James Calados historisches Rennen

Von Annette Laqua
F3 British
Sieger James Calado nach seinem historischen Triumph

Sieger James Calado nach seinem historischen Triumph

Der Brite James Calado schrieb Geschichte: Er gewann das erste Rennen auf dem neu gestalteten Kurs in Silverstone. Oli Webb und Daisuke Nakajima komplettierte das Podest der britischen Formel 3.

Calado freute sich im Ziel über seinen historischen Sieg. «Die neue Strecke von Silverstone ist meine neue Lieblingsstrecke und es ist eine Ehre für mich, der erste Sieger zu sein.» Für den 21-Jährigen war es der erste Triumph in der Formel 3 und gleichzeitig der vierte Sieg für sein Team Carlin in Folge.
Calado gewann von der Pole Position aus den Start und verteidigte seine Führung auf den ersten Kilometern gegen Oli Webb erfolgreich. Doch abschütteln konnte er ihn nie, wenngleich er seinen Vorsprung leicht vergrößern konnte. Ein Fahrfehler von Calado gab Webb die Chance, wieder näher heranzukommen. Doch Calado blieb cool und fuhr seinem ersten Sieg entgegen. «Es ist ein tolles Resultat. In den Tests gestern waren wir noch nicht so gut. Dafür sind mir im Qualifying zwei perfekte Runden gelungen. Und auch mein Start zum Rennen war gut, was sehr wichtig war.»

«Es war ein enges Rennen, das mich ein wenig an die vergangene Formel-Renault-Saison erinnerte, als ich viele Duelle mit James hatte», fasste der Zweitplatzierte Oli Webb sein Rennen kurz zusammen.

Hinter Daisuke Nakajima, der am Start von Rang sechs auf Platz drei vorschoss, belegte Tabellenführer Jean-Éric Vergne, der in Oulton Park noch zwei der drei Rennen gewann, den vierten Platz. Damit beträgt sein Vorsprung in der Gesamtwertung auf Calado nun noch zwölf Punkte, der Franzose liegt aber weiterhin in Führung.

Wie Nakajima, so gelang auch seinem Teamkollegen Carlos Huertas ein toller Start. Im Laufe des Rennens verteidigte er seine fünfte Position gegen den mexikanischen Gaststarter Esteban Gutíerrez. Jazeman Jaafar sah das Zieltuch als Siebter, gefolgt von Gabriel Dias, Adriano Buzaid und Rupert Svendsen-Cook.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 23:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 01:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Do.. 24.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 24.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 03:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Do.. 24.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 24.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
3DE