Daniel Abt: Volle Formel 3-Saison 2010

Von André Zengler
ATS Formel-3-Cup
Daniel Abt klettert eine Stufe höher auf der Karriere-Leiter

Daniel Abt klettert eine Stufe höher auf der Karriere-Leiter

Der Sieger des ADAC Formel Masters steigt in der kommenden Saison eine Stufe höher.

Der ATS Formel-3-Cup erhält 2010 prominenten Zulauf! Daniel Abt, der Sohn des DTM-Teamchefs Hans-Jürgen Abt wird in Deutschlands schnellster Formel-Rennserie sein Formel-3-Debüt feiern. Daniel Abt erhält ein Cockpit in einem Dallara-Volkswagen des Meisterteams Van Amersfoort Racing.

Damit setzt der 16-jährige Kemptener den konsequenten und lehrreichen Weg in seiner Motorsportkarriere fort: aus dem Kartsport über das ADAC Formel Masters in den ATS Formel-3-Cup. Als Volkswagen Junior wird Abt zudem in das Motorsport-Förderprogramm von Volkswagen aufgenommen.

„Wir heißen Daniel Abt herzlich in unserer Volkswagen Familie willkommen“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. „Mit seinem souveränen Titelgewinn im ADAC Formel Masters hat er in diesem Jahr bereits eindrucksvoll sein Talent unter Beweis gestellt. Jetzt freuen wir uns, das wir auch den nächsten Schritt in seiner Karriere gemeinsam gehen.“ Mit insgesamt acht Saisonsiegen hatte Daniel Abt die Nachwuchsserie bereits am vorletzten Rennwochenende für sich entschieden und mit einem Gaststart beim Finale des ATS Formel-3-Cup erste Erfahrungen gesammelt.

Die Vorfreude beim Youngster ist riesig:“ Weihnachten ist für mich dieses Jahr schon im November“, meint der Fachoberschüler. „Nach dem ADAC Formel Masters ist der ATS Formel-3-Cup der perfekte nächste Schritt, um weiter zu lernen und auf mich aufmerksam zu machen. Diesen Schritt gemeinsam mit Volkswagen und im Meisterteam des Vorjahres machen zu dürfen, ist einfach toll. Ich werde alles dafür geben, das Vertrauen mit guten Leistungen zurückzuzahlen.“

Der ATS Formel-3-Cup ist somit 2010 um eine Attraktion reicher, da mit Daniel die dritte Generation der Abt-Familie ins sportliche Lenkrad greift. Für das Team Van Amersfoort Racing ist der Neuzugang Ehrung und Ansporn zugleich, wie Teamchef Frits van Amersfoort erläutert:

«Ich bin sehr stolz darauf, dass Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen und Hans-Jürgen Abt sich für uns entschieden haben. Vom Daniels Talent bin ich überzeugt, jetzt liegt es an uns, ihm ein siegfähiges Auto vorzubereiten.»
 
Quelle: ATS-Formel 3-Cup

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE