Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Assen: Fans campen im IDM-Fahrerlager

Von Esther Babel
In Assen gibt es auf und neben der Strecke viel zu sehen

In Assen gibt es auf und neben der Strecke viel zu sehen

Im niederländischen Assen gehen die Piloten der IDM zum vorletzten Mal in diesem Jahr an den Start. Die ersten Titelentscheidungen sind möglich.

Der internationale Motorradrennsport ist wohl nirgends mehr zuhause als auf dem niederländischen TT Circuit Assen. Er ist der einzige Kurs, auf dem seit 1949 jedes Jahr ein Grand Prix stattfand. Ehrfürchtig wird er als Kathedrale des Motorsports bezeichnet. Fahrer schwärmen vom flüssigen Verlauf der 4.555 Meter langen Strecke und den schnellen, überhöhten Kurven, in denen sie viel Speed mitnehmen können.

Zahlreiche Stellen bieten sich für Überholmanöver an und auf dem schnellen Abschnitt Richtung Start-Ziel-Gerade können die Piloten richtig aufdrehen. Nicht nur Lokalmatadoren wie Danny de Boer, Pepijn Bijsterbosch oder die niederländische Nachwuchshoffnung Walid Soppe sind heiß darauf, Gas zu geben und den Fans eine tolle Show zu bieten.

Alle IDM Klassen am Start

Auf dem TT Circuit Assen starten alle Klassen der IDM. Die Superbike, Superstock 1000, Supersport 600, SuperNaked, Moto3 Standard, Moto3 GP und Sidecar. Mit Ausnahme der Moto3-Piloten ist es für die IDM Fahrer bereits die letzte Chance, ihr Punktekonto zu füllen, ehe es beim Finale in Hockenheim um die Titel geht. Zudem fahren auf dem TT Circuit Assen die Supportklassen Yamaha R6-Dunlop-Cup, ADAC Junior Cup powered by KTM und Suzuki GSX-R 750 Challenge. Insgesamt neun Rennen stehen auf dem Programm.

Inklusive Paddock und Pitwalk

Bei der IDM auf dem TT Circuit Assen haben die Fans freien Zutritt zum Fahrerlager. So bietet sich die Gelegenheit, mit Piloten und Teams in Kontakt zu kommen und Technikern beim Arbeiten über die Schulter zu schauen. Autogramme und Selfies mit den IDM Stars können die Fans auch beim beliebten Pitwalk am Sonntagmorgen ergattern, ehe die Fahrer in die Rennen starten. Für den Motorsportnachwuchs steht ein Minibike- und Quad-Parcours mit Betreuung bereit. Die Zuschauer sind bei der IDM also mitten drin im Rennsportgeschehen.

Camping im Fahrerlager

Bei der IDM auf dem TT Circuit Assen wohnen Fans in der direkten Nachbarschaft der Piloten, denn gecampt wird im Fahrerlager. Der Preis für die Übernachtung beträgt 10 Euro pro Fahrzeug und Nacht. Die Zufahrt ist ab Freitag, 07. August um 8 Uhr mit gültigem Wochenendticket aller Personen möglich. Camping-Tickets gibt es an der Tageskasse vor Ort. Tagesausflügler können ihr Motorrad direkt im Fahrerlager kostenlos parken, erforderlich ist ein gültiges Ticket für den jeweiligen Tag. (Quelle:IDM)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
9