Graf/Luhr: Erste Ausfahrt mit neuem HPD

Von Oliver Runschke
ALMS
Der Pickett-HPD mit 2013er Updates

Der Pickett-HPD mit 2013er Updates

Auf dem COTA in Austin testeten die LMP1-Champions die neuen Updates des HPD ARX-03c.

Kurz vor Weihnachten mussten die neuen ALMS-LMP1-Champions Klaus Graf und Lucas Luhr nochmals arbeiten. Auf dem «Circuit of the Americas» testete deren Pickett Racing-Mannschaft am Montag und Dienstag dieser Woche gemeinsam mit Corvette und Dyson Racing. Graf und Luhr testeten am Montag noch in diesjähriger Fahrzeugkonfiguration, für den Dienstag wurde der HPD dann auf den 2013er Stand ARX-03c umgebaut, mit größeren Rädern an der Vorderachse und entsprechend angepasster Front-Aero. Im 2013 er Trimm unterboten Graf/Luhr die Rundenzeiten vom Vortag dann bereits im dritten Umlauf.

Graf kannte die Updates am HPD bereits von einem Test mit Strakka Racing im November in Spanien, war nach dem Test von der neuen Strecke und den Weiterentwicklungen am ARX-03 gleichermassen beeindruckt. «Das Layout des COTA ist unglaublich gut. Der erste Sektor zwischen den Kurven 1 und 9 ist sehr beeindruckend und für den Fahrer sowohl herausfordernd wie auch technisch. Die beste Kurve ist die Dreifach-Rechts, die Kurven 16 bis 18. Auf den ersten Blick konnte ich allerdings kaum Glauben, wie Steil die Anfahrt zu ersten Kurve, dem Turn 1, ist. Diese Kurve ist sehr einzigartig und wird sicherlich zum Markenzeichen der Strecke werden.»

«Der Test verlief sehr vielversprechend. Wir konnten das geplante Testprogramm komplett absolvieren und viele Daten für die nächste Saison und auch das Rennen auf dem COTA im September sammeln.»

Auch Lucas Luhr war mit dem Test zufrieden: «Der Test ist gut verlaufen. Wir haben sehr viel über das Auto gelernt und arbeiten in die richtige Richtung. Unser Ingenieur Brandon Fry hatte uns ein grosses Programm auferlegt und wir haben gute Fortschritte gemacht. Das Auto fährt sich mit den neuen Teilen toll und hat viel Potenzial.»

Luhr und Graf waren nicht die einzigen beiden Fahrer, die sich in Austin hinter das Steuer des HPD klemmten. Auch Teamchef Greg Pickett liess sich nicht nehmen einige schnelle Runden auf der neuen Strecke zu drehen. Pickett Racing setzt das Testprogramm beim offiziellen ALMS-Wintertest in Sebring am 6. und 7. Februar fort.

Wer mit Klaus Graf eine Runde auf dem COTA drehen will, sollte sich diesen Clip ansehen:

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
16