Di Grassi nutzt sein Glück

Von Stefanie Szlapka
GP2
O9T1059

O9T1059

Lucas Di Grassi fuhr einen souveränen Start-Ziel-Sieg ein. Vitaly Petrov übernimmt die Tabellenführung.

Lucas Di Grassi hatte gestern Glück und heute nutzte er es. Durch die diversen Strafen, die nach dem ersten Rennen der GP2 in Istanbul ausgesprochenen wurden, rutschte er auf Rang acht und damit auf die Pole-Position für das zweite Rennen. Kaum wurde das Rennen freigegeben, ging der Brasilianer in Führung und gab diese bis zum Fallen der Zielflagge nicht mehr ab. Rang zwei sicherte Javier Villa vor Vitaly Petrov, der jetzt neuer Gesamtführender ist.

Nach dem Start ging das muntere Treiben aus dem gestrigen Rennen weiter. Davide Valsecchi und Luca Filippi kämpften in der ersten Kurve, als sich Valsecchi drehte und dabei auch noch Andreas Zuber wegräumt. Dessen Hinterreifen fiel der Kollision zum Opfer und er humpelte in die Box. Valsecchi musste komplett aufgeben.

Der einzige, der Di Grassi wenigsten noch in Sichtweite folgen konnte, war Villa. Dahinter versuchte Nico Hülkenberg an seinem Teamkollegen Pastor Maldonado vorbei zu kommen und Rang drei zu übernehmen. Doch die Aktion scheiterte und Petrov nutzte dafür die Chance Platz drei zu erobern. Aber auch der Kampf um Rang neun wurde hart geführt zwischen Edoardo Mortara, Diego Nunes, Alvaro Parente und Romain Grosjean.

Im Ziel hatte Di Grassi einen Vorsprung von vier Sekunden auf Villa und der 1,5 Sekunden auf Petrov. Rang vier sicherte sich Nico Hülkenberg vor Pastor Maldonado. Den letzten Punkt auf Platz sechs holte sich Alberto Valerio. Durch den zweiten Podiumsplatz in der Türkei übernahm Petrov (33 Punkte) die Tabellenführung von seinem Teamkollegen Grosjean (31 Punkte).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE