Hegewald startet in der World Series by Renault

Von Mario Bartkowiak
F.Renault 3.5
interwetten

interwetten

Der Deutsche Tobias Hegewald verstärkt das österreichische Interwetten.com Racing Team in Spa. Weitere Einsätze nicht ausgeschlossen.

Vom 2.-3. Mai findet in Spa-Francorchamps der zweite Lauf der World Series by Renault statt. Mit dabei, der Deutsche Tobias Hegewald. Der Waldbreitbacher wird an diesem Wochenende für das österreichische Interwetten.com racing Team in der Formel Renault 3.5 Serie an den Start gehen. «Ich freue mich über die Chance hier zwei Rennen fahren zu können», erklärt der Neunzehnjährige.

Das Hauptaugenmerk von Hegewald liegt in diesem Jahr jedoch weiter bei der FIA Formel 2 Series. «Es ist eine neue Serie. Kein Fahrer hat also einen Erfahrungsvorsprung. Dadurch wird es sicherlich eine sehr spannende Saison. Zudem werden die Rennen im Fernsehen übertragen und es wird hauptsächlich im Rahmen der FIA WTCC gefahren. Kurzum ein gutes Gesamtpacket.»

Pläne für eine Saison in der Formel Renault 3.5 Serie hatten sich nach dem Ausstieg von Telmex als Partner des Interwetten.com Racing Teams zerschlagen. «Dadurch bin ich dann zur FIA Formel 2 gekommen», erläutert der Deutsche. «Die Kontakte zu Interwetten sind aber nie abgerissen. Als dann die Anfrage für den Test in Valencia kam habe ich natürlich sofort zugesagt. Eine bessere Vorbereitung auf mein erstes Formel 2 Rennen konnte es nicht geben.»

Ähnliches gilt für Spa. «Ich möchte hier auf jeden Fall so gut wie möglich abschneiden. Vor allem da mir der Hochgeschwindigkeitskurs gut liegt. Trotzdem versuche ich mit so wenig Druck wie möglich an die Sache heranzugehen. Mein Hauptziel ist es Erfahrung zu sammeln und zwei gute Rennen abzuliefern.» Einen weiteren Renneinsatz für die Österreicher schliesst er dabei nicht aus. «Wenn es sich zeitlich mit den Terminen der FIA Formel 2 Serie vereinbaren lässt, gerne.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE