Mehr Strafen in Monaco

Von Annette Laqua
GP2
Strafe wegen eines Frühstarts: Oliver Turvey

Strafe wegen eines Frühstarts: Oliver Turvey

Auch nach dem ersten Rennen der GP2 in Monaco wurde die Rennleitung aktiv: Strafen für Sam Bird und Oliver Turvey.

Oliver Turvey wurde während des Hauptrennens der GP2 in Monaco wegen eines Frühstarts zu einer Durchfahrtsstrafe gebeten, trat diese aber nicht an. Sie wird nun in eine 30-Sekunden-Strafe umgewandelt, die den Briten von Rang sieben auf Platz 15 wirft. Max Chilton ist neuer Siebter vor Charles Pic, der als Achter auch gleichzeitig die Pole Position für das morgige Sprintrennen erhält.
Weil er die Kollision mit Marcus Ericsson zu verantworten hatte, wurde auch Sam Bird nach dem Rennen bestraft. Der Brite wird in der Startaufstellung für das Sprintrennen um fünf Positionen nach hinten versetzt. Bird und Ericsson schieden nach dem Unfall aus, der Schwede verlor zuvor noch seinen Heckflügel. Das machte zudem eine Safety-Car-Phase nötig.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT