Moto2-EM 2018: Rückkehr von Edgar Pons mit AGR

Von Sharleena Wirsing
Moto2-EM
Edgar Pons kehrt 2018 in die Moto2-EM zurück

Edgar Pons kehrt 2018 in die Moto2-EM zurück

Das AGR-Team stieg vor den Übersee-Rennen 2017 aus der Moto2- und Moto3-Weltmeisterschaft aus. Doch das Projekt in der Moto2-Europameisterschaft wird 2018 fortgeführt.

Nach den ernüchternden Ergebnissen 2017 stand fest: Das spanische AGR-Team des populären TV-Kochs Karlos Arguiñano steigt aus der Weltmeisterschaft aus. Das Moto2-Projekt mit Yonny Hernandez und später Joe Roberts sowie der Moto3-Einsatz mit Maria Herrera wurden bereits vor den Übersee-Rennen beendet.

Doch ganz von der Bildfläche wird das AGR-Team nicht verschwinden. 2018 werden Edgar Pons und Jayson Uribe in der Moto2-EM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft CEV für AGR antreten. Pons will erneut um den EM-Titel kämpfen, den er bereits 2015 eroberte, um sich wieder einen Platz in der Weltmeisterschaft zu sichern. Uribe bestreitet bereits seine dritte Saison im AGR-Team. Das Ziel des Nordamerikaners sind die Top-5, nachdem er 2017 auf dem elften Gesamtrang der Moto2-EM gelandet war.

«Die Wahrheit ist, dass ich sehr happy über meinen Vertrag mit AGR bin. Die Moto2-WM zu verlassen, war nicht einfach für mich, aber ich erzielte nicht die nötigen Resultate», räumte Pons ein. «Es ist Zeit, den Reset-Knopf zu drücken und das Fahren wieder zu genießen. Das AGR-Projekt motiviert mich sehr. Zusammen können wir wieder um den EM-Titel kämpfen. Ich danke ihnen für ihr Vertrauen und meinen persönlichen Sponsoren, dass sie mir bei diesem neuen Abenteuer folgen.»

Die Moto2-EM beginnt 2018 am 25. März in Estoril. Acht Events stehen im Kalender. Das Finale findet am 25. November in Valencia statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE