Motopark: Kooperation mit Michael Schumachers Team

Von Vanessa Georgoulas
ATS Formel-3-Cup
Artem Markelov: Nach Gesamtrang 7 den Titel im ATS F3 Cup im Visier

Artem Markelov: Nach Gesamtrang 7 den Titel im ATS F3 Cup im Visier

Das Team Motopark spannt bei der Nachwuchsförderung mit Michael Schumachers Kartteam KSM Motorsport zusammen.

Motopark-Teamchef Timo Rumpfkeil hat sich entschieden: Mit Artem Markelov, Marvin Kirchhöfer und Emil Bernstorff will er im ATS Formel 3 Cup den Titel verteidigen. Das Team aus Oschersleben sicherte sich im Vorjahr nicht nur den Titel im ATS Formel 3 Cup, es eroberte auch die Krone im ADAC Formel Masters.

Ein Aufsteiger, ein Rückkehrer und ein Russe
Als Meister des ADAC Formel Masters sitzt Marvin Kirchhöfer nun im Cockpit eines Dallara F311 Volkswagen Power Engine. «Ich möchte gerne an die Leistungen von 2012 anknüpfen und freue mich sehr auf die neue Herausforderung», erklärt der Leipziger.

Sein Teamkollege ist mit Emil Bernstorff ein alter Bekannter, der zum Team Motopark zurückkehrt. «Ich bin glücklich, wieder Mitglied dieses Teams zu sein, das eine lange Liste von Erfolgen vorweisen kann. 2011 war ich hier erfolgreich und nun bin ich bereit um den Titel im ATS Formel 3 Cup zu kämpfen.»

Dritter im Bunde der höchsten deutschen Formel-Nachwuchsserie ist Artem Markelov. Der Russe konnte 2012 schon Siege in der Formel 3 feiern und wurde Siebter in der Meisterschaft. 2013 gehört er somit ebenfalls zu den Top-Piloten.

Talentschmiede mit Michael Schumachers Kartteam
Und auch die Weichen für die Zukunft wurden gestellt: Mit dem etablierten und erfolgreichen Kartteam KSM (Kaiser-Schumacher-Muchow) gibt es seit diesem Jahr eine Kooperation. Das Kartteam gehört zu je einem Drittel Peter Kaiser, Formel-1-Legende Michael Schumacher und Thomas Muchow.  Rumpfkeil und Muchow kennen sich seit gemeinsamen Kartzeiten und wollen jungen Talenten den Weg nach oben ebnen.

Rennkalender ATS Formel 3 Cup
26.04.-28.04.     Oschersleben (Dd), ADAC GT Masters
10.05.-12.05.     Spa-Francorchamps (B), ADAC GT Masters
17.05.-19.05.     Nürburgring / 4.585 m (D), ADAC Zurich 24h-Race
07.06.-09.06.     Sachsenring (D), ADAC GT Masters
14.06.-16.06.     Lausitzring / 3.487 m (D), DTM
02.08.-04.08.     Nürburgring / 5.137 m (D), ADAC GT Masters
30.08.-01.09.     Lausitzring / 4.535 m (D), ADAC GT Masters
13.09.-15.09.     Oschersleben (D), DTM
27.09.-29.09.     Hockenheimring (D), ADAC GT Masters

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
19