CEV in Montmeló: Hitze und Überraschungen

Von Oliver Feldtweg
Moto2-EM
Fermin Aldeguer aus dem Boscoscuro Talent-Team in der Moto2-EM

Fermin Aldeguer aus dem Boscoscuro Talent-Team in der Moto2-EM

Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wurde heute um die besten Startplätze in der Moto2-EM und Moto3-Junioren-WM gekämpft.

Beim dritten Stelldichein der «FIM CEV Repsol Championship» auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wurde heute um die Startpositionen für die Rennen in der Moto2-EM und Moto3-Junioren-WM gestritten. In beiden Rennserien finden morgen zwei Rennen statt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen erzielte Mario Aji (Astra Honda Racing) die Pole-Position in der «FIM Moto3 Junior World Championship». In der Moto2 European Championship sicherte sich erstmals der junge Fermin Aldeguer aus dem Boscoscuro-Ciatti Talent Team den besten Startplatz. Im Hawkers European Talent Cup (ETC) dominierte Hugo Millan (Cuna de Campeones) das Qualifying.

Besonders die Positionen in der Moto3-Junioren-WM waren hart umkämpft. Als überraschender Polesitter entpuppte sich Mario Aji. Er fuhr eine Zeit, die knapp zwei Zehntel schneller war als jene von José Julian Garcia (SIC58 Squadra Corse); beide Fahrer hatten ihre Bestzeiten bereits im QP1 erreicht, denn für die meisten Fahrer herrschten im QP2 am Nachmittag wegen der Hitze schlechtere Verhältnisse, der Griplevel ließ zu wünschen übrig.

Takuma Matsuyama (Asia Talent Team) steht auf dem drittbesten Startplatz. Er hat beim letzten Rennen in Valencia seinen ersten Podestplatz erobert.

Die zweite Reihe bilden die drei Bestplatzierten der WM-Tabelle, aber in unterschiedlicher Reihenfolge. Ivan Ortola (Team MTA) schnappte sich Platz 4; er ließ CEV-Leader Daniel Holgado (Aspar Junior Team) nur um eine halbe Zehntelsekunde hinter sich. Diogo Moreira (Team Estrella Galicia 0,0) startet auf dem sechsten Startplatz. Sein Teamkollege José Antonio Rueda (Team Estrella Galicia 0,0) sowie Joel Kelso (AGR Team) und David Salvador (TM Factory Racing Team) komplettieren die ersten drei Startreihen.

In der Moto2-EM unterstrich der eindrucksvolle Fermin Aldeguer mit seiner ersten Pole-Position der Saison seine Favoritenrolle. Er fuhr 0,737 sec schneller als sein Boscoscuro Talent Team-Ciatti-Teamkollege Alonso Lopez, den wir 2020 im Moto3-Husky-Team von Max Biaggi und Peter Öttl kennengelernt haben.

Lopez kam unter Druck durch den Deutschen Lukas Tulovic aus dem Liqui Moly Intact SIC Racing Team, der als Dritter nur eine Zehntelsekunde hinter dem Spanier blieb und aus der ersten Reihe losfährt.

Zeitplan CEV Repsol-Meisterschaft in Montmeló, 13. Juni

11:00 Uhr: Moto3-Junioren-WM Rennen 1 (16 Runden)
12:00 Uhr: Moto2-WM Race 1 (17 Runden)
13:00 Uhr: Hawker European Talent Cup Rennen (15 Runden)
14:00 Uhr: Moto3 Junioren-WM Rennen 2 (16 Runden)
15:00 Uhr: Moto2-EM Rennen 2 (17 Runden)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 20:15, Kabel 1 Classics
    Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
  • Mo.. 26.07., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 27.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
2DE