Philipp Peter mit Kessel in GT Open

Von Guido Quirmbach
Vermischtes Sonstiges
Philipp Peter beim ADAC GT Masters-Finale 2007

Philipp Peter beim ADAC GT Masters-Finale 2007

Rückkehr zu Kessel-Racing. Saisonstart bereits am kommenden Wochenende in Imola

Nachdem Philipp Peter vor 10 Tagen beim LMS-Auftakt in Barcelona eindrucksvoll bewies, dass er auch im Prototyp noch richtig schnell ist, konnte der 40-jährige nun ein weiteres Engagement für die Saison 2009 verkünden.

Er tritt auf einem Ferrari 430 mit dem Polen Michael Broniszewski für Kessel-Racing bei den GT-Open an. Das Team des Schweizers Loris Kessel und Peter sind sich bestens bekannt, 2007 konnte Peter einen Lauf zur GT Open für Kessel gewinnen, dazu war er noch bei den beiden Final-Rennen des ADAC GT Masters in Hockenheim siegreich.

Philipp Peter: «Mich verbindet mit Kessel Racing eine langjährige Freundschaft und auch eine gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Als mit Loris Kessel kürzlich angerufen und mich gefragt hat, ob ich dem Team nicht helfen könne, habe ich spontan zugesagt. Denn die Arbeit mit Kessel war immer sehr professionell und gut.»

Bei den GT-Open tritt ein Profi mit einem Amateur zusammen bei zwei einstündigen Rennen pro Wochenende an. Anstelle von Zusatzgewicht wird die Dauer des Pflichtboxenstopps für den nächsten Lauf bei den siegreichen Teams verlängert. Saisonstart ist am kommenden Wochenende in Imola.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
9DE