SPEEDWEEK Überblick

Rallye-WM - ALLE NEWS

Der Peugeot Sport 208 Rally 4
WRC
Von Toni Hoffmann

Neuer Rallye-Löwe: Peugeot Sport 208 Rally 4

Das neue Rallye-Auto auf Basis des Serien-208 ist der Nachfolger des Peugeot 208 R2, der als Bestseller in der Kategorie der zweirad-angetriebenen Rallye-Autos (nun von der FIA in „Rally 4“ umbenannt) Maßstäbe setzte.
PSA-Sportchef Jean-Marc Finot
WRC
Von Toni Hoffmann

PSA-Sportchef Finot: «Keine Absicht, auszusetzen»

Nach Aussagen von Jean-Marc Finot, dem Motorsport-Direktor der französischen PSA-Gruppe, soll das Citroën-Programm bis Ende 2021 weiterlaufen, aber mit der Hybridisierung ab 2022 nicht fortgesetzt werden.
Wird der Vorhang für Citroën in der Rallye-WM 2020 geschlossen?
WRC
Von Toni Hoffmann

PSA: Peugeot in der WEC, Citroën im Nirwana?

Die Spekulationen um den Ausstieg von Citroën aus der Rallye-Weltmeisterschaft haben nach der Bekanntgabe, dass die PSA-Schwester Peugeot wieder in die Langstrecken-WM einsteigt, viel Nahrung bekommen.
Was ist mit Jari-Matti Latvala 2020?
WRC
Von Toni Hoffmann

Latvala will 2020 auch ohne Vertrag fahren

Noch hat sich Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen nicht zum Kader 2020 geäußert, die vakante Stelle des zu Hyundai abgewanderten Weltmeisters Ott Tänak muss besetzt werden, auch die Zukunft von Jari-Matti Latvala ist offen.
Tommi Mäkinen (li) im Gespräch mit Kris Meeke (re.)
WRC
Von Toni Hoffmann

Mäkinen empfindet keine Bitterkeit

Durch die Absage des letzten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft wegen der starken Buschbrände in Australien wurde Toyota die letzte Chance auf die Titelverteidigung genommen und Hyundai wurde Weltmeister.
Hyundai Motorsport ist Hersteller-Champion
WRC
Von Toni Hoffmann

Hyundai feiert seine erste Weltmeisterschaft

Nach der Absage des Finales zur Rallye-Weltmeisterschaft wegen der starken Buschbrände im australischen New South Wales hat Hyundai kampflos seinen ersten WM-Titel in der Herstellerwertung gewonnen.
In Australien wüten die schlimmsten Buschbrände
WRC
Von Toni Hoffmann

Australien: WRC-Teams helfen Katastrophenopfern

Das Finale der Rallye-Weltmeisterschaft wurde wegen der verheerenden Buschbrände im australischen New South Wales abgesagt, die WRC-Teams helfen den Katastrophenopfern.
Die Peugeot 205 T16 wurden in San Remo 1986 disqualifiziert, die Rallye annulliert
WRC
Von Toni Hoffmann

Australien: Achte Absage in der WM seit 1973

Seit der Einführung der Rallye-Weltmeisterschaft 1973 ist Australien bislang die achte Absage im WM-Kalender, die Gründe für die Absagen sind unterschiedlich.
Hyundai-Teamchef Andrea Adamo
WRC
Von Toni Hoffmann

Hyundai nach der Australien-Absage Weltmeister*

Das Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien wurde wegen der verheerenden Buschbrände in New South Wales, dem Austragungsgebiet, abgesagt und Hyundai wurde erstmals Weltmeister*.
Das Toyota-Team gewann 2018 die Rallye und die Hersteller-WM
WRC
Von Toni Hoffmann

Buschbrände führen zur Absage der Rallye Australien

Die nicht mehr kontrollierbaren Buschbrände in New South Wales, dem Austragungsbiet der Rallye Australien, haben zur Absage des letzten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft geführt.
Hyundai kann in Australien kampflos den WM-Titel feiern
WRC
Von Toni Hoffmann

Australien: Nach Streckenkürzung Hyundai Weltmeister

Die Lage in New South Wales, dem Austragungsgebiet des letzten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft in Australien, ist weiter sehr kritisch, die Veranstalter haben die Strecke auf weniger als ein Drittel verkürzt.
Buschbrände gefährden Rallye Australien
WRC
Von Toni Hoffmann

Kein Finale in Australien wegen Buschbrände?

Das Finale der Rallye-Weltmeisterschaft vom 14. bis 17. November in Australien ist wegen der Zunahme der in New South Wales ausgebrochenen Buschbrände gefährdet, die Veranstalter hoffen auf einen Notplan.
Die neuen Champions: Martin Järveoja und Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Letzte Chance für Toyota auf die Titelverteidigung

Beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien (14. bis 17. November) hat Toyota die letzte Chance, seinen Titel in der Herstellerwertung gegen den Tabellenführer Hyundai zu verteidigen.
Teamchef Richard Millener
WRC
Von Toni Hoffmann

Australien: M-Sport mit Evans, Suninen und Paddon

M-Sport tritt beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien (14. bis 17. November) mit drei Fiesta WRC für Elfyn Evans, Teemu Suninen und erstmals im Wettbewerb mit Hayden Paddon an.
Ott Tänak wechselt als Weltmeister zu Hyundai
WRC
Von Toni Hoffmann

Der Wechsel von Tänak zu Huyndai und die Folgen

Der neue Rallye-Weltmeister Ott Tänak wird Toyota zum Saisonende verlassen und bis Ende 2021 beim Konkurrenten Hyundai anheuern, dieser Wechsel führt zum Stühlerücken bei anderen Teams.
Der neue Weltmeister Ott Tänak fährt bis 2021 für Hyundai
WRC
Von Toni Hoffmann

Hyundai nimmt Ott Tänak bis Ende 2021 unter Vertrag

Was vor Tagen in Spanien eifrig spekuliert worden war, ist nun offiziell von Hyundai Motorsport bestätigt worden, der neue Weltmeister Ott Tänak hat mit Huyndai einen Zweijahres-Vertrag bis Ende 2021 unterschrieben.
Séasbtien Ogier wurde in Spanien früh eingebremst
WRC
Von Toni Hoffmann

Ogier: «Spanien war eine große Enttäuschung»

Sébastien Ogier ist nach sechs Jahren kein Weltmeister mehr, den Titel hatte er schon am Freitagmorgen beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien verloren.
Elfyn Evans war mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden
WRC
Von Toni Hoffmann

M-Sport mit beiden Ford Fiesta in den besten Sieben

M-Sport stellt Potenzial des Ford Fiesta WRC beim spanischen WM-Lauf unter Beweis, M-Sport Ford erobert bei der Katalonien-Rallye Spanien die Plätze sechs und sieben.
Die neuen Weltmeister: Martin Järveoja und Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Champion Tänak: «Das war das Ziel meines Lebens»

Ott Tänak hat die 15-jährige Hierarchie der Franzosen mit dem Vornamen Sébastien in der Rallye-Weltmeisterschaft beendet und sich mit dem zweiten Platz in Spanien den vorzeitigen Gewinn seines ersten Titels (*) gesichert
Jan Kopecky in Spanien
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Skoda gewinnt Titel in der WRC2 Pro

Jan Kopecký und Kalle Rovanperä krönen Saison von Skoda mit vorzeitigem Titelgewinn in der WRC 2 Pro-Herstellerwertung, bei noch einem verbleibenden Lauf kann Skoda nicht mehr eingeholt werden.
Sébastien Ogier konnte den Titel verteidigen
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien-Schlappe für Seriensieger Citroën

Elf Mal gewann Citroën den spanischen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft, in diesem Jahr aber mussten die Franzosen eine herbe Schlappe einstecken, Sébastien Ogier wurde wegen eines Lenkungsschadens nur Achter.
Die Sieger Nicolas Gilsoul und Thierry Neuville
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Thierry Neuville mit erstem Katalonien-Sieg

Dritter Saisonsieg für Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul im Hyundai i20 Coupe WRC, Dani Sordo und Sébastien Loeb auf den Plätzen drei und vier beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien.
Martrin Järveoja und Ott Tänak sind endlich Weltmeister
WRC
Von Toni Hoffmann

Ott Tänak: Vom Underdog zum Champion

Ott Tänak hat mit dem zweiten Platz beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien vorzeitig seinen ersten Titel (*) gewonnen, 2019 war seine Saison mit sechs Siegen.
Ott Tänak auf seiner Meister-Tour
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Erster Titel für Tänak, Sieg für Neuville

Ott Tänak hat es geschafft, beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien reichte ihm der zweite Platz zum vorzeitigen Gewinn seines ersten Titels (*), Thierry Neuville siegte erstmals in Katalonien.
Ott Tänak ist in Spanien auf Titelkurs
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Tänak auf Titelkurs, Neuville vor dem Sieg

Ott Tänak ist beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien auf Kurs zum vorzeitigen ersten Titelgewinn, Hyundai mit Thierry Neuville und Dani Sordo an der Spitze vor Tänak.
Spanien-Leader Thierry Neuville
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Hyundai mit einem Trio vorne, Neuville führt

Hyundai, Tabellenführer in der Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft, hat die erste Halbzeit der Rallye Spanien mit einer Dreifachführung mit Thierry Neuville vor Sébastien Loeb und Dani Sordo beendet.
  Sébastien Loeb stürmte in Spanien wieder an die Spitze
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Hyundai mit Dreifachführung, Loeb führt

Sébastien Loeb ist wieder da, beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien beendet der neunfache Rekordchampion die erste Etappe als Leader vor seinen Hyundai-Teamkollegen Thierry Neuville und Dani Sordo.
Dani Sordo führt bei seinem Heimspiel
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Ogiers Titelchance fast null, Sordo führt

Eine ausgefallene Servolenkung am Citroën C3 WRC hat zu Beginn des vorletzten Laufes der Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien wohl jede Hoffnung von Sébastien Ogier auf seinen siebten WM-Titel zerstört.
Kris Meeke auch im Spanien-Shakedown vorne
WRC
Von Toni Hoffmann

Kris Meeke auch im Spanien-Shakedown vorne

Kris Meeke markierte auch im Shakedown des vorletzten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien wie zuvor in Wales die inoffizielle Bestzeit.
Sébastien Loeb (li.) und Daniel Elena 2018 beim Spanien-Sieg
WRC
Von Toni Hoffmann

Sébastien Loeb: «Wir kämpfen um den Sieg»

Vor fast genau einem Jahr hat Sébastien Loeb in Spanien, in diesem Jahr wieder die vorletzte Station der Rallye-Weltmeisterschaft, seinen letzten seiner 79 Siege und seinen letzten Triumph für Citroën erzielt.
Sébastien Ogier hat noch eine kleine Titelchance
WRC
Von Toni Hoffmann

Citroën will spanische Erfolgsstory weiter schreiben

Citroën möchte das Dutzend an Siegen in Spanien, der vorletzten Station zur Rallye-Weltmeisterschaft, voll machen und Sébastien Ogier seine Chance auf den siebten Titel wahren.
Ott Tänak weiß, wo er 2020 fährt, andere noch nicht
WRC
Von Toni Hoffmann

Alle warten auf die Entscheidung von Ott Tänak

Wo fährt 2020 Ott Tänak? Diese Frage geistert in letzter Zeit durch die gesamte Szene in der Rallye-Weltmeisterschaft, jeder will es wissen, nur einer kennt die Antwort, der Titelanwärter Ott Tänak.
M-Sport-Teamchef Richard Millener
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Evans hofft auf eine weitere starke Leistung

Elfyn Evans / Scott Martin wollen nach starker Performance bei ihrem Comeback in Wales auch bei der vorletzten WM-Runde Spanien wieder an der Spitze um eine Topplatzierung kämpfen.
Ott Tänak kann schon in Spanien erstmals Weltmeister werden
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Matchball für Ott Tänak

Ott Tänak kann beim vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien vorzeitig seinen ersten Titel gewinnen, Toyota ist nur noch acht Punkte von der erfolgreichen Titelverteidigung entfernt.
Kalle Rovanperä
WRC
Von Toni Hoffmann

Kalle Rovanperä für World Rally Car bereit

Das 19-jährige Kalle Rovanperä, der wohl der einzige Titelgewinner der WRC2 Pro im Skoda Fabia R5 bleiben wird, ist zum Aufstieg in die Königsklasse der World Rally Cars bereit.
Citroën mit neuem Heckflügel in Spanien?
WRC
Von Toni Hoffmann

Spanien: Citroën mit aggressivem Heckflügel?

Citroën kann in der Herstellerwertung der Rallye-Weltmeisterschaft nichts mehr ausrichten, konzentriert sich auf die kleine Chance für den siebten Titel von Sébastien Ogier und verpasst dem C3 einen neuen Heckflügel.
Quo vadis, Jari-Matti Latvala?
WRC
Von Toni Hoffmann

Latvala in einer schwachen Position für 2020

Die Zukunft von Jari-Matti Latvala wird immer ungewisser, sein Vertrag mit Toyota läuft in diesem Jahr aus und seine letzten Leistungen in der Türkei und gerade in Wales sind gewiss keine Empfehlung für eine Verlängerung
Petter Solberg mit Sieg letzten Mal im Rallye-Ziel
WRC
Von Toni Hoffmann

«Mr. Hollywood» sagt der Rallye-WM Goodbye

Petter Solberg bestritt im VW Polo GTI R5 beim drittletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Wales seine letzte Rallye, mit dem Sieg in der WRC2 hat er sich nun verabschiedet.
Kalle Rovanperä gewann in Wales die WRC2 Pro-Wertung
WRC
Von Toni Hoffmann

FIA beschließt Änderungen in der WRC2

Die FIA hat auf der letzten Sitzung des Weltrats Änderungen zu der bislang etwas undurchsichtigen WRC2- und WRC2 Pro-Wertung beschlossen und führt dort neue Richtlinien ein.
  Teamchef Andrea Adamo und Dani Sordo beim Sardinien-Sieg
WRC
Von Toni Hoffmann

Hyundai verlängert Vertrag mit Dani Sordo

Hyundai Motorsport und Dani Sordo haben ihre Zusammenarbeit in der Rallye-Weltmeisterschaft um ein weiteres Jahr bis Ende 2020 verlängert, Sordo wird auch 2020 bei sieben der 14 Rallyes starten.
Die Wales-Sieger Martin Järveoja (li.) und Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Tänak zum Wales-Sieg: «Ein intensives Wochenende»

Ott Tänak erzielt bei der Rallye Wales, dem Schauplatz des drittletzten Laufes der Weltmeisterschaft, seinen sechsten Saisonsieg und macht einen großen Schritt zum nahen ersten WM-Titel.
Julien Ingrassia (li) und Sébastien Ogier auf dem Wales-Podium
WRC
Von Toni Hoffmann

Ogier: «Der dritte Platz in Wales war zu wenig»

Sébastien Ogier hat beim drittletzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft seinen sechsten Wales-Sieg verpasst und «nur» den dritten Platz erreicht, für die erfolgreiche Titelverteidigung wahrscheinlich zu wenig.
Das siegreiche Skoda-Team im Ziel
WRC
Von Toni Hoffmann

Spiel, Satz und WRC2 Pro-Titel* für Kalle Rovanperä

Schon zwei Läufe vor dem Finale der FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 sichern sich die Finnen Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen (Skoda Fabia R5 evo) vorzeitig die Fahrertitel in der Kategorie WRC 2 Pro.*
Petter Solberg verabschiedet sich
WRC
Von Toni Hoffmann

Wales: Petter Solberg siegt in der WRC2 zum Karrieree

Ein perfekter Schlussstrich unter Petter Solbergs WRC-Karriere: Gemeinsam mit Co-Pilot Phil Mills hat der Norweger bei der Rallye Wales den Klassensieg in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC2) eingefahren.
Nicolas Gilsoul (li.) und Thierry Neuville
WRC
Von Toni Hoffmann

Wales: Hyundai führt weiter Herstellerwertung an

Dank des zweiten Platzes von Thierry Neuville bei der Rallye Wales, dem Schauplatz der drittletzten Runde der Weltmeisterschaft, hat Hyundai seine Spitzenposition in der Herstellerwertung behauptet.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 09:45, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Mi. 20.11., 10:00, Hamburg 1
car port
Mi. 20.11., 10:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 20.11., 10:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 10:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 20.11., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 20.11., 15:20, N24
WELT Drive
Mi. 20.11., 15:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mi. 20.11., 16:00, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm