Ma-Con feiert Doppelsieg

Von Annette Laqua
ADAC Formel Masters
Sieger Richie Stanaway

Sieger Richie Stanaway

Die beiden Ma-Con Motorsport-Piloten Richie Stanaway und Mario Farnbacher belegten im ersten Lauf des ADAC Formel Masters die Plätze eins und zwei.

[*Person Richie Stanaway*] gewann den Start und erarbeitete sich in den ersten drei Runden gleich fast zwei Sekunden Vorsprung. Hinter ihm hatte [*Person Mario Farnbacher*] Rang zwei inne, doch er sah Pascal Wehrlein und Dominik Baumann formatfüllend in seinem Rückspiegel.
Baumanns Teamkollege Gerhard Tweraser war zu diesem Zeitpunkt schon aus dem Rennen. Der Routinier, der auch schon erfolgreich in der Formel 3 fuhr, drehte sich im ersten Umlauf und musste sein Rennen vorzeitig beenden. Auch Sven Müller und Andrina Gugger schieden vorzeitig im Kiesbett aus.

Auch nach acht Runden sah das Geschehen auf den vorderen Rängen noch nicht anders aus. Stanaway hatte einen kleinen Vorsprung auf das Trio Farnbacher, Wehrlein und Baumann. In den hinteren Top Ten verlor William Vermont erst eine Position gegen den Finne Joni Wiman, dann musste sich der Franzose gegen Max Meyer geschlagen geben. Vermont war damit nur noch Zehnter.

Gut zehn Minuten vor dem Fallen der Zielflagge schaffte es Farnbacher, sich einen kleinen Vorteil gegen Wehrlein und Baumann aufzubauen. Unterdessen musste [*Person Patrick Schranner*] seinen fünften Rang an Janick Aeschlimann abgeben. Und Farnbacher musste in Runde 13 wieder einige Meter von seinem Vorsprung auf die Ränge drei und vier abgeben, doch noch hatte der Franke knapp eine Sekunde auf seine Verfolger.

Bis zum Zielstrich passierte auf den vorderen Positionen nichts mehr, Richie Stanaway siegte sicher vor Rookie Mario Farnbacher und Pascal Wehrlein, der ebenfalls Rookie ist. Dominik Baumann, Janick Aeschlimann, Patrick Schranner, Lucas Wolf, Joni Wiman, Max Meyer und Max Buhk belegten die folgenden Ränge in den Top Ten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 12:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr. 23.10., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Fr. 23.10., 12:45, Sky Heimatkanal
    Der Bergdoktor
  • Fr. 23.10., 13:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Fr. 23.10., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 23.10., 13:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 13:55, Einsfestival
    Der Bulle und das Landei - Von Mäusen, Miezen und Moneten
  • Fr. 23.10., 14:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE