)
  • Familienstand: Verheiratet
  • Hobbys: Training, Fahrrad fahren, schwimmen, Motocross fahren, Jetski
  • Lieblingsstrecke: Phillip Island, Donington

Der Name Aaron Slight ist unzertrennbar mit der seriennahen Weltmeisterschaft verbunden. Das Markenzeichen von Aaron Slight war die Startnummer 111 – und sein zeitweiser getragener Irokesenschnitt, gerne auch in rot.

Der Neuseeländer bestritt zwischen 1988 und 2000 insgesamt 229 Superbike-Läufe, sein letztes Meeting bestritt er mit der Honda VTR1000SP in Brands Hatch.

Zum Weltmeister hat es Slight nie gebracht, 1996 und 1998 wurde er knapp geschlagen WM-Zweiter. Insgesamt gewann er 13 Superbike-Läufe und stand 87 Mal auf dem Podium. Unvergessen sind seine Zweikämpfe gegen Carl Fogarty (Weltmeister 1994, 1995, 1998, 1999) und Colin Edwards (Weltmeister 2000, 2002), die beide im legendären Castrol Honda Team seine Teamkollegen waren.

Dramatisch Stunden erlebte Aaron Slight im Jahr 2000, als er bei Testfahrten auf Phillip Island bewusstlos zusammenbrach. Im Krankenhaus wurde ein Blutgerinnsel im Kopf entdeckt, das eine sofortige Operation erforderlich machte. Es bestand wenig Hoffnung, dass der damals 34-Jährige jemals wieder Rennen würde bestreiten können – drei Monate später sass er wieder auf seiner Castrol Honda und wurde Gesamtachter.

Nach seiner Zweiradkarriere wechselte der langjährige Honda-Pilot auf vier Räder und fuhr unter anderen die britische Tourenwagenserie. 2004 kehrte er Europa den Rücken und lebt seitdem wieder in seiner neuseeländischen Heimat.

2012 wurde er anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Superbike-WM als herausragender Fahrer geehrt. 


 

 

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
  

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 14.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 14.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 14.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6DE