Nur Fakten sprechen für sich

Von André Zengler
ATS Formel-3-Cup
Auf ein erfolgreiches 2012: Rene Binder und Frits van Amersfoort

Auf ein erfolgreiches 2012: Rene Binder und Frits van Amersfoort

Rene Binder bei Van Amersfoort, neue Einschreibungen, Tests in Valencia

Im ATS Formel-3-Cup zählen die Fakten! Erstens: Einige Cockpits sind schon besetzt. Zweitens: Zehn Volkswagen Power Engines sind schon ausgeliefert. Drittens: Zwei neue Teams sind schon jetzt fix eingeschrieben. Viertens: Bis Mitte Februar stehen alle 20 Exklusivmotoren den Teams bei Tests zur Verfügung. Fünftens: Mehr als 20 Fahrzeuge werden im April beim Saisonauftakt in Oschersleben starten.

Knapp drei Wochen vor Weihnachten hat Rene Binder sein Weihnachtsgeschenk bereits erhalten: ein Cockpit für den ATS Formel-3-Cup 2012 im Meisterteam Van Amersfoort Racing. Der Österreicher unterschrieb den Vertrag beim Team im niederländischen Huizen. Binder wird einen Dallara F311 mit dem Exklusivmotor von Volkswagen und dem neuen Push-to-Pass-System pilotieren. «Ich freue mich riesig auf den ATS Formel-3-Cup 2012. Jetzt will ich um den Meistertitel kämpfen. Dass Richie Stanaway als amtierender Champion derzeit in aller Munde ist, zeigt mir deutlich, dass ich in der richtigen Formel-3-Serie fahre», so der 19-jährige Österreicher. Binder wird bereits nächste Woche das Testprogramm bei Van Amersfoort Racing aufnehmen: am 13. Dezember in Valencia sowie am 16. und 17. Dezember in Barcelona. «Wir wollen optimal vorbereitet in die Saison gehen, schließlich haben wir einen Titel zu verteidigen. Van Amersfoort Racing wird mindestens drei, wahrscheinlich sogar vier Fahrzeuge im ATS Formel-3-Cup 2012 einsetzen», verspricht Teamchef Frits van Amersfoort.

Vor Weihnachten wird auch das Team Motopark seine drei verfügbaren Cockpits im ATS Formel-3-Cup 2012 besetzt haben, wie Teamchef Timo Rumpfkeil bestätigt: «Ein Fahrer ist jetzt schon fix, mit den beiden anderen laufen zielführende Gespräche auf einen baldigen Vertragsabschluss hinaus.» Auch das im ATS Formel-3-Cup neue Team ADM wird drei Dallara F311 Volkswagen an den Start bringen. Dem italienischen Team stehen die drei Monoposti schon jetzt zur Verfügung. Euro International ist als neues Team bereits seit Monaten in Deutschlands schnellster Formel-Rennserie fix eingeschrieben.

Derzeit verfügen fünf Teams über den neuen Exklusivmotor Volkswagen Power Engine. Während Artline bereits zwei dieser neuen Triebwerke erhalten hat, sind bei ADM, Performance Racing, dem Team Motopark und Van Amersfoort Racing je einer dieser bis zu 250 PS starken Motoren im Einsatz. Bis Mitte Februar 2012 werden alle 20 Motoren ausgeliefert sein, so dass für eine umfangreiche Testarbeit und eine Chancengleichheit gesorgt ist.

«Diese Zahlen sind wirklich Fakt! 20 Motoren und demnach 20 Fahrzeuge sind schon in wenigen Wochen für den ATS Formel-3-Cup 2012 einsatzbereit. Damit bietet sich den Teams vor dem Saisonstart eine mindestens zweimonatige und damit ausreichende Testzeit. Die Autos, ich rechne mit fünf bis sieben, für die ATS Formel-3-Trophy 2012 sind ja schon jetzt nach dem letztjährigen Stand fertig für den Rennbetrieb», unterstreicht Serienorganisator Bertram Schäfer.

Vom 12. bis zum 15. Dezember kann man sich im spanischen Valencia von der enormen Entwicklung im ATS Formel-3-Cup überzeugen. Dort testen die Teams Motopark, Van Amersfoort Racing und Performance Racing mit dem neuen Volkswagen Exklusivmotor. «Der Motor ist nach zahlreichen Dauerläufen standfest und gut gerüstet. Jetzt testen wir die Anzeige des Push-to-Pass Systems und ein neues mechanisches System, dass ein Überdrehen der Motoren verhindern wird», so Schäfer. Auch dies ist ein weiterer Baustein auf dem Weg, den ATS Formel-3-Cup trotz konkurrenzlosem und damit sehr interessantem Preis-Leistungs-Verhältnis auf technisch hohem Niveau zu halten. Wer im ATS Formel-3-Cup fährt und damit eine fundierte Ausbildung vorweisen kann, hat beste Chancen für den motorsportlichen Aufstieg.
 
Quelle: ATS Formel-3-Cup

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE