Erste Pole Position für Parente

Von Stefanie Szlapka
GP2
Alvaro Parente

Alvaro Parente

In letzter Minute setzte sich Alvaro Parente an die Spitze. Nico Hülkenberg steht morgen auf Startplatz drei.

Im Qualifying der GP2 in Spa feierten [*Person Alvaro Parente*] und sein Team Ocean Racing Technology die erste Pole Position. Lucas Di Grassi startet morgen von der zweiten Position. Der Italiener wird alles versuchen, um in der Meisterschaft Boden gutzumachen. Der Schritt ist ihm gelungen. Nico Hülkenberg und Vitaly Petrov stehen auf den Plätzen drei und fünf und damit hinter ihm. Rang vier sicherte sich Diego Nunes.
Im freien Training war die Strecke noch nass, jetzt präsentierte sich den Piloten ein trockener Kurs. Gleich im ersten Stint setzte sich Hülkenberg an die Spitze der Zeitenliste. Doch schon nach sieben Minuten musste das Zeittraining mit roter Flagge unterbrochen werden. Davide Rigon war in Kurve 19 unglücklich stehengeblieben. Auf den Deutschen folgten zu dem Zeitpunkt Di Grassi und Filippi. Petrov lag nur auf dem zehnten Rang. Schon vier Minuten später konnte es weitergehen.

20 Minuten vor Schluss setzen sich Karun Chandhok und Roldan Rodriguez an die Spitze vor den Deutschen. Auch Nunes schaffte noch den Sprung auf Rang drei. Hülkenberg schlug zurück und setzte sich auf die zweite Position hinter Chandhok. Zwar wurde er immer wieder nach hinten durchgereicht, konnte aber nach Beendigung seiner Runde wieder an die Spitze oder zumindest in die erste Startreihe vorstoßen. Hülkenberg unterbrach das Katz-und-Maus-Spiel zwischen ihm und seinen Konkurrenten und ging an die Box.

Petrov schien lange mit Problemen zu kämpfen, da er nicht über den neunten Rang hinaus kam. Erst zehn Minuten vor Schluss zeigte er sich mit Rang drei zum ersten Mal an der Spitze. Auch er fuhr nach seinem Vorstoss in die Box. Wenige Minuten vor Ende des Zeittrainings gingen der Russe und Hülkenberg wieder auf Zeitenjagd. Wie auch der zu dem Zeitpunkte führende Di Grassi.

Doch kurz vor Schluss setzte sich Parente an die Spitze – an dem Portugiesen kamen seine Konkurrenten nicht mehr vorbei. Dazu zählte auch Di Grassi, bis dahin den ersten Platz inne hatte. Auf Rang drei lauert Hülkenberg. Ihm wurde der Verkehr auf der Strecke in Spa zum Verhängnis. Neben ihm steht morgen in der Startaufstellung Nunes. Petrov schaffte es nur auf Rang fünf.

Am Qualifying konnten Andreas Zuber und Luiz Razia nicht teilnehmen. Die Fahrzeuge ihres Team Party Poker.com Racing waren am Morgen beschlagnahmt worde.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 12:30, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 15.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 15.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 18:15, Kinderkanal
    Die Biene Maja
  • Do.. 15.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 19:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 15.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
2DE