Porsche Sports Cup: Drei Siege für Konstantinou

Von Guido Quirmbach
Vermischtes Sonstiges
Fahrerwechsel: Konstantinou raus, Häring rein

Fahrerwechsel: Konstantinou raus, Häring rein

Doppelsieg für Ulrich Diedrichsen, «Taki» Konstantinou holte gleich drei Siegerkränze auf dem Hockenheimring.

Das zweite Wochenende zum Porsche Sports Cup auf dem Hockenheimring konnte unterschiedlicher nicht sein: Am Samstag perfekte Bedingungen mit Frühsommer-Wetter, regnerisch und kühl am Sonntag. Zwei Piloten aber liessen sich davon aber nicht beeindrucken.

Bei Rennen 1 zum Sports Cup gelang Ulrich Diedrichsen erneut ein lupenreiner Start/Ziel-Sieg: In seinem Porsche 911 GT2 RS liess er nach einer fehlerfreien Fahrt der Konkurrenz keine Chance. «Momentan läuft es absolut super!» freut sich der Seriensieger. Dieter Dürr aus Schifferstadt, ebenfalls auf dem 911 GT2 RS, sah im Rückspiegel den GT3 RS 4.0 von Michael Essmann jr. immer grösser werden, konnte aber Rang 3 bis ins Ziel verteidigen: «Ich verlor mehr und mehr an Grip, und mein Bremspedal wurde immer länger», war der abgekämpfte Dürr im Ziel glücklich. Beim Sonntag-Rennen, welches als «Wet-Race» deklariert war, behauptete Diedrichsen erneut seine Führung und baute diese auf über 15 Sekunden aus. Dann begann es stärker zu regnen, und Michael Essmann jr. auf seinem GT3 RS 4.0 kam in großen Schritten näher. Doch Diedrichsen verwaltete seine Führung souverän und sicherte sich Saisonsieg Nummer vier vor Essmann jr. und Dürr.

Nach seinem Pech am Nürburgring war Dimitrios «Taki» Konstantinou im Super Sports Cup an diesem Wochenende nicht zu schlagen. Nach seiner Trainingsbestzeit nutzte er die freie Bahn und zog beim Lauf am Samstag unwiderstehlich davon. Er profitierte dabei auch von dem erbitterten Kampf um Rang 2 zwischen dem 911 GT3 RSR von Tomas Micanec und Jürgen Häring aus Bubsheim, der wie Kontantinou einen 911 GT3 R pilotierte. Häring hätte wohl schneller gekonnt, wenn er denn vorbei gekommen wäre: «Tomas machte aber keinen Fehler, es wäre nur mit Gewalt gegangen, aber das macht man nicht.» Im zweiten Rennen starteten die 42 Teilnehmer im Super Sports Cup wegen der nassen Fahrbahn hinter dem Safety Car. Als dieses nach einer Runde ausscherte, entbrannte ein schönes Duell zwischen Konstantinou und Micanec, das über das gesamte Rennen andauern sollte. Der Tscheche zog in der fünften Runde vorbei, aber keineswegs davon. Drei Umläufe vor dem Ende nutzte Konstantinou einen Fehler von Micanek, übernahm wieder die Führung und machte seinen Doppelsieg perfekt. Einen starken 3. Rang sicherte sich Robert Renauer, der die Bedingungen nutzte und mit seinem Porsche 911 GT3 Cup viele der stärkeren GT3 R hinter sich lassen konnte.

Während Jürgen Häring und «Taki» Konstantinou im Langstreckenrennen ihre Pole Position nutzten und das Feld über die gesamte Distanz von der Spitze weg kontrollierten, gab es dahinter viele interessante Positionskämpfe, die für ein kurzweiliges Rennen sorgten. Letztendlich ließen sich jedoch Häring/Konstantinou ihren zweiten Saisonsieg nicht nehmen. Für Konstantinou war es das perfekte Wochenende: Drei Starts, drei Siege! Mit 48 Sekunden Rückstand wurden die Teamkollegen Arkin Aka/ Sven Heyrowksi, ebenfalls auf Porsche 911 GT3 R Zweite, dahinter sicherten sich Bertram Hornung/Lars Kern einen Podiumsplatz und damit auch den Klassensieg bei den Cup-Porsche. Tatort-Kommissar Richy Müller etabliert sich immer mehr in der Sports Cup Endurance und belegte mit Jan Eric Sloten aus Jülich in einem Porsche GT3 Cup einen guten 8. Rang in der Gesamtwertung und Rang 2 in der Klasse.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm