IDM: Qualifying EuroSpeedway

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Superbike: Pole-Position für Karl Muggeridge

IDM Superbike: Pole-Position für Karl Muggeridge

Beim Qualifying zum ersten IDM-Lauf auf dem Eurospeedway waren Karl Muggeridge, Damian Cudlin, Damien Raemy sowie Kurt Hock/Enrico Becker die Schnellsten.

IDM Superbike
Karl Muggeridge (AUS/Honda) gab auf dem EuroSpeedway Lausitz einen hervorragenden Einstand in der IDM Superbike. Der ehemalige Supersport-Weltmeister startet am Sonntag von der Pole-Position. Martin Bauer (A/KTM) erreichte den zweiten Startplatz. Titelverteidiger Jörg Teuchert (D) und sein Yamaha-Teamkollege Didier van Keymeulen (B) qualifizierten sich auf den Plätzen 3 und 4. Dario Giuseppetti (D/Ducati) landete auf der fünften Position vor Stefan Nebel (D/KTM), Barry Veneman (NED/BMW) und Matej Smrz (CZ/Honda).

IDM Supersport
In der IDM Supersport lagen nach dem Qualifying acht Yamaha-Piloten im Klassement vorne. Dabei bestätigte der Australier Damian Cudlin seine starken Ergebnisse der Vorsaison-Tests und holte sich die Pole-Position vor Günther Knobloch (A), Rico Penzkofer (D) und Pascal Eckardt (D). Der ehemalige Grand-Prix-Pilot Michael Ranseder (A) eröffnet die zweite Startreihe mit Jesco Günther (D), Raphael Chèvre (CH) und Stefan Kerschbaumer (A). Die schnellsten Honda-Fahrer waren Meik Minnerop (D) und Georg Fröhlich (D) auf den folgenden Plätzen.

IDM 125
In der Achtelliterklasse gab es einen überraschenden Ausgang des Zeittrainings. Der Schweizer Damien Raemy (KTM) holte sich seine erste Pole-Position in der IDM 125. Toni Finsterbusch (D/KTM), Florian Alt (D/Aprilia) und IDM-Neuzugang Mathew Scholz (RSA/Aprilia) komplettieren die erste Startreihe. Luca Grünwald (D/Aprilia) belegte Rang 5 vor Patrick Meile (CH/Honda), Frank van den Dragt (NED/Honda) und Michael Ecklmaier (D/Honda).

IDM Sidecar
Eine Woche nach ihrem dritten Rang zum Seitenwagen-WM-Lauf in Le Mans konnten sich Kurt Hock/Enrico Becker (D/D) im Qualifying der IDM Sidecar vor Markus Schlosser/Thomas Hofer (CH/CH), Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/CH) und Mike Roscher/Andy Wolfram (D/D) durchsetzen.

Cupklassen
Im Yamaha R6 Dunlop Cup stehen Ben Gädke, Lucy Glöckner, Robert Neubert und Takumi Endo in der ersten Startreihe. Im ADAC Junior Cup lag am Ende Lukas Wimmer vor Maximilian Eckner, Dominik Engelen und Max Maurischat vorne.


Ausführliche Rennberichte vom ersten IDM-Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2010/18, die ab Dienstag, den 27.April erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 27.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 27.01., 05:15, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do.. 27.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 05:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 27.01., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE