Vergne: Favorit im Oulton Park

Von Vanessa Georgoulas
F3 British
Optimale Vorbereitung: Training in Chamonix

Optimale Vorbereitung: Training in Chamonix

Der Red-Bull-Junior Jean-Eric Vergne dominierte alle Testfahrten der Britischen Formel 3 und hofft nun auf einen Sieg im Auftaktrennen.

Am kommenden Wochenende startet die Britische Formel-3-Serie in Oulton Park im Nordwesten Grossbritanniens. Neu ist, dass an jedem der zehn Rennwochenenden gleich drei Rennen gefahren werden. Dadurch wird das ohnehin schon dicht gedrängte Programm noch intensiver, Fehler rächen sich noch mehr.

Davon lässt sich Jean-Eric Vergne aber nicht beeindrucken. Schon im Januar bereitete er sich im Training des französischen Automobilverbands FFSA in Chamonix auf die Saison 2010 vor – mit einem klaren Ziel vor Augen: Der 19-jährige Franzose aus der Red-Bull-Nachwuchsschmiede will in die Fussstapfen seines Vorgängers Daniel Ricciardo treten und die Meisterschaft auf der Insel für sich entscheiden.

«Ich musste in den letzten Wochen vor allem meinen Fahrstil auf die ganz speziellen englischen Rennstrecken anpassen. Ich war die breiten Kurse mit weiten Ausläufen auf dem Festland gewohnt. Auf der Insel sind die Strecken wesentlich schmäler, verzeihen keine Fehler. Eine perfekte Schule», erklärt Vergne, der wie Ricciardo für das Team Carlin auf die Strecke geht.

Statistisch gesehen stehen die Chancen für einen Triumph beim Auftakt gut, wie der Carlin-Pilot bestätigt: «Mein erstes Rennen in England gewann ich in Silverstone – im Vorjahr, im Formel Renault Eurocup!» Ausserdem macht die Britische Formel 3 auch in drei weiteren Ländern Halt: Hockenheim, Spa-Francorchamps und Bukarest.

Das erste Rennen wird am Samstag Nachmittag (17 Uhr MESZ) gefahren, die Läufe 2 und 3 finden am Ostermontag statt (11:05 Uhr, bzw. 15:50 Uhr).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE