Niederlande bieten IDM-Zusammenarbeit für Sidecar an

Von Esther Babel
IDM
Gibts 2018 was zu feiern?

Gibts 2018 was zu feiern?

Von einer IDM 2018 ist noch nichts zu hören. In den Niederlanden organisiert der Verband eine eigene Supersport-300-Meisterschaft. In Sachen Seitenwagen vertrauen Verband und Teams auf das Zustandekommen der IDM.

Seitens der IDM-Macher, wer das neben dem DMSB derzeit ist, weiß keiner so genau, ist bisher nichts zu hören. Die schriftliche SPEEDWEEK.com-Nachfrage beim DMSB läuft. Dafür rührt sich etwas im Verband unserer Nachbarn. Der niederländische KNMV teilte Ende Oktober mit, dass er sich um eine nationale Meisterschaft in den Klassen Supersport 300 und Seitenwagen bemühe. «Im kommenden Jahr soll es in den Klassen eine offene Niederländische Meisterschaft geben», erklärte der KNMV auf seiner Internetseite. In Sachen Seitenwagen, bei der es in den letzten Jahren stets eine Kooperation zwischen den Niederländern und der deutschen Abteilung, vertreten durch die Interessegemeinschaft Gespannsport IGG, gegeben hatte, sprach man beim Verband über die Möglichkeit, in Zukunft eigene Wege zu gehen. Diskutiert wurde eine Seitenwagen-Klasse in Eigenregie. Auch mit der belgischen Föderation. Von IDM war dort nichts zu lesen.

Die Beschwerde des IGG-Vorsitzende Dieter Eilers über die negative IDM-Berichterstattung ließ nicht lange auf sich warten. An den auf der offiziellen Webseite des niederländischen Verbandes veröffentlichten Informationen ändert das allerdings auch nichts. SPEEDWEEK.com ist lediglich der Überbringer der Nachricht. «Wir sind bei den Verhandlungen über die IDM 2018 auf einem guten Weg», so der Kommentar von Eilers. Wie genau der Weg aussieht, wurde nicht näher erläutert.

Inzwischen legte allerdings der niederländische Verband nochmals nach. «Am 18. Oktober verkündeten wir», schreibt der KNMV, «dass wir 2018 eine Meisterschaft in der Supersport 300 und der Seitenwagen planen. Hier nun ein update.»

In der Supersport 300 Klasse wird nach wie vor von einer eigenen Meisterschaft gesprochen. Und einer BeNeCup Meisterschaft in Zusammenarbeit mit den Belgiern. Am Terminkalender wird gearbeitet. Sechs bis sieben Rennen sind geplant, verteilt auf permanente Rennstrecken in den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Luxemburg. Es handelt sich jeweils um Zwei-Tages-Veranstaltungen. Noch in diesem Monat soll Klarheit herrschen. Als Basis des technischen Reglements dient nach wie vor das Regelwerk der Weltmeisterschaft. Änderungen soll es nur dann geben, wenn es eine klare Kostenersparnis für die Teilnehmer gibt.

Beim Thema Seitenwagen heißt es beim KNMV, es gäbe doch eine Möglichkeit, dass es 2018 wieder eine IDM gebe. «Obwohl darüber momentan noch wenig bekannt ist», schreibt der KNMV, «hat uns der aktuelle Promoter wissen lassen, dass an einer Fortsetzung der IDM 2018 gearbeitet wird.» Mit welchem Promoter der KNMV gesprochen hat, wird nicht verraten. Die Arbeitsgruppe Motorrad im Industrieverband Motorrad hatte ihren Job als IDM-Promoter nach einem von geplanten drei Jahren bereits wieder aufgekündigt. Die niederländischen Seitenwagenfahrer vertrauen aber scheinbar auf das Zustandekommen einer Deutschen Meisterschaft und wollen ihre Niederländische Meisterschaft gemeinsam mit den deutschen Gespannen austragen.

«Wir bieten unsere Zusammenarbeit für eine Offene Niederländische Seitenwagenmeisterschaft im Rahmen der IDM an», erklärt der KNMV.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 22:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 23:10, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
» zum TV-Programm
6DE