Martinez auch im Regen siegfähig

Von Mario Bartkowiak
F.Renault 3.5
Marcos Martinez zieht mit zwei Siegen seiner Konkurenz davon.

Marcos Martinez zieht mit zwei Siegen seiner Konkurenz davon.

Spanisches Eifelwetter sorgt für Boxenduelle und Reifenpocker. Martinez sichert sich zweiten Sieg. Polesetter Pic erneut im Pech.

Charles Pic hatte an diesem Wochenende einfach kein Glück. Erst flog er am Samstag in der Einführungsrunde in die Reifenstapel, nun machte ihm der Regen seinen sicher geglaubten Sieg kaputt. Der Franzose kam sehr früh in die Box um sich seine neuen Reifen abzuholen und musste diese als der Regen kam noch mal ansteuern. Damit war die Führung dahin.

Das österreichische Interwetten.com Racing Team pokerte dagegen genau richtig. « Wir haben unsere Fahrer bis zum letzten Moment draussen gelassen », erklärt Team Manager Michael Schneider. Diese Taktik brachte Adrian Zaugg zwischenzeitlich den zweiten Rang ein. « Leider viel ich nach zwei Verbremsern auf Platz fünf zurück », bedauert der Südafrikaner und A1-GP Pilot. Trotzdem ist das Team mit dem Saisonauftakt und den acht Meisterschaftspunkten zufrieden.

Auch die Crew des Vortagessiegers Marcos Martinez bewies den richtigen Riecher. « Mein Team bat mich trotz des einsetzenden Regens noch einige Runden draussen zu bleiben. » Eine goldrichtige Entscheidung die dem Spanier den zweiten Sieg bescherte. «Es ist einfach wunderbar. Wir werden natürlich versuchen so weiterzumachen.»

Sten Pentus belegte an diesem Tag den zweiten Platz vor Chris van der Drift. Beide durften danach auch gleich noch auf das Rookie-Podest. Als Dritter gesellte sich Brendon Hartley zu ihnen.

Greg Mansell konnte im zweiten Rennen bereits seinen ersten Punkterfolg feiern. Als Zehnter überquerte er die Ziellinie. Diese sah Frankie Provenzano nur von weitem. Auf der Start-Ziel geraden donnerte der Italiener in die Boxenmauer und floh hinter eben diese während die Führenden, an ihm vorbei, der Zielflagge entgegeneilten.

Das nächste Lauf der World Series by Renault steht in zwei Wochen vom 2. bis 3. Mai im belgischen Spa auf dem Programm.

Mehr über...

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm