Eisspeedway Inzell: Beste Plätze schnell vergriffen

Von Peter Fuchs
Günther Bauer (li.) verabschiedet sich in Inzell

Günther Bauer (li.) verabschiedet sich in Inzell

Nach zwei Jahren Zwangspause sollen im März 2023 in Inzell endlich wieder Eisspeedwayrennen stattfinden. Deutschlands erfolgreichster Fahrer Günther Bauer wird sich dann verabschieden.

Auch wenn die Temperaturen momentan noch nicht winterlich sind, haben für das Team der DMV Landesgruppe Südbayern die Vorbereitungen für das nächste Eisspeedwayevent begonnen. Vom 17. bis 19. März 2023 soll nach drei Jahren Corona-Pause endlich wieder die Weltelite der Eis-Gladiatoren in der Max Aicher Arena in Inzell die Motoren heulen lassen.

Der Vorverkauf zum Mega-Wochenende im bayerischen Alpendorf wird voraussichtlich am 1. Dezember 2022 beginnen – wer sich die besten Plätze sichern will, sollte schnell sein. Denn zum einen haben einige Fans ihre Eintrittskarten aus den Vorjahren auf 2023 übertragen und zum anderen sind vor allem die Sitzplätze immer heiß begehrt und wie jedes Jahr schnell vergriffen. Informationen rund um den Kartenvorverkauf finden Sie auf www.dmv-eisspeedway.de

Inzell kann auf eine lange Tradition im Eisspeedwaysport zurückblicken, im kommenden Jahr wird es bereits zum 53. Mal zu den Duellen der Schräglagenkünstler kommen. Beginnend am Freitag mit dem Abschiedsrennen «ServusSchliff» für den jahrelangen Lokalmatadoren Günther Bauer, wird am Samstag und Sonntag voraussichtlich wieder ein Einzel-Weltmeisterschaftsfinale stattfinden. Aufgrund der aktuell fehlenden Zusage des Weltverbands FIM kann dies aber noch nicht bestätigt werden. «Eines ist klar: Auch wenn die FIM keine Zusage für einen WM-Lauf geben würde, wird es trotzdem vom 17.–19. März eine Veranstaltung mit den besten Fahrern der zugelassenen Nationen in Inzell geben», so Kai Schmiedeknecht, der Vorstand der DMV Landesgruppe Südbayern.

Eisspeedway-Fans sollten sich diesen Event auf keinen Fall entgehen lassen und «Schliff» bei seinem letzten Renneinsatz in seinem «Wohnzimmer» entsprechend verabschieden. Die anschließend geplante Party in der Turnhalle neben der Max Aicher Arena mit bayerischer Liveband bietet ein letztes Mal Gelegenheit, mit dem besten deutschen Eisspeedwayfahrer auf seine sportlichen Erfolge anzustoßen.

Besonders stolz ist der Veranstalter, dass trotz ständig steigender Preise der Ticket-Preis für 2023 unverändert bleibt. Zwischen 25 und 55 Euro kosten die Tageskarten für das Rennen der Creme de la Creme des Eisspeedway-Sports. Jugendliche sind bereits ab 10 Euro dabei, Vorverkaufsgebühren fallen keine an.

Neben den normalen Eintrittskarten (Steh- und Sitzplätze) sind 2023 auch VIP-Pakete für Freitag und Sonntag erhältlich. Die Anzahl ist stark begrenzt und die Pakete werden nicht an Einzelpersonen ausgegeben! Die Tickets beinhalten einen Platz auf dem Balkon in der Startkurve sowie Verpflegung, Getränke und eine Führung im Stadion und dem Fahrerlager. Anfragen interessierter Firmen können über das Kontaktformular auf oben genannter Homepage erfolgen.

Der Beginn des Trainings wurde aufgrund der Abendveranstaltung im nächsten Jahr auf 10 Uhr Vormittag verschoben. Der Eintritt ist kostenlos.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • Mo.. 28.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 09:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
3