Lime Rock: Graf/Luhr: Neuentwicklung ein Fortschritt?

Von Oliver Runschke
ALMS
Muscle Milk rückt in Lime Rock mit breiter Vorderachse aus

Muscle Milk rückt in Lime Rock mit breiter Vorderachse aus

Nach der Le-Mans-bedingten Frühsommerpause in der ALMS starten Klaus Graf und Lucas Luhr in Lime Rock am Samstag erstmals mit dem 2013 Aero-Paket von Honda.

Am kommenden Wochenende nimmt die ALMS nach der wie üblich langen Le-Mans-Pause wieder das Alltagsgeschäft auf und startet zum letzten Mal vor der Fusion mit der Grand-Am im kommenden Jahr in eine zweite Saisonhälfte. Lucas Luhr und Klaus Graf, LMP1-Titelverteidger und in der aktuellen P1-Fahrerwertung vier Zähler vor Neel Jani und Nick Heidfeld (Rebellion Racing-Lola-Toyota) gehen in Lime Rock erstmals mit dem HPD ARX-03c im kompletten 2013er Trimm, mit Vorderreifen im Hinterachsformat, und mit überarbeiteter Front-Aero, an den Start.

Das 2013er Packet am Honda ist bisher kein wirklicher Fortschritt: Strakka Racing setzt auf das Update in der FIA WEC und ist damit seit dem Saisonstart noch nicht einmal mehr Kanonefutter für Rebellion. Auch Pickett Racing testete mit den breiten Vorderrädern vor dem Saisonbeginn in Austin und drei Mal in Sebring, doch in einer Nacht- und Nebelaktion tauschte die Mannschaft von Greg Pickett die Neukonstruktion am Mittwoch vor den 12h von Sebring gegen die bewährte Vorderachse aus. Zu problematisch war die unter den Fahrern nicht sonderlich beleibte Neuentwicklung.

Michelin hat Produktion der schmalen Vorderreifen eingestellt

Das Pickett Racing nun zum vierten ALMS-Wochenende auf die ungeliebte breite Vorderachse umrüstet, hat einen simplen Grund: Es gibt keine schmalen Reifen mehr. Weltweit einziger Reifenproduzent in der LMP1-Klasse ist derzeit Michelin, sieht man von den Bridgestone-Pneus des als P1 eingestuften Deltawing ab. Und nachdem auch Lola seit Anfang 2012 auf eine breite Vorderachse setzt und die Werksteams von Toyota und Audi ohnehin, haben die Franzosen die Produktion der schmalen Vorderräder im vergangenen Jahr eingestellt. Bei den ALMS-Läufen in Sebring, Long Beach und Laguna Seca fuhr Klaus Graf und Lucas Luhr noch die alten Lagerbestände auf.

«Die aktuellen LMP1-Reifen sind für die Werksautos massgeschneidert, die produzieren an der Vorderachse aber deutlich mehr Abtrieb als unser Auto», erklärt Lucas Luhr gegenüber SPEDWEEK.com noch in Sebring die Reifenproblematik.

Rebellion Racing setzt zwei Rennen aus

Bei einem Test im Mai in Road Atlanta hat Klaus Graf noch nun nochmals die neue 2013er Konfiguration ausprobert. In Lime Rock können sich Graf/Luhr nun an das Update-Paket unter Rennbedingungen bei nicht ganz so harter Konkurrenz gewöhnen.

Rebellion Racing setzt mit Neel Jani und Nick Heidfeld in Lime Rock und voraussichtlich auch beim darauffolgenden Rennen in 14 Tagen Mosport aus. Erst in Road America Anfang August dürfte es wieder ein ernsthaftes Rennen um den Gesamtsieg geben. Als Gegner in der LMP1-Klasse bleibt in Lime Rock so abgesehen vom Deltawing mit Katherine Legge/Andy Meyrick nur noch der Dyson-Lola-Mazda, der mit Guy Smith und Chris Smith in den ersten drei Rennen blass blieb. Schon im vergangenen Jahr hatte Pickett Racing das Dyson-Duo auf seiner Hausstrecke mehr als im Griff: Luhr und Graf knöpften dem Dyson-Piloten nach einem zwischenzeitlichen Vier-Runden-Rückstand in dem 2:45h kurzen Rennen noch den Sieg ab.

Videoclip vom Test in Road Atlanta mit coolem Soundtrack:

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE