SPEEDWEEK Überblick

Rallye-WM - ALLE NEWS

Kris Meeke ist auf Arbeitssuche
WRC
Von Toni Hoffmann

Meeke: «Ich habe weiter Kontakt zu Toyota»

Das Toyota Gazoo Racing World Rally Team hat unter Leitung von Tommi Mäkinen seinen Kader für 2020 ganz neu aufgestellt und trennte sich von Jari-Matti Latvala und Kris Meeke, Ott Tänak ging zu Hyundai.
Martin Järveoja und Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Hyundai Motorsport möchte alle WM-Titel

Das WM-Team aus Alzenau will 2020 Fahrer- und Markentitel in der Rallye-Weltmeisterschaft gewinnen, Fahrerquartett mit Thierry Neuville, Ott Tänak, Dani Sordo und Sébastien Loeb.
Der Hyundai i20 WRC für 2020
WRC
Von Toni Hoffmann

Champion Tänak auch bei Hyundai mit Nummer 8

Der neue Weltmeister Ott Tänak wird auch bei seinem neuen Arbeitgeber Hyundai mit seiner bisherigen Startnummer 8 am i20 WRC in der Rallye-Weltmeisterschaft 2020 an den Start gehen.
Mads Östberg peilt den WRC2-Titel an
WRC
Von Toni Hoffmann

Citroën startet mit Kundenteam in der Rallye-WM

Citroën hatte sich Ende 2019 überraschend aus der Top-Klasse der Rallye-Weltmeisterschaft verabschiedet, dennoch ist Citroën über ein Kundenteam in der WRC2 und WRC3 vertreten.
Toyota mit seiner neuen Mannschaft
WRC
Von Toni Hoffmann

Toyota stellt auf dem Tokio Auto Salon Team vor

Toyota nutzte den Tokio Auto Salon, um erstmals öffentlich seinen neuen Teamkader mit Sébastien Ogier/Julien Ingrassia, Elfyn Evans/Scott Martin und Kalle Rovanperä/Janne Halttunen vorzustellen.
Der Ford Fiesta WRC im neuem Design
WRC
Von Toni Hoffmann

Fiesta WRC von M-Sport Ford mit spektakulärem Design

Entwurf des Grafikers Phil Dixon greift die Lackierung des Ford Escort RS Cosworth von 1995 auf, mit dem François Delecour an den Start ging, M-Sport investiert in den Ausbau des eigenen Test- und Entwicklungszentrums.
Kimi Räikkönen bei seiner Bestzeit 2011 in Trier
WRC
Von Toni Hoffmann

Räikkönen: «Rallye-Champion wichtiger als F1-Titel»

Kimi Räikkönen denkt intensiv über eine Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft nach, in der der aktuelle Formel-1-Pilot in Diensten von Alfa Romeo von 2009 bis 2011 mit einem eigenen Team vertreten war.
Esapekka Lappi - nach Skoda, Toyota und Citroën nun Fiesta
WRC
Von Toni Hoffmann

M-Sport mit Lappi, Suninen und Greensmith

M-Sport Ford hat sein Fahrergeheimnis ohne große Überraschung gelüftet. Wie erwartet nahm M-Sport auch Esapekka Lappi neben Teemu Suninen und Guy Greensmith für die Ford Fiesta WRC unter Vertrag für 2020.
Titelverteidiger Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Erste Eindrücke des Champions Tänak vom Hyundai

Der neue Rallye-Weltmeister Ott Tänak ist ab dem 1. Januar 2020 offizieller Werkspilot bei Hyundai Motorsport, er hat im Dezember erstmals sein neues Sportgerät, den Hyundai i20 WRC, getestet.
Esapekka Lappi
WRC
Von Toni Hoffmann

Dockt Esapekka Lappi bei M-Sport an?

Esapekka Lappi hat sich in den letzten Wochen merklich zurückgehalten, nun hat sich der von Citroën entlassene Fahrer auf seinem Instagram-Account zurückgemeldet und lässt dort Raum für Spekulationen.
Kalle Rovanperä bei seinem letzten Skoda-Sieg
WRC
Von Toni Hoffmann

Rovanperä verabschiedet sich mit Sieg von Skoda

Kalle Rovanperä hat sich mit einem Sieg bei der ungarischen Rallye Szilveszter mit einem Sieg im Fabia R5 von seinem bisherigen Arbeitgeber Skoda verabschiedet, ab 2020 sitzt er in einem offiziellen Toyota Yaris WRC.
Fiat 500X R4 von Oreca
WRC
Von Toni Hoffmann

Astier im Fiat 500X R4 bei der Rallye Monte Carlo

Die R4-Kategorie erhält beim Auftakt zur Rallye-Weltmeisterschaft in Monte Carlo nach der Nennung eines Dacia Sandero R4 mit dem Fiat MR 500X R4 weiteren außergewöhnlichen Zuwachs.
Max McRae im Ford Focus WRC von Colin McRae
WRC
Von Toni Hoffmann

Der nächste McRae ist in den Startlöchern

Eine der größten Dynastien in der weltweiten Rallyeszene erhält im nächsten Jahr Zuwachs, im McRae-Clan ist Max McRae ist im nächsten Jahr startklar für seine Motorsportkarriere.
Hyundai Motorsport-Direktor Andrea Adamo
WRC
Von Toni Hoffmann

Hyundai: Rotation im Team ist der Erfolgsschlüssel

Andrea Adamo, Direktor bei Hyundai Motorsport, verteidigt erneut seine Strategie der Rotation im Team, mit der es möglich gewesen sei, dass Hyundai die Herstellerwertung in der Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen hat.
Die neuen Rallye-Weltmeister Martin Järveoja (li.) und Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Weltmeister Tänak spendet für krebskranke Kinder

Die neuen Rallye-Weltmeister Ott Tänak und Martin Järveoja haben 19.000 Euro, die sie für den Titelgewinn vom estnischen Olympischen Komitee erhalten haben, für krebskranke Kinder gespendet.
Sébastien Loeb zu seiner ersten Hyundai-Saison
WRC
Von Toni Hoffmann

Loeb: «Ich habe 2019 die richtige Wahl getroffen»

Der neunfache Rekordchampion Sébastien Loeb zieht ein Fazit aus seinem Kurzprogramm und seinem ersten Jahr bei Hyundai und glaubt mit dem Wechsel zu Hyundai richtig gehandelt zu haben.
Marcus Grönholm beim Test in Irland
WRC
Von Toni Hoffmann

Grönholm zu Proton-Test: «Gutes Gefühl mit dem Auto»

Der Rallye-Doppelweltmeister Marcus Grönholm, in der Rallycross-Weltmeisterschaft mit einem eigenen Team und Hyundai i20 RX am Start, hat in Nordirland nun den Proton Iriz R5 getestet.
Pirelli rüstet ab 2021 die Rallye-WM aus
WRC
Von Toni Hoffmann

Pirelli ersetzt Michelin in der Rallye-WM

Die FIA hat bestätigt, dass der italienische Reifenhersteller Pirelli ab 2021 für vier Jahre den bisherigen französischen Reifen-Alleinausrüster Michelin in der Rallye-Weltmeisterschaft ersetzen wird.
Oliver Solberg blickt hoffnungsvoll in die Zukunft
WRC
Von Toni Hoffmann

Oliver Solberg: Programm und Fahrzeug offen

Oliver Solberg, der 18-jährige Sohn der Rallyelegende Petter Solberg, startet bei der Rallye Monte Carlo (23. - 26. Januar 2020) in das nächste Kapitel seiner Karriere, noch im VW Polo GTI R5, was sich aber ändern kann.
Sébastien Ogier beim ersten Toyota-Test für Monte Carlo
WRC
Von Toni Hoffmann

Ogier: «Ich komme mir wie am ersten Schultag vor»

Der sechsfache Champion und Tabellendritte Sébastien Ogier hat Anfang Dezember sein neues Sportgerät, den Toyota Yaris WRC, als Vorbereitung für die Rallye Monte Carlo (23. bis 26. Januar 2020) getestet.
Kalle Rovanperä beim «Monte»-Test
WRC
Von Toni Hoffmann

Rovanperä: «Ein Auto, das einfach zu fahren ist»

Kalle Rovanperä hat als Vorbereitung auf seine Premiere in einem World Rally Car bei der Rallye Monte Carlo (23. bis 26. Januar 2020) den Toyota Yaris WRC ausführlicher gestestet.
Elfyn Evans musste drei Rallyes pausieren
WRC
Von Toni Hoffmann

M-Sport Ford mit jüngstem Kader 2019

Elfyn Evans und Teemu Suninen eroberten mit dem Ford Fiesta WRC zahlreiche WP-Bestzeiten und schrammten mehrfach knapp am Sieg vorbei, M-Sport Ford setzte lange Tradition der erfolgreichen Nachwuchsförderung fort.
Olvier Burri bei der französischen Winter-Rallye du Dévoluoy
WRC
Von Toni Hoffmann

Olivier Burri: Zweiter in den französischen Alpen

Der Schweizer Olivier Burri hat bei der französischen Winter-Rallye National Hivernal du Dévolouy nahe der Alpenstadt Gap zusammen mit seinem Beifahrer Fabrice Gordon den zweiten Platz erreicht.
Der von Oreca entwickelte Dacia Sondero mit dem R4-Kit-Bausatz
WRC
Von Toni Hoffmann

Ein Dacia Sandero bei der Rallye Monte Carlo

Die Rallye-Weltmeisterschaft ist 2020 um eine Marke reicher, zumindest beim Auftakt in Monate Carlo (23. bis 26. Januar), dort wird erstmals ein Dacia Sandero Rally2-Kit starten.
Jari-Matti Latvala 2020 mit einem WM-Kurzprogramm
WRC
Von Toni Hoffmann

Jari-Matti Latvala relativiert sein WM-Programm

Jari-Matti Latvala sucht nach Lösungen, nach seiner Entlassung bei Toyota auf eigene Kappe trotzdem einige Läufe zu Rallye-Weltmeisterschaft 2020 bestreiten zu können, doch sein Budget ist knapp.
Kalle Rovanperä im offiziellen Skoda Fabia R5 in Deutschland
WRC
Von Toni Hoffmann

Skoda zieht sich aus der Rallye-WM zurück

Bei der Jahreskonferenz in Mlada Boleslav gibt Skoda offiziell das Ende seines Werksengagements in der Rallye-Weltmeisterschaft bekannt und wird mehr Wert auf die Kundenbetreuung legen.
Kalle Rovanperä
WRC
Von Toni Hoffmann

Skoda mit erfolgreichster Rallye-Motorsportsaison

Skoda siegt in WRC 2 Pro-Herstellerwertung der FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019, Skoda Werksteam Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen (FIN) holt Titel für Fahrer und Beifahrer in der WRC 2 Pro-Kategorie.
Hayden Paddon auch 2020 keine Rallye-WM
WRC
Von Toni Hoffmann

Hayden Paddon: «Es gibt kein Cockpit für uns»

Nach 2019 muss Hayden Paddon auch 2020 auf ein Werkscockpit in der Rallye-Weltmeisterschaft verzichten müssen, Zeit, um sich der Entwicklung seiner E-Autos zu widmen.
Kris Meeke wird wohl 2020 keinen Helm tragen
WRC
Von Toni Hoffmann

Kris Meeke sagt der Rallye-WM vorerst Goodbye

Die Rallye-Weltmeisterschaft verliert 2020 eine seiner schillernden Figuren, Kris Meeke, der von Toyota die Papiere bekam, hat für die nächste Saison kein neues Cockpit gefunden.
Oliver Solberg bei der WM-Premiere in Wales
WRC
Von Toni Hoffmann

Oliver Solberg startet erstmals in Monte Carlo

Petter Solberg ist in Wales von der Bühne der Rallye-Weltmeisterschaft abgetreten, jetzt betritt sein Filius Oliver diese Bühne und wird mit seinem ersten Start bei der Rallye Monte Carlo seine WRC2-Mission beginnen.
Die Rallye wird wieder vor dem Casino gestartet
WRC
Von Toni Hoffmann

Rallye Monte Carlo, 2020 kompakter mit Änderungen

Die 88. Rallye Monte Carlo, die vom 23. bis 26. Januar 2020 wieder traditionell die Rallye-Weltmeisterschaft eröffnet, weist einige Änderungen auf und ist kompakter als die Ausgabe 2019.
Toyota-Neuling Sébastien Ogier
WRC
Von Toni Hoffmann

Ogier testet Toyota Yaris WRC für Monte Carlo

Der sechsfache Champion Sébastien Ogier hat diese Woche die ersten Kilometer im Toyota Yaris WRC als Vorbereitung auf den Saisonauftakt zur Rallye-Weltmeisterschaft in Monte Carlo absolviert.
Weltmeister Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Champion Tänak erstmals im Hyundai i20 WRC

Der neue Weltmeister Ott Tänak hat diese Woche erstmals sein neues Sportgerät, den Hyundai i20 WRC, als Vorbereitung auf den traditionellen Auftakt zur Rallye-Weltmeisterschaft in Monte Carlo getestet.
Der Turbomotor im Toyota Yaris WRC
WRC
Von Toni Hoffmann

FIA: Details zur zukünftigen Rallye-WM

Der FIA-Weltrat hat weitere Einzelheiten zur zukünftigen Rallye-Weltmeisterschaft mit Hybrid-Fahrzeugen bekannt gegeben, die endgültigen Details für 2022 sollen im ersten Quartal 2020 festgelegt werden.
Der neue Toyota-Pilot Sébastien Ogier
WRC
Von Toni Hoffmann

Sébastien Ogier: «Ich kämpfe um den Titel»

Sébastien Ogier fährt in der Rallye-Weltmeisterschaft 2020 für Toyota und möchte mit seinem neuen Team seinen siebten Titel holen, im Interview spricht er auch über seine Teamkollegen.
M-Sport-Eigner Malcolm Wilson ist ein gefragter Mann
WRC
Von Toni Hoffmann

M-Sport gefragt, acht Bewerber für ein Cockpit

So begehrt war M-Sport noch nie, um das letzte freie Hersteller-Cockpit im Ford Fiesta WRC gibt es acht Bewerber aus der Liste von «the best of the rest».
Sébastien Ogier, Sieger Ott Tänak, Sébastien Loeb Rallye Chile 2019
WRC
Von Toni Hoffmann

Rallye Chile für 2020 wegen Unruhen abgesagt

Die starken politischen und wirtschaftlichen Unruhen in Chile mit Todesopfern haben die Veranstalter der Rallye Chile veranlasst, den Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft vom 16. bis 19. April 2020 abzusagen.
Der Ford Fiesta R1
WRC
Von Toni Hoffmann

Ford Fiesta R1 Trophy für Deutschland geplant

M-Sport Polen, zuständig für die internationale Nachwuchsförderung, plant zusammen mit Armin Schwarz eine Serie mit dem Ford Fiesta R1 in Deutschland.
Hattrick-Sieger Ott Tänak
WRC
Von Toni Hoffmann

Vorverkauf für ADAC Rallye Deutschland 2020 gestartet

Preisvorteile für Mitglieder und Frühbucher, Karten für FIA Rallye-Weltmeisterschaftslauf als ideales Weihnachtsgeschenk, Schnellentschlossene ADAC-Mitglieder sparen bis Ende Dezember knapp 30 %.
Jari-Matti Latvala plant priavtes WM-Programm
WRC
Von Toni Hoffmann

Latvala plant Kurzprogramm mit fünf Rallyes

Jari-Matti Latvala hat von Toyota Gazoo Racing die Papiere bekommen und ist erstmals seit seinem WM-Debüt 2007 bei M-Sport ohne einen Werksvertrag.
Elfyn Evans, Sébastien Ogier, Tommi Mäkinen, Kalle Rovanperä (vlnr)
WRC
Von Toni Hoffmann

Offiziell: Sébastien Ogier fährt 2020 für Toyota

Toyota hat am Dienstag seinen Kader für die Rallye-Weltmeisterschaft 2020 bekannt gegeben, ohne größere Überraschung, wie erwartet mit dem sechsfachen Champion Sébastien Ogier, Elfyn Evans und Kalle Rovanperä.
Ott Tänak kritisiert den Rückzug von Citroën
WRC
Von Toni Hoffmann

Tänak: «Rückschlag für die gesamte Meisterschaft»

Ott Tänak, der neue Rallye-Weltmeister, äußert sich zum Rückzug von Citroën aus der Rallye-Weltmeisterschaft, der estnische Fahrer sieht diese Entscheidung für die gesamte Meisterschaft als einen Rückschlag an.
Die ehemaligen Citroën-Kollegen: Sébastien Ogier und Esapekka Lappi
WRC
Von Toni Hoffmann

Lappi: «Die Rallyewelt kann so brutal sein»

Der Leidtragende beim erneuten Ausstieg von Citroën aus der Rallye-Weltmeisterschaft dürfte Esapekka Lappi sein, nach nur einem Jahr in Zwei-Zacken-Team steht er nun ohne Cockpit da.
Citroën-Chefin Linda Jackson
WRC
Von Toni Hoffmann

Citroën Racing verlässt erneut die Rallye-WM

Citroën wird mit sofortiger Wirkung zum dritten Mal in diesem Jahrhundert nach 2006 und 2016 die Rallye-Weltmeisterschaft verlassen und begründet die Entscheidung mit dem Weggang von Sébastien Ogier.
Der Peugeot Sport 208 Rally 4
WRC
Von Toni Hoffmann

Neuer Rallye-Löwe: Peugeot Sport 208 Rally 4

Das neue Rallye-Auto auf Basis des Serien-208 ist der Nachfolger des Peugeot 208 R2, der als Bestseller in der Kategorie der zweirad-angetriebenen Rallye-Autos (nun von der FIA in „Rally 4“ umbenannt) Maßstäbe setzte.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 18.01., 23:55, Motorvision TV
Super Cars
So. 19.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 19.01., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 00:45, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
So. 19.01., 01:10, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 19.01., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 04:45, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 04:50, Motorvision TV
24h Series - 24 Stunden von Barcelona, Spanien
So. 19.01., 05:15, Hamburg 1
car port
So. 19.01., 06:00, Motorvision TV
Reportage
» zum TV-Programm