Nico Rosberg: «Zuverlässigkeit noch nicht bei 100%»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Nico Rosberg und Lewis Hamilton wollen in Malaysia wieder aufs Podium

Nico Rosberg und Lewis Hamilton wollen in Malaysia wieder aufs Podium

Nach dem Sieg von Nico Rosberg in Australien fährt das Mercedes-Team optimistisch nach Malaysia und hofft auf einen Sieg beim Heimrennen des Hauptsponsors Petronas.

Beim Saisonauftakt in Australien beherrschte Nico Rosberg die Konkurrenz nach Belieben. Am Ende überquerte er die Ziellinie mit einer halben Minute Vorsprung vor der Konkurrenz und feierte den ersten Sieg des neuen Jahres. Für den Wermutstropfen im silbernen Lager sorgte jedoch Lewis Hamilton, der seine Pole Position nicht nutzen konnte und wegen Motorproblemen schon kurz nach dem Start aufgeben musste.

«Wir sind äußerst motiviert, um hier bei einem unserer Heimrennen ein gutes Ergebnis zu erzielen», blickt Mercedes-Benz Motorsportchef Toto Wolff auf das kommende Wochenende. «Das erste Rennen in Australien beendeten wir mit gemischten Gefühlen. Das gesamte Wochenende über hat keiner unserer Fahrer auch nur einen Fehler begangen, aber leider wurde nur einer von ihnen mit dem verdienten Ergebnis dafür belohnt.»

Deshalb dürfe sich Mercedes auch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und müsse weiter Gas geben. «Uns ist bewusst, dass die Zuverlässigkeit in dieser langen Saison eine entscheidende Rolle spielen wird und wir haben hart daran gearbeitet, um uns für das Rennwochenende in Malaysia zu steigern», sagte Wolff. «Wir haben in Melbourne einen ordentlichen Saisonstart hingelegt, aber wir wissen ganz genau, dass wir kein bisschen nachlassen dürfen, wenn wir wettbewerbsfähig bleiben wollen.»

Nico Rosberg: Gute Erinnerungen an Sepang

Das weiß auch Australien-Sieger Nico Rosberg, der an Sepang ganz besonders gute Erinnerungen hat. «Ich habe einige großartige Erinnerungen an Sepang, wo ich zu Beginn der Saison 2010 meinen ersten Podestplatz für Mercedes erzielt habe», erzählt der Deutsche und betont, dass 2014 nicht das Wetter die größte Herausforderung sei wie bisher, sondern «das Hauptaugenmerk liegt bei jedem auf der Zuverlässigkeit. Natürlich werden die Temperaturen trotzdem sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit sehr hoch sein und es ist sehr wahrscheinlich, dass es irgendwann im Laufe des Wochenendes auch einmal regnen wird.»

«Uns steht also ein faszinierendes Wochenende bevor. Australien war ein perfekter Saisonstart für mich, aber es hat auch gezeigt, dass unsere Zuverlässigkeit noch nicht bei 100% angekommen ist», erinnert Rosberg an den Ausfall seines Teamkollegen in Melbourne. «Seit dem ersten Rennen hatten wir zwei Wochen Zeit, um alle Bereiche, die wir verbessern können, zu identifizieren. Hoffentlich gelingt es uns an diesem Wochenende, mit beiden Autos ein gutes Ergebnis einzufahren, um so unseren starken Start ins neue Jahr fortzusetzen.»

Jeder Rückschlag ist eine Chance zu lernen

Lewis Hamilton, der am Sonntag zum neuen technischen Performance-Berater des Sponsors Petronas ernannt wurde, erinnert sich ebenfalls gerne an seine bisherigen Aufenthalte in Malaysia. «Ich reise gerne nach Malaysia. Es ist einfach ein überwältigendes Land. Die Fans sind fantastisch und neben Deutschland und Großbritannien ist es eines unserer drei Heimrennen. Im Vorfeld des Rennwochenendes haben wir mit Petronas einige aufregende Veranstaltungen geplant. Es wird also ein arbeitsreiches, aber auch ein unterhaltsames Wochenende», freut sich der Brite.

«Bei meinem ersten Formel 1-Rennen auf dieser Strecke wurde ich 2007 Zweiter und auch bei den vergangenen beiden Großen Preisen von Malaysia stand ich auf dem Podium. Nur ein Sieg fehlt mir hier noch in meiner Sammlung. Es wäre unglaublich, bei einem unserer Heimrennen auf dem Podium zu stehen», hofft Hamilton insbesondere nach der Enttäuschung in Australien.

«Nach einem schwierigen Auftaktwochenende in Australien freue ich mich darauf, in Malaysia zurückzuschlagen. Das Ergebnis war natürlich nicht, was wir uns erhofft hatten», gesteht er, aber: «Jeder Rückschlag ist auch eine Chance, mehr über unser neues Auto zu lernen. Das ist sehr wichtig, weil es sich bei den neuen Fahrzeugen um wahnsinnig komplexe Boliden handelt. Ich weiß, dass das Team in Brackley und Brixworth deshalb mehr denn je arbeitet - genau das mache ich auch.»

Die Strecke aus Sicht von Nico Rosberg

«Direkt nach einem meiner Lieblingskurse im Albert Park geht es in Sepang auf eine Strecke, die ich ebenso sehr mag. Das Streckenlayout ist großartig zu fahren und bietet von allem etwas: lange Geraden, schnelle Kurven, Haarnadeln und gute Überholstellen. Die Kurven 1 und 15 sind die Schlüsselstellen dafür. Der schnelle <S>-Abschnitt zwischen den Kurven 5 und 6 fordert den Fahrer dann so richtig.»

«Das Wetter ist hier an jedem Wochenende ein wichtiger Faktor. Die Chancen sind groß, dass es jeden Tag mindestens einmal monsunartige Regenfälle geben kann. In den vergangenen Jahren geschah dies meistens im Qualifying oder Rennen. Das sorgt für Abwechslung und packendes Racing, was nicht nur auf der Strecke, sondern auch für die Fans auf den Tribünen oder zuhause vor dem Fernseher viel Spaß bedeutet. Die Temperaturen werden an diesem Wochenende viel höher sein als in Australien. Es wird also eine gute Gelegenheit, um zu sehen, wie gut die Autos bei solchen Bedingungen funktionieren.»

«Neben dem Regen ist die größte Herausforderung für den Fahrer der Umgang mit der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit. Darauf müssen wir uns beim Training im Winter vorbereiten und sicherstellen, dass wir bei diesen Bedingungen physisch und mental bis zur schwarz-weiß karierten Flagge topfit sind.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 25.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE