Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Schläppi Gesamtsieger der Division drei

Von Stefanie Szlapka
Mathias Schläppi hat den Sack zugemacht

Mathias Schläppi hat den Sack zugemacht

In der ADAC Procar ist die Division drei entschieden, zwei sind noch offen und spannend.

Mathias Schläppi sicherte sich mit zwei Siegen den frühzeitigen Titelgewinn in der Division drei der Procar auf dem Sachsenring. Bereits nach dem ersten Rennen hatte er genügend Vorsprung auf Marc-Uwe von Niesewand. Beinahe hätte es noch ein Rennen länger gedauert. Der Schweizer patzte am Start des ersten Rennens, konnte aber Alf Ahrens dann wieder einholen.

In der Division zwei ist die Entscheidung auf der einen Seite noch offen, aber auch schon gefallen: Guido Thierfelder konnte mit zwei dritten Plätzen seinen Vorsprung auf Dino Calcum auf 19 Zähler vergrössern. 20 Punkte werden in Oschersleben allerdings nur noch vergeben. Das erste Rennen hatte Thomas Mühlenz noch für sich entscheiden können, da Carsten Seifert nachträglich eine 30-Sekunden-Strafe erhielt, da er unter Safety Car überholt hatte.

Das war nötig geworden, da es in der ersten Kurve zu einem heftigen Unfall gekommen war. Hier kam auch das Aus für einen Meisterschaftskandidanten der Division zwei Benedikt Böckels. Auch Calcums Fahrzeug wurde hier in Mitleidenschaft gezogen. Das zweite Rennen gewann Lokalmatador Seifert dann auch endgültig.

In der Division eins bleibt es spannend. Charlie Geipel und Remo Friberg trennen nur vier Punkte. Auch Roland Hertner hat noch theoretische Chancen. Er wollte seinem Teamkollegen Friberg helfen und verzichtete in der letzten Runde auf den Sieg zugunsten des Schweizers. Doch seine Zurückhaltung blieb ungedankt. Im zweiten Lauf unterlief ihm zuerst ein Frühstart und dann ein Dreher. Die Durchfahrtsstrafe machte da auch nichts mehr schlimmer. Dabei hätte Friberg den Abstand verkürzen oder sogar an Geipel vorbeiziehen können können.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
» zum TV-Programm
6