Formel 1: Mercedes-Ärger über Dummheit

GP3 Abu Dhabi: Fünfter Saisonsieg von Dean Stoneman

Von Vanessa Georgoulas
Dean Stoneman sorgte im ersten GP3-Lauf in Abu Dhabi für Wiedergutmachung: Der Koiranen-GP-Pilot sicherte sich den Sieg, nachdem er Tags zuvor noch die Pole und damit den Meisterschaftskrone verspielt hatte.

Den Grundstein für seinen fünften Saisonsieg setzte Dean Stoneman schon beim Start zum ersten GP3-Lauf in Abu Dhabi. Der 24-jährige Brite kam besser weg als Pole-Setter Marvin Kirchhöfer und zog noch vor der ersten Kurve am ART-GP-Piloten vorbei. Der 20-Jährige aus Leipzig klebte in der Folge am Heck des Formel-2-Meisters von 2010, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Am Ende musste sich Kirchhöfer mit dem zweiten Platz vor Dino Zamparelli begnügen.

Immerhin eroberte der Deutsche mit 1:56,888 min die beiden Meisterschaftspunkte, mit denen die schnellste Runde belohnt wird. Hinter Kirchhöfer sicherte sich dessen Teamkollege Dino Zamparelli den letzten Platz auf dem Siegertreppchen. Das Carlin-Duo Emil Bernstorff und Alex Lynn, ART-GP-Pilot Alex Fontana, Sotschi-Sieger Patric Niederhauser, Nick Yelloly vom Team Status GP, Kevin Ceccon im Jenzer-Renner und Koiranen-GP-Hoffnung Jimmy Eriksson komplettierten die Top-Ten.

Weniger gut lief es für das Hilmer-Motorsport-Duo: Nelson Mason belegte Platz 17 vor seinem Teamkollegen Riccardo Agostini. Nur die beiden Trident-Piloten Ryan Cullan und Ling Kang waren noch langsamer unterwegs. Ceccons Teamkollege Pal Varhaug musste sich mit Platz 14 begnügen.

Auch wenn die Meisterschaft mit dem vorzeitigen Titelgewinn von Red Bull-Junior Alex Lynn schon entschieden ist, bleibt auch das letzte Rennen der GP3-Saison spannend. Denn Stoneman und Kirchhöfer trennen nur zwei Punkte in der Meisterschaftstabelle. Beide Nachwuchsfahrer wollen sich morgen, Sonntag, den zweiten Gesamtrang sichern. Der letzte GP3-Lauf des Jahres startet um 13h Lokalzeit (10h MEZ).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 23.06., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 23.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So. 23.06., 23:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Mo. 24.06., 00:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 03:00, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 04:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 05:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mo. 24.06., 05:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 05:50, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5