Schweiz + Italien = Alps

Von Philipp Wyss
F.Renault 2.0 CH
Zoel Amberg bleibt letzter Meister der Schweizer Formel Renault 2

Zoel Amberg bleibt letzter Meister der Schweizer Formel Renault 2

Die Schweizerische und Italienische Formel Renault 2.0 spannen für die Saison 2011 zusammen.

Der Grund für die Zusammenlegung der beiden Nationalen Formel-Renault-2.0-Serien der Schweiz und Italiens liegt in der Reduktion der Kosten, wie die beiden Promotoren André Hefti und Domenico Porfiri offen kundgeben. Auf diesem Weg hoffen die beiden, die Chancen von jungen Piloten, die nötigen Sponsorgelder auftreiben zu können, zu vergrössern. Die neue Meisterschaft trägt den Namen Alps, ist nur den neuen Formel-Renault-2.0-Monoposti vorbehalten und soll 14 Rennen an sieben Wochenenden in der Saison 2011 umfassen. Vorgesehene Austragungsorte sind Monza, Hockenheim, Imola, Spa-Francorchamps, Spielberg, Magny-Cours und der Nürburgring. Da der Kalender der neuen Alps-Serie mit jenem der World Series by Renault abgestimmt wird, könnten die Piloten an beiden Meisterschaften teilnehmen.

«Ich bin glücklich über die Konkretisierung dieses Projekts, das perfekt in den für Renault so wichtigen Geist der Sportpromotion passt», erklärt André Hefti. «Die Tatsache, dass die Rennen auf so prestigeträchtigen Rundstrecken ausgetragen werden, verleiht der Sache einen zusätzlichen, erwünschten positiven Aspekt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 19:00, Motorvision TV
    Tour Auto Optic 2000
  • Mo. 28.09., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mo. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 28.09., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 28.09., 19:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 28.09., 21:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 28.09., 21:50, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
4DE