Talentsichtung in Oschersleben

Von Andreas Gemeinhardt
Vermischtes Sonstiges
Hans Joachim Stuck gehört zur Jury.

Hans Joachim Stuck gehört zur Jury.

Die ADAC Stiftung Sport unterstützte seit ihrer Gründung im Jahr 1998 fast 200 Nachwuchstalente. 2010 wird diese Förderung weiter intensiviert.

36 Nachwuchspiloten wurden nach Oschersleben eingeladen, wo sie sich vom 19. bis 21. Oktober einer fachkundigen Jury stellen müssen. Bei dieser Selektion werden Talente für die Bereiche Kart, Formel, Motorrad-Rundstrecke und Motocross ausgesucht, denen die ADAC Stiftung Sport im kommenden Jahr nicht nur finanziell unter die Arme greift, sondern sie auch unter anderem in punkto Medienarbeit oder Fitness ausbildet.

Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck führt die Namen der Jury-Mitglieder an. Er wird ein besonderes Auge auf die Kart- und Formel-Kandidaten werfen. Unterstützt wird er dabei unter anderem vom ATS- Formel-3-Cup-Organisator Bertram Schäfer, den erfolgreichen Teamchefs Kurt Gewinnus (Formel ADAC) und Peter Kaiser (Kart) sowie dem Rennfahrer und ehemaligen ADAC Formel-Junior-Meister Dominik Schwager.

Die erfahrenen Teamchefs Harald Eckl, Udo Mark und Stefan Kiefer nehmen neben Technik-Guru Sepp Schlögl die Motorrad-Aspiranten unter die Lupe. Motocross-Urgestein Colin Dugmore, Teamchef Burghard Sarholz und der ehemalige Spitzenpilot Bernd Eckenbach die MX-Talente. Dr. Erhard Oehm, der Vorstandsvorsitzende der ADAC Stiftung Sport, liess es sich nicht nehmen, nach Oschersleben zu kommen, um die Kandidaten persönlich kennen zu lernen und die Selektionen zu beobachten.

Die Sichtung findet in der Motorsport Arena Oschersleben, die als Mitglied des Förderkreises der ADAC Stiftung Sport bei der Stellung der Motorsportstätten dabei entgegenkam. Die Gewinner der Selektion in Oschersleben werden auf der Essen Motor Show am 27. November vorgestellt.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm