RoC-Streckenaufbau läuft auf Hochtouren

Von Stefanie Szlapka
Vermischtes Sonstiges
Mit Betonplatten will man den Fußballrasen schützen

Mit Betonplatten will man den Fußballrasen schützen

Am 24. November sind die Vorbereitungen abgeschlossen - Einen Tag später können die Fans bei einer Skatenacht die Strecke unter die Lupe nehmen

Die Vorbereitungen für das Race of Champions in der Düsseldorfer Esprit Arena laufen auch Hochtouren. Um den Fußballrasen zu schützen wurden im Vorfeld über 7000 Quatratmeter Bodenplatten verlegt. Nun müssen 750 Kubikmeter Schotter und Granulat sowie 1800 Tonnen Asphalt für die rund 1000 Meter lange Rennstrecke im Innenraum verbaut werden. Ein spezieller Kranwagen platziert die Betonelement für die 365 Meter lange Bande. Besonders aufwendig ist die Konstruktion der Brücke im Innenraum.

«Die Strecke ist in diesem Jahr breiter und damit schneller», erklärt die Französin Michèle Mouton, die für das Design und die Konstruktion des Kurses verantwortlich ist. «Statt der üblichen 6,5 Meter Breite sind es nun 7,5 Meter. Die Strecke für Düsseldorf haben wir in Portugal bereits probeweise aufgebaut und getestet – damit in Deutschland alles gut funktioniert.» In diesem Jahr wurde bei der Konstruktion der Strecke zudem darauf geachtet, dass die Piloten die Kurven besser ausfahren können.

Vorteil der Arena, die Zuschauer müssen in dem überdachten und beheizten Stadion nicht frieren und können zudem von jedem Sitzplatz aus die gesamte Strecke einsehen. Am 24. November sind die Aufbauten abgeschlossen und bereits vor dem Wochenende wird es in der Arena rund gehen. Am Donnerstag steigt das Event „Rollnacht trifft Race of Champions“ - die größte Indoor-Skatenacht Europas.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE