speednews

ADAC GT4 Germany

Von Martina Müller - 09.07.19-09:12

Ergebnis vom Red Bull Ring steht nun fest

Felix von der Laden und Alain Valente dürfen den Sieg im Sonntagsrennen der ADAC GT4 Germany am Red Bull Ring behalten. Nach der Verhandlung vor dem DMSB-Berufungsgericht wurde die Disqualifikation gegen den McLaren 570S GT4 vom Team GT zurückgenommen. Das Team GT bekam jedoch eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro auferlegt.

Der McLaren 570S GT4 wurde nach dem Rennen zunächst aus der Wertung genommen, da die Technischen Kommissare des DMSB eine vermeintlich nicht eingeschaltete Feuerlöschanlage monierten.

24h Nürburgring

Von Oliver Müller - 06.07.19-14:35

24h-Ring: Manthey-Porsche disqualifiziert

Für das diesjährige 24h-Rennen am Nürburgring wurde nochmals das Ergebnis korrigiert, da am zweitplatzierten Porsche 911 GT3 R vom Team Manthey Unregelmäßigkeiten bei der Motorleistung festgestellt worden waren. Das Fahrzeug hatte die in der BoP festgeschriebenen 494 PS (inklusive vier Prozent Toleranz) überschritten. Als Folge wurde der Wagen von Earl Bamber, Michael Christensen, Kévin Estre und Laurens Vanthoor disqualifiziert.

Somit bekommt der Mercedes-AMG GT3 vom Mercedes-AMG Team Black Falcon (Maxi Buhk, Hubert Haupt, Thomas Jäger und Luca Stolz) Platz zwei zugesprochen. Das Podium komplettiert nun der Audi R8 LMS vom Audi Sport Team Car Collection (Markus Winkelhock, Christopher Haase, Marcel Fässler und René Rast). Gegen die Entscheidung kann jedoch innerhalb von 96 Stunden Berufung eingelegt werden.

Sportwagen

Von Oliver Müller - 06.07.19-05:04

Goodwood: VW ID.R mit erstem Rekord

Beim Goodwood Festival of Speed hat Romain Dumas bereits im freien Training einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Im VW ID.R brauchte der Franzose lediglich 41,18 Sekunden. Damit unterbot er die 20 Jahre alte Marke von Nick Heidfeld (41,6 Sekunden). Über das Wochenende möchte VW die eigene Bestzeit noch weiter verbessern.

ADAC GT Masters

Von Martina Müller - 07.06.19-07:08

Nur ein Aston Martin am Red Bull Ring

Das Team PROpeak Performance wird das Rennwochenende des ADAC GT Masters am Red Bull Ring mit nur einem Aston Martin Vantage GT3 bestreiten. Dabei handelt es sich um das Auto von Daniel Keilwitz und Aston-Martin-Werksfahrer Maxime Martin. «Gemeinsam mit Aston Martin haben wir die Rennen in Oschersleben und Most analysiert und arbeiten nun eine Liste von Aufgaben ab. Um den Prozess zu beschleunigen, konzentrieren wir uns am Red Bull Ring auf einen Vantage GT3», erklärt Teamchef Christoph Esser den Verzicht auf den Vantage von Hugo de Sadeleer/Valentin Hasse-Clot.

24h Le Mans

Von Oliver Müller - 02.06.19-12:34

Patrick Dempsey: Spirit of Le Mans Award

In diesem Jahr wird der Spirit of Le Mans Award an Patrick Dempsey verteilt. Der amerikanische Schauspieler (bekannt aus Grey’s Anatomy, Transformers 3 oder Bridget Jones’ Baby) ist selbst Rennfahrer und nahm bereits viermal an den 24 Stunden von Le Mans teil. Auch als Teamchef ist er aktiv. 2019 starten drei Porsche 911 RSR unter dem Banner von Dempsey-Proton Racing beim Klassiker in Westfrankreich.

ADAC GT Masters

Von Oliver Müller - 19.05.19-09:34

Most: Neues Ergebnis für erstes Rennen

David Jahn (RWT Corvette) und Christopher Mies (Land-Audi) fighteten in der Endphase des Samstagsrennen beim ADAC GT Masters in Most hart um Platz drei. Dabei rutschte die Corvette dem Audi leicht ins Heck, was zu einer nachträglichen Untersuchung der Stewards führte. Diese verhängten gegen den Corvette-Piloten eine 1-Sekunden-Strafe, welche das Duo Sven Barth/David Jahn auf den vierten Rang im Endklassement zurückwarf. Mies und Teamkollege Max Hofer holten damit ihren ersten Podestplatz der Saison 2019.

FIA WEC

Von Oliver Müller - 02.05.19-16:59

Termin für 1000 Meilen Sebring bestätigt

Die FIA WEC hat nun den finalen Termin für die nächsten 1000 Meilen von Sebring bekannt gegeben. Das Rennen findet im kommenden Jahr am 20. März statt. Am selben Rennwochenende fährt die IMSA die legendären 12 Stunden von Sebring. Wie 2019 wird die WEC somit wieder freitags Gas geben und die IMSA-Serie am Samstag.

FIA WEC

Von Oliver Müller - 01.05.19-07:05

6h Spa: DragonSpeed LMP1 zurückgezogen

Der BR1-Gibson von DragonSpeed lässt den anstehenden Lauf der FIA WEC in Spa-Francorchamps aus. Das amerikanische Team hatte Probleme bei der Beschaffung von Teilen der Elektrik des LMP1. Eigentlich sollten Ben Hanley, Henrik Hedman und James Allen den Prototypen in Belgien steuern. Damit reduziert sich das LMP1-Feld auf sieben Teilnehmer.

FIA WEC

Von Gerhard Kuntschik - 08.03.19-10:57

Toyota: Scharf geschossen - rasant gedrift

Das nennt man eine präzise Vorbereitung auf die Acht Stunden von Sebring, WEC-Lauf Nummer sechs nächste Woche: Toyota reiste zum Teambuilding in den Salzburger Pinzgau. Konsulent Alex Wurz und Manfred Pfeiffenberger, ex-Rallyecrack und Leiter des Fahrtechnikzentrums Saalfelden-Brandlhof, stellten einen «Mehrkampf» zusammen: Auf der Eisbahn in Rallye-Autos und Karts, Skidoo-Fahren, Biathlon-Training, Schneeschuhwandern usw. Und natürlich fehlte ein zünftiger Pinzgauer Hüttenabend mit den «Hollerstauden», einer Damengruppe, die angeblich besonders die Japaner im Team entzückte, nicht…

Mit Wurz kamen Kobayashi, Nakajima, Conway und Buemi sowie einige Manager und Techniker zum fünftägigen Sondertraining. Lediglich Fernando Alonso sagte einen Tag vor Anreise ab, Gründe unbekannt… Der Spaßfaktor war auch angesichts des sonnigen Wetters hoch. Pfeiffenberger: «Der Alex hat das super eingefädelt. Ich denke, die Jungs werden wieder zu uns kommen.»

24h Le Mans

Von Oliver Müller - 11.02.19-20:19

Hurley Haywood - Grand Marshal in Le Mans

Jedes Jahr wird einer Person die Ehre zuteil, als Grand Marshal der 24 Stunden von Le Mans ernannt zu werden. 2019 hat sich der ACO diesbezüglich für Hurley Haywood entschieden. Der 70-Jährige ist ehemaliger Rennfahrer und hat sich in der Vergangenheit dreimal in Le Mans als Sieger feiern lassen können (1977, 1983 und 1994). Der US-Amerikaner folgt auf Jacky Ickx, der 2018 als Grand Marshal fungierte.

video

VLN

VLN 2019 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy - Rückblick

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Racing Files

Sa. 20.07., 19:05, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Sa. 20.07., 19:15, ServusTV Österreich


Racing in the Green Hell

Sa. 20.07., 19:30, Motorvision TV


Go! Spezial

Sa. 20.07., 20:10, Sat.1


car port

Sa. 20.07., 20:15, Hamburg 1


Isle of Man Tourist Trophy 2019

Sa. 20.07., 21:50, Motorvision TV


GO! Spezial

Sa. 20.07., 22:15, ATV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 00:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 00:00, Sky Sport 1


Motorsport - DTM

So. 21.07., 00:30, Sport1


Zum TV Programm
180