Formel-3-Cup mit vollem Feld

Von Stefanie Szlapka
ATS Formel-3-Cup
Neue SPEEDWEEK-Kolumnistin: Rahel Frey

Neue SPEEDWEEK-Kolumnistin: Rahel Frey

Der Formel-3-Cup startet am Oster-Wochenende in der Motorsportarena Oschersleben mit 25 Fahrzeugen in seine siebte Saison. Fünf Piloten kämpfen in der Formel-3-Trophy.

Seit dem vergangenen Jahr hat sich im Starterfeld einiges verändert. So geben gleich zehn Neulinge ihr Debüt. Zudem sind vier neue Teams im Cup vertreten: das bayrische Team Zettl Sportsline, ZyXEL RRT und ArtLine Racing aus Russland, sowie die finnische Truppe ADRF. ArtLine Racing bringt mit dem selbstgebauten Arttech F24 ein neues Chassis in die Formel-3-Trophy-Wertung mit.

2009 werden zwei Teams mit Volkswagen Motoren ausgestattet. Neben van Amersfoort Racing geht nun auch Performance Racing mit den Wolfsburger Triebwerken an den Start. Sieben Teams sind mit Mercedes-Motoren bestückt, darunter HS Technik Motorsport und Jo Zeller Racing. Nur noch zwei Boliden haben den OPC-Challenge Motor im Heck.

Diese Saison gehen im Formel-3-Cup vier Deutsche an den Start. Dominik Schraml aus dem Team Rennsport Rössler verfügt über die größte Formel-3-Erfahrung. Franceso Lopez geht in der Trophy-Wertung an den Start. Dazu kommen die beiden Rookies Nico Monien und Markus Pommer, die aus dem ADAC Formel Masters aufgestiegen sind. Beide waren in den Tests schnell unterwegs und könnten für die ein oder andere Überraschung gut sein.

Mit Rahel Frey und Shirley van der Lof sind wieder zwei Damen im Feld vertreten. Die Schweizerin Frey wechselte aus dem Team van Amersfoort Racing zu Jo Zeller Racing und ihre niederländische Kollegin van der Lof ging von HS Technik zu Zettl Sportsline.
 
Die Starterliste: 
 
NR. Name/Nation Team Chassis Motor





1 Frahel Frey/SUI   Jo Zeller Racing Dallara  Mercedes





2 Bernd Herndlhofer/AUT HS Technik Motorsport Dallara  Mercedes





3R Willi Steindl/AUT HS Technik Motorsport Dallara Mercedes





4 Gerhard Tweraser/AUT HS Technik Motorsport Dallara  Mercedes





5 Laurens Vanthoor/BEL van Amersfoort Racing Dallara Volkswagen





6R Stef Dusseldorp/NED van Amersfoort Racing Dallara Volkswagen





8 Rafael Suzuki/BRA Performance Racing Dallara  Volkswagen





9 Adderly Fong/CHN Performance Racing Dallara  Volkswagen





11 Marco Oberhauser/AUT Neuhauser Racing Dallara Mercedes





14 Max Nilsson/SWE Swiss Racing Team Dallara  Mercedes





15R Mathieu Maurage/FRA Swiss Racing Team Dallara  OPC





21 David Hauser/LUX Racing Experience Dallara  Mercedes





22 Gary Hauser/LUX Racing Experience Dallara  Mercedes





23R Nicolas Marroc/FRA Racing Experience Dallara  Mercedes





24 Dennis Swart/NED KFR Team F3 Dallara  OPC





25 Dominik Schraml/GER Rennsport Rössler Dallara  Opel





27R Markus Pommer/GER Zettl Sportsline Dallara  Mercedes





28R Nico Monien/GER Zettl Sportsline Dallara  Mercedes





29 Shirley van der Lof/NED Zettl Sportsline Dallara  Mercedes





35R Vladimir Semenov/RUS ZyXEL RRT Dallara  Mercedes










ATS Formel-3-Trophy 







55 Luca Iannaccone/ITA Rhino's Leipert Motorsport Dallara Opel





60 Francesco Lopez/GER Francesco Lopez Dallara Opel





61R Victor Shaitar/RUS ArtLine Engineering Arttech Opel





62 Sergey Chukanov/UKR ArtLine Engineering Arttech Opel





64R Mika Vähämäki/FIN ADRF Dallara  Opel

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 29.09., 18:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Di. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 29.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 29.09., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 29.09., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 29.09., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 29.09., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 29.09., 21:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di. 29.09., 22:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Di. 29.09., 23:00, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
8DE