Formel 1

Michael Schumacher & Jules Bianchi sind unvergessen

Von - 10.02.2015 04:00

SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: 2014 wurde Michael Schumacher auf dem Silberpfeil aufgefordert weiter zu kämpfen. Wo ist dieser Schriftzug hingekommen?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Claus Bäcker aus München wissen: «Im vergangenen Jahr war doch am Silberpfeil von Lewis Hamilton und Nico Rosberg eine Aufmunterung für Michael Schumacher zu lesen. Auf dem Auto, wie es beim Jerez-Test im Einsatz stand, kann ich diesen Schriftzug nicht mehr entdecken. Wo ist er hingekommen?»

Generell haben die Mitglieder des Formel-1-Zirkus weder Rekord-Champion Michael Schumacher noch den früheren Marussia-Fahrer Jules Bianchi vergessen. Das Schicksal beider Racer tauchte im Rahmen der Jerez-Tests immer wieder als Anlass zu Diskussionen am Rande der andalusischen Rennstrecke auf.

Wir hören von den Familien des siebenfachen Weltmeister und des Ferrari-Nachwuchsfahrers nichts Neues, also müssen wir davon ausgehen, dass sich am Gesundheitszustand des Deutschen und des Franzosen nichts geändert hat – zuletzt war bei Schumacher davon die Rede, dass die Familie «zuversichtlich bleibt». Bianchi liegt noch immer im Koma.

Um auf die Frage zurückzukommen: 2014 stand am seitlichen Kopfschutz von Hamilton und Rosberg tatsächlich #KeepFightingMichael – kämpf weiter, Michael. 2015 ist dort der Schriftzug von Kleiderhersteller Boss zu finden.

Aber natürlich hat Mercedes die Aufmunterung für Schumi noch immer auf dem Wagen: sie steht nun seitlich am Chassis, wie unser Foto vom Testmorgen in Jerez zeigt, und ist, zugegeben, nicht ganz einfach zu finden.

Die Anteilnahme für Jules Bianchi ist ungebrochen gross: Lotus-Fahrer Romain Grosjean trägt den Gruss «Forza Jules» gaz oben auf seinem Helm, Fernando Alonso hat die beiden Worte seitlich am Kinnschutz auf dem Helm stehen. Auch Pastor Maldonado wird wieder mit einer Aufschrift für seinen Freund Jules fahren, andere werden folgen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
So fuhr Mercedes 2014 © LAT So fuhr Mercedes 2014 Der Gruss an Michael Schumacher ist an die Seite der Fahrerzelle gerückt © Pan Images Der Gruss an Michael Schumacher ist an die Seite der Fahrerzelle gerückt Der Gruss für Jules Bianchi am Helm von Fernando Alonso © Twitter/@alo_oficial Der Gruss für Jules Bianchi am Helm von Fernando Alonso
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 11.12., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 11.12., 22:15, Motorvision TV
Dakar Series Merzouga Rally 2018
Mi. 11.12., 22:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 23:10, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 11.12., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 12.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 12.12., 00:40, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 12.12., 01:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 12.12., 03:25, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
» zum TV-Programm