US-Cross

Speednews

Von Thoralf Abgarjan

Wil Hahn vollständig genesen

Wil Hahn vom Team Monster Energy Kawasaki war zum Saisonauftakt der Supercross-WM in Anaheim schwer ​gestürzt und brach sich mehrere Wirbel, den Oberarm und einige Rippen.

Hahn musste zweimal operiert werden und fiel für 3 Monate aus.

Dank seines guten Fitness-Levels ist ist er nun vollständig genesen und trainiert vereits wieder auf dem Motorrad. Hahn wird aber bei den ​verbleibenden Läufen zur Supercross-WM nicht antreten, sondern konzentriert sich auf die Outdoor-Meisterschaft, die am 16. Main in Hangtown beginnt.

Von Thoralf Abgarjan

Millsaps startet in San Diego gehandicapt

Davi Millsaps startet beim 6. Lauf zur Supercross WM in San Diego mit einem krankheitsbedingten Handicap.

Der Kawasaki-Pilot rangiert nach der fünften von 17 Runden der Supercross WM auf Rang 9.

Von Thoralf Abgarjan

Justin Barcia in San Diego nicht am Start

In der Woche nach dem Rennen in Anaheim (A3) ist Justin Barcia beim Training heftig gestürzt und wird voraussichtlich nicht zum 6. Lauf der Supercross WM in in San Diego antreten können.

Knochenbrüche hat sich der Yamaha-Pilot nach Angaben des Teams nicht zugezogen.

Seine Rückkehr wird in der kommenden Woche in Arlington erwartet. Barcia rangiert nach dem 5. von 17 Läufen auf Platz 6. 

Von Thoralf Abgarjan

De­an Wil­son (KTM) am Knie verletzt

KTM-Werksfahrer De­an Wil­son hat sich beim Training mehrer Bänderrisse am Knie zugezogen und wird sich operieren lassen müssen.

Der 24jährige Brite hatte im KTM-Werksteam USA die Nachfolge von Ken Roczen angetreten, der Ende letzter Saison zu Suzuki gewechselt war.

Von Thoralf Abgarjan

Wil Hahn in Anaheim schwer verletzt

Das 450cc-Zeittraining in Anaheim musste wegen eines Sturzes von Wil Hahn abgebrochen werden. Der Pilot vom Team Monster Energy Kawasaki verschaltete sich beim Absprung über eine Rhythmussektion und schlug hart im Gegenhang ein.

Noch an der Strecke hieß es, er habe sich den rechten Arm gebrochen. Im örtlichen Krankenhaus wurden jedoch weitere schwere Verletzungen diagnostiziert: Neben der Fraktur des rechten Oberarms, direkt neben einer im letzten Jahr eingebrachten Metallplatte von einer früheren Verletzung, hat er sich bei dem Crash mehrere Wirbel gebrochen.

Glücklicherweise wurden keine Lähmungserscheinungen festgestellt.

Darüber hinaus brach sich Hahn mehrere Rippen und das Schlüsselbein. Eine gebrochene Rippe hat sich in einen Lungenflügel gebohrt. Der gebrochene Arm muss in Kürze noch einmal operiert werden.

Die gebrochenen Wirbel erfordern keinen operativen Eingriff, weil kein Knochen verschoben ist.

Hahn wird mindestens für drei Monate ausfallen.

Von Thoralf Abgarjan

Malcolm Stewart 2015 bei GEICO Honda

Malcolm Stewart, der jüngere Bruder von US-Star James Stewart, wird in der kommenden Saison eine GEICO-Honda in der 250er-Klasse bewegen.

Bereits in dieser Woche kommt Malcolm Stewart nach Europa, um am Supeercross Paris teilzunehmen, wo er aber mit der Honda CRF450R unterwegs sein wird.

Von Thoralf Abgarjan

Ken Roczen: Qualifikation in Utah

Am Morgen war es im «Miller Motorsports Park» von Tooele, Utah, beim Training zum Finale der US-Nationals noch etwas matschig.

Aber die Sonne kommt bereits heraus, der Himmel ist blau und es ist leicht bewölkt. 

Im Training der Gruppe A belegte der deutsche Titelaspirant Ken Roczen (KTM) Rang 3 hinter den Honda-Piloten Eli Tomac und Trey Canard. Ryan Dungey (KTM) rangiert auf Platz 8.

Von Thoralf Abgarjan

Jeremy Martin vorzeitig US-Meister

Mit Rang 2 im ersten Lauf von Indiana gewinnt Jeremy Martin (Yamaha) vorzeitig die US-Outdoors 250cc. 

Von Thoralf Abgarjan

Christophe Pourcel gewinnt in USA

Christophe Pourcel (Yamaha) hat die Tageswertung der 250cc mit dem Sieg in Lauf 1 und Platz 2 in Lauf 2 gewonnen. Es war sein erster US-Sieg seit 2010.

1. Christophe Pourcel, Yamaha, 1-2
2. Jeremy Martin, Yamaha, 3-1
3. Marvin Musquin, KTM, 2-5

Von Thoralf Abgarjan

Christophe Pourcel in Unadilla auf Pole

Christophe Pourcel (Yamaha) holte in Unadilla erneut die Pole-Position vor Tabellenführer Jeremy Martin (Yamaha), Zach Osborne (Honda), der nach seiner Verletzung wieder am Start steht, und Blake Baggett (Kawasaki). Marvin Musquin (KTM) qualifizierte sich auf Rang 5.

Von Thoralf Abgarjan

Trey Canard (Honda) auf Pole in Unadilla

Erwartungsgemäß fuhr Honda-Pilot Trey Canard nach seiner Vertragsverlängerung locker und entspannt im Qualifying von Unadilla auf die Pole-Position vor Eli Tomac (Honda), Ryan Dungey (KTM) und Ken Roczen (KTM).

Ken Roczens Rückstand beträgt 2,5 Sekunden auf die Spitze.

Von Thoralf Abgarjan

Josh Grant Out mit Gehirnerschütterung

Der Sechste im Zwischenklassement der US Outdoors, Yamaha-Pilot Josh Grant, stürzte im Training zum letzten Rennen in Washougal und zog sich dabei eine Gehirnerschütterung zu. Seine Ärzte erteilten ihm für das Rennen in Unadilla Startverbot. Sein Comeback wird kommende Woche in Indiana erwartet.

Von Thoralf Abgarjan

Ken Roczen auf Pole in Spring Creek!

Ken Roczen steht in Spring Creek erneut auf der Pole-Position:

1. Ken Roczen 2:04.326
2. Ryan Dungey 2:04.479
3. James Stewart 2:05.286
4. Trey Canard 2:05.447
5. Eli Tomac 2:05.892

Von Thoralf Abgarjan

James Stewart in Tennessy am Start

Die Dopingvorwürfe gegen James Stewart haben zunächst keine Konsequenzen auf den bevorstehenden Start bei den Nationals in Tennessy am kommenden Samstag.

Vermarkter «MX Sports Pro Ra­cing» ist kein Un­ter­zeich­ner der WA­DA und hat da­her keine Be­fug­nis ei­ne vor­läu­fige Sperre zu ver­hän­gen, heisst es in der Stellungname.

Von Thoralf Abgarjan

Justin Barcia: Out wegen Operation

Justin Barcia (Honda) fällt wegen einer notwendig gewordenen Operation am Knöchel länger aus und kann die 450er Lucas Oil Pro Motocross Championship 2014 nicht fortsetzen.

Von Thoralf Abgarjan

Justin Barcia fehlt in Thunder Valley

Wegen einer Fußverletzung kann Justin Barcia (Honda) nicht zur dritten Runde der Lucas Oil Pro Motocross Championship in Thunder Valley (Colorado) antreten.

Von Thoralf Abgarjan

Zach Osborne fällt für 8 Wochen aus!

Geico-Honda-Pilot Zach Osborne, der in Europa aus der MX2-WM bekannt ist, hat sich beim Auftaktrennen in Glen Helen am Daumen verletzt und wird voraussichtlich 8 Wochen ausfallen: Bänderriss lautete die ernüchternde Diagnose nach seinem Crash im zweiten Lauf.

Von Thoralf Abgarjan

Dean Wilson: Rehabilitation hat begonnen!

Leichte Entwarnung für Dean Wilson: Keine Brüche und entgegen der ersten Prognosen sind auch die Bänder nicht gerissen. Montagabend wurde der Schotte, der mit einer tiefen Schnittwunde am linken Bein ins Krankenhaus eingeliefert wurde, aus dem Spital entlassen. Wilson war am Ende des 2. Laufs in Glen Helen gestürzt. Der Zeitpunkt der Rückkehr des Kawasaki-Piloten ins Renngeschehen ist aber weiterhin ungewiss. 

Von Thoralf Abgarjan

Honda modifizierte Bikes für Glen Helen

Das Werksteam Muscle Milk Honda setzte in Glen Helen auf größere Tanks aus Karbon-Verbundwerkstoffen, statt der sonst verwendeten exotischen Titan-Tanks.

Die Steilhänge in Kombination mit den höheren Temperaturen lassen die Verbrauchswerte ansteigen. 

Trey Canards Mechaniker Brent Presnell erklärte: «Auf Strecken, wo die Treibstoffproblematik weniger akut ist, werden wir wieder auf die Titan-Tanks setzen.»

Bitter für das Team: Zwar blieb keiner der Muscle Milk Honda-Piloten wegen Treibstoffmangels liegen, jedoch zollten die Steilhänge von Glen Helen dennoch ihren Tribut: Am Bike von Justin Barcia riss im ersten 450er Rennen die Kette und Barcia verbuchte einen Ausfall!

Von Thoralf Abgarjan

Dean Wilson: out für mehrere Wochen?

Beim US-Outdoors-Saisaonauftakt in Glen Helen ist 250er Titelaspirant Dean Wilson am Ende von Lauf 2 an einem Steilhang gestürzt und musste noch an der Strecke medizinisch versorgt werden.

Der schottische Kawasaki-Pilot wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht mit der ersten Diagnose: Bänderriss am Bein und beschädigte Nervenstränge. Nach den ersten Informationen wird eine Operation notwendig werden. Es ist zu befürchten, dass Wilson dadurch mehrere Wochen ausfällt und eventuell die gesamte Outdoor-Serie auslassen muss.

Von Thoralf Abgarjan

Jason Anderson steigt auf Husqvarna 450

Der US-West­küs­ten­meister Ja­son An­der­son wechselt in der kommenden Saison von KTM auf Husqvarna 450 und tritt in der US-Supercross-WM und bei den 450 cc Outdoor Motocross-Nationals an. Damit ist der von Insidern bereits erwartete Einstieg von Husqvarna in die Meisterschaften offiziell bekanntgegeben. Der erste Einsatz der Husqvarna wird der Monster Energy Cup im Oktober in Las Vegas sein.

Von Thoralf Abgarjan

Villopoto erfolgreich am Knie operiert

Wie angekündigt, kann Ryan Villopoto wegen einer Operation nicht an den US-Outdoors teilnehmen. Der notwendig gewordene medizinische Eingriff wurde nun erfolgreich durchgeführt und die Rehabilitation hat begonnen.

Von Thoralf Abgarjan

Ryan Vil­lo­po­to verpasst die US-Outdoors

Titelverteidiger Ryan Vil­lo­po­to (Kawasaki) kann wegen einer notwendig gewordenen Knieoperation nicht an der im Mai beginnenden Lucas Oil Pro Motocross Championship teilnehmen. Der Eingriff soll ein Problem einer älteren Ver­let­zung beheben. Der Kawasaki-Star wird durch Brett Metcalfe ersetzt.

Von Peter Fuchs

Ken Roczen: Dienstagabend auf Pro7 FUN

Einmal rund um die Welt, über 30 Drehorte, mit fünf unterschiedlichen Charakteren: ProSieben FUN zeigt am heutigen Dienstagabend um 20.15 Uhr das Dokutainment-Format «WildOnes – Junge Helden». Begleitet werden die Extremsportler Ken Roczen (Shooting-Star der Motocross-Szene), Susi Mai (Kitesurferin), Jason Paul (Freerun-Weltmeister), Bene Mayr (Freestyle-Ski-Profi) und Dominik Gührs (Wakeboard-Weltmeister) – hautnah und exklusiv.

Von Matthias Dubach

Video: Ken Roczen beim Fotoshooting

Vor dem überragenden Saisonauftakt mit dem Sieg als Rookie in der Supercross-WM stellte sich Ken Roczen beim offiziellen KTM-Fotoshooting dem Fotografen. Sehen Sie im Video, wie sich Roczen und seine Teamkollegen Ryan Dungey, Marvin Musquin und Dean Ferris vor der Kamera machen:

Von Robert Poensgen

Ken Roczen mit neuem Trainer

Ken Roczen verbrachte diese Woche in Florida bei seinem neuen Trainer Aldon Baker. Baker gilt als exzellenter Trainer in der amerikanischen Sportszene und arbeitete schon mit Ricky Carmichael, Ryan Villopoto und Ben Townley zusammen.

Von Matthias Dubach

Video: Sturz von James Stewart

Der amerikanische Cross-Star James Stewart kann dieses Jahr nicht in den Titelkampf zwischen Ryan Villopoto (Kawasaki) und Ryan Dungey (KTM) eingreifen. In Southwick war der Suzuki-Pilot zwar wie gewohnt schnell, aber nach einem heftigen Sturz musste Stewart vorzeitig Feierabend machen:

 

Von Matthias Dubach

KTM mit starkem Teamergebnis in den USA

Hersteller KTM ist auf gutem Weg, neben der beispiellosen Dominanz in der Motocross-WM auch im Supercross-Sport seine Spuren zu hinterlassen. Bei den drei in den USA von Januar bis Mai ausgetragenen SX-Meisterschaften (450-ccm-WM, 250 ccm Ost- und Westküste) war KTM die einzige Marke, die in allen drei Serien Werksfahrer unter die Top-3 der Tabellen bringen konnte. Ken Roczen holte den 250-ccm-Titel im Westen, Marvin Musquin wurde Vizemeister im Osten und Ryan Dungey wiederholte seine Vorjahresplatzierung in der grossen Klasse und wurde Gesamt-Dritter.
Von Matthias Dubach

Video: Justin Barcias Meisterleistung in Seattle

450-ccm-Neuling Justin Barcia gewann in Seattle bereits sein zweites Supercross-WM-Rennen in dieser Saison. Sehen Sie, wie der Honda-Pilot Weltmeister Ryan Villopoto auf Rang 2 verweist und wie Ryan Dungey (KTM) seine Aufholjagd inszenierte.
 
Von Matthias Dubach

Vorzeitiges Saisonende für James Stewart

Die Supercross-WM 2013 ist für James Stewart gelaufen. Der Star von Yoshimura Suzuki verzichtet wegen einer Handgelenksverletzung auf die verbleibenden drei Rennen der Saison.
Von Matthias Dubach

Video: Blick hinter die Kulissen bei James Stewart

James Stewart musste im Finale des Supercross-WM-Laufs in Houston nach einem Sturz mit eines Vorderraddefekts aufgeben. Sehen Sie den Verlauf des Events für den Suzuki-Fahrer bei einem Blick hinter die Kulissen. Motorwechsel in Rekordzeit und Outtakes mit Spassvogel Stewart inklusive.
Von Matthias Dubach

Video: Der fünfte Sieg in Folge von Ryan Villopoto

Kawasaki-Star Ryan Villopoto ist auf gutem Weg, seinen dritten Supercross-WM-Titel in Folge zu holen. Sehen Sie, wie der Amerikaner in Houston den achten Saisonsieg und den fünften Triumph in Folge holte:
Von Matthias Dubach

Video: Das Duell der beiden Titelanwärter

In Toronto kam es zum Direktduell der beiden Titelrivalen Ryan Villopoto (Kawasaki) und Davi Millsaps (Suzuki). Sehen Sie den Zweikampf hier:
 
Von Ivo Schützbach

Video: James Stewart nach Rang 3 in Indianapolis

Von Matthias Dubach

Indy: Prominenter Besucher aus der MotoGP

Unter der Woche hatte Marc Márquez beim MotoGP-Test der Teams Repsol Honda, Yamaha und LCR Honda die neue Rennstrecke in Austin kennengelernt. Das spanische Riesentalent verblüffte mit Bestzeiten in Serie und belohnte sich mit einigen Tagen Urlaub in den USA. Márquez reiste nordwärts nach Indianapolis, um dem Supercross-WM-Lauf im Lucas Oil Stadium beizuwohnen. Das grösste Talent der Welt im Strassen-Motorradsport kam so in den Genuss, den weltbesten Supercross-Piloten bei der Arbeit zuzusehen.
Von Matthias Dubach

Video: Das Supercross-Rennen in Indianapolis

Die elfte Runde der Saison 2013 wurde eine Beute von Ryan Villopoto, der Kawasaki-Star gewann in Indianapolis zum sechsten Mal und baute seine WM-Führung aus. Sehen Sie das Rennen im Video:
Von Greg Brown

Indianapolis: Die SX-Strecke in der Animation

Die elfte Runde der Supercross-WM findet am Samstag im Lucas Oil Stadion von Indianapolis statt. Bevor der neue WM-Leader Ryan Villopoto auf die Strecke geht, zeigt sein Arbeitgeber Kawasaki in einer Animation den spektakulären Verlauf der Strecke in Indy.
Von Ivo Schützbach

Video: Kevin Windhams Vorschau auf Daytona

Von Matthias Dubach

Video: Das Geheimnis hinter Davi Millsaps´ Erfolg

Seit dem ersten Rennen der Saison führt Überraschungsmann Davi Millsaps die Supercross-WM an. Einen Blick hinter die Kulissen des Suzuki-Stars gibt es im Video hier:
Von Rick Miller

Video: James Stewart nach Rang 2 in St. Louis

Von Matthias Dubach

Die Aufholjagd von Weltmeister Villopoto im Video

Nach einem Sturz von Kyle Chisholm wurde der Supercross-WM-Lauf in St. Louis mit einem «staggered start» wieder aufgenommen. Sehen Sie, wie Titelverteidiger Ryan Villopoto nach dem Re-Start nach vorne arbeitet und siegt.
 
Von Matthias Dubach

Roczen als Tänzer: KTM macht den «Harlem Shake»

Rund um den Dance-Song «Harlem Shake» grassiert derzeit ein neues Internet-Video-Phänomen. Auf den kurzen Clips mutiert jeweils eine zunächst völlig gewöhnliche Alltags-Szene zu einer wilden, spastischen Tanzparty – natürlich zu den Klängen von «Harlem Shake». Nun erreichte das Phänomen auch die US-Abteilung von KTM. Die Piloten Ken Roczen, Ronnie Renner, Mike Brown, Andrew Short und Michael Sleeter sowie einige KTM-Mechaniker machen aus der seriösen Werkstatt einen Dancefloor – Roczen übernahm dabei den Part des behelmten Vortänzers. Aber sehen Sie selbst!

Von Matthias Dubach

Video: Die Siegesfahrt von Davi Millsaps

Mit seinem zweiten Saisonsieg baute Davi Millsaps seine Gesamtführung in der Supercross-WM aus. Sehen sie die überzeugende Siegesfahrt des Überraschungsmanns des Jahres im Video:

Von Ivo Schützbach

Video: Eine Runde mit Davi Millsaps in Anaheim

Von Rick Miller

Video: James Stewart über sein Anaheim-Rennen

Von Matthias Dubach

Supercross Anaheim: Doppelter Sieg für KTM

Bei der Supercross-Veranstaltung in Anaheim wurde Hersteller KTM zum grossen Sieger. Im ersten Event nach der Vertragsverlängerung mit USA-Teammanager Roger DeCoster gewann Ryan Dungey das Rennen zur Supercross-WM, Ken Roczen siegte in der 250-ccm-Klasse. Es war der zweite Sieg in Folge für den Thüringer, damit baute er seine Gesamtführung aus.
Von Matthias Dubach

Supercross Oakland: So geschah der Massencrash

Bei der vierten Runde der Supercross-WM in Oakland holte Titelverteidiger Ryan Villopoto einen Start-Ziel-Sieg und rückte in der Gesamtwertung auf Rang 3 nach vorne. Der Kawasaki-Star hatte den Holeshot erzielt, damit konnte er sich aus dem Drama in der zweiten Kurve heraushalten. Chad Reed verlor beim Anbremsen seine Honda aus der Kontrolle und prallte wie eine Bowlingkugel in diverse, sich bereits in der Spitzkehre befindlichen Fahrer. Es traf James Stewart, Trey Canard, Josh Grant und Justin Barcia, weitere Piloten wie Ryan Dungey mussten einen Umweg fahren. Barcia musste noch an der Unfallstelle benommen aufgeben, der ohnehin schon angeschlagene Stewart wenig später an den Boxen. Sehen sie Reeds unglückliche Aktion und das ganze Rennen mit Villopotos Sieg hier:

 
Von Matthias Dubach

Supercross-WM in Anaheim in voller Länge

Bei der dritten Runde der Supercross-WM-Saison 2013 gewann Ryan Villopoto sein erstes Rennen in diesem Jahr. Der Titelverteidiger zeigte im Angel-Stadion eine souveräne Darbietung und rückte im Gesamtklassement auf Rang 4 nach vorne. Sehen Sie das Video des Finallaufs hier:
Von Ivo Schützbach

James Stewart über seinen verkorksten Saisonstart

Nach drei Läufen der Supercross-WM dümpelt James Stewart auf dem mageren neunten Gesamtrang, keines der bisherigen drei Rennen konnte er unverletzt bestreiten. Beim letzten Lauf in Anaheim wurde der Yoshimura-Suzuki-Pilot wegen eines Sturzes gar nur Zwölfter. Was der Supercross-Weltmeister 2009 zu seinem üblen Saisonstart sagt, hören Sie in seinem Video-Blog.
 
Von Matthias Dubach

Honda-Duo Canard und Barcia im Video-Portrait

Beim Auftakt zur Supercross-WM in Anaheim sorgte das Duo des Teams Honda Muscle Milk bereits für ordentliches Aufsehen. Trey Canard gab nach einer schweren Rückenverletzung sein SX-Comeback und wurde beim Kampf um den Sieg nur ganz knapp von Davi Millsaps (Suzuki) bezwungen. Justin Barcia stieg mit der Referenz von zwei Titeln in der 250-ccm-Lites-Klasse in die 450-ccm-WM auf und gab in Anaheim erst durch einen Sturz den möglichen Podestplatz aus der Hand. Im Video geben die beiden Amerikaner einen Einblick in ihr Dasein als Honda-Werkspiloten.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 16:50, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Di.. 09.08., 17:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 17:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Di.. 09.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 09.08., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 09.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 09.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 09.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
28AT