Mücke und Timo Scheider spannen zusammen

Von André Zengler
ADAC Formel Masters
Dem Nachwuchs eine Chance: Peter Mücke und Timo Scheider

Dem Nachwuchs eine Chance: Peter Mücke und Timo Scheider

Der Berliner Rennstall von Peter Mücke und Timo Scheider machen in der ADAC Formel Masters 2012 gemeinsame Sache.

Bereits seit knapp zwei Jahren gibt Timo Scheider jungen Talenten die Chance, das Motorsport-Handwerk von der Pike auf zu lernen. Jetzt geht der zweifache DTM-Champion mit seinem «Nintendo Team Scheider» den nächsten Schritt: Dank einer Kooperation mit dem Berliner Team Mücke Motorsport ist der Weg für einen Aufstieg vom Kart- in den Formelsport geebnet. Die ersten Youngster sollen schon bald im 140 PS starken Formel-Masters-Auto sitzen.

Das Formel Masters, ausgetragen mit Volkswagen-Power und unter der Flagge des ADAC, gilt nicht nur in der deutschen Motorsportszene als idealer Einstieg in den Formelsport. Die Mannschaft von Peter Mücke wiederum ist schon seit vielen Jahren eine der ersten Adressen für eine professionelle Förderung des Nachwuchses: Mit Christian Klien, Robert Kubica, Sebastian Vettel, Markus Winkelhock, Sébastien Buemi und Sergio Pérez fuhren gleich sechs spätere Formel-1-Fahrer in diversen Nachwuchsklassen für das Team.

«Ich freue mich sehr über die Kooperation mit Peter Mücke und seiner Mannschaft», sagt Timo Scheider, dessen Kart-Piloten schon in diesem Jahr mit drei Titeln die ersten Erfolge einfahren. «Mir liegt viel daran, den Jungs eine Perspektive für die Zukunft zu geben - mit der Chance auf ein Cockpit im ADAC Formel Masters haben sie ab jetzt ein großes Ziel vor Augen.» Scheider, im Hauptberuf Audi-Werksfahrer in der DTM, blickt optimistisch in die Zukunft: «Mit Nintendo als Hauptsponsor und unserem Medienpartner Auto Bild motorsport unterstützen uns auch künftig zwei große Namen. Mücke Motorsport ist der perfekte Baustein, um unseren Stars von morgen die beste Förderung zu bieten.»

Auch Peter Mücke, der bekannt ist für sein gutes Händchen für Talente und Superstars gleichermaßen, freut sich auf die Zusammenarbeit. «Die Förderung des Nachwuchses liegt uns schon traditionell sehr am Herzen. Deshalb finde ich es toll, wie sich Timo zusammen mit seinen Partnern dafür engagiert. Ich bin gespannt auf seine Jungs und würde mich freuen, wenn wir gemeinsam das eine oder andere Talent auf seinem Weg begleiten könnten.»
 
 
Quelle: Nintendo Team Scheider


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE