MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

IDM Supersport: Bestzeit für Damian Cudlin

Von Andreas Gemeinhardt
Damian Cudlin: Startplatz 1 auf dem Sachdenring

Damian Cudlin: Startplatz 1 auf dem Sachdenring

Im Qualifying der IDM Supersport auf dem Sachsenring holte sich Damian Cudlin die Pole-Position vor Günther Knobloch, Kevin Wahr und Patrik Vostarek.

Den Auftakt des IDM-Qualifyings auf dem Sachsenring bestritten die Supersport-Piloten bei kühlen, aber trockenen äusseren Bedingungen. Tabellenführer Günther Knobloch (A/Yamaha) zeigte mit der Bestzeit von 1:26,42, dass auch auf dem Grand-Prix-Kurs in Sachsen mit ihm zu rechnen ist.

Kevin Wahr (D/Honda) blieb mit nur 0,13 Sekunden Rückstand dem Österreicher auf den Fersen und durchbrach damit als Einziger die Yamaha-Dominanz. Damian Cudlin (AUS) fuhr die drittschnellste Zeit vor Rico Penzkofer (D/Yamaha),Raphael Chévre (CH), Thomas Walther (D), Stefan Kerschbaumer (A/alle Yamaha) und dem schnellsten Suzuki-Pilot Steven Michels (D).

Im zweiten Qualifying gab es zunächst keine Veränderungen an der Spitze. Die ersten Verbesserungen auf den Top-Plätzen gelangen Patrik Vostarek (CZ/Honda), Tatu Lauslehto (FIN/Triumph) und Roman Raschle (CH/Kawasaki). Wenig später überschlugen sich die Ereignisse.
 
Cudlin holte sich in einem starken Finish die Poleposition vor Knobloch und Wahr. Vostarek und Dominik Vincon (D/Yamaha) verbesserten sich auf Platz 4 und 5. Penzkofer, Chévre und Walther vervollständigen die zweite Startreihe.

Der erste Supersport-Lauf auf dem Sachsenring findet bereits am heutigen Samstag um 18.10 Uhr statt.
 
Einen ausführlichen Rennbericht vom vierten IDM-Lauf auf dem Sachsenring lesen Sie in der Speedweek-Printausgabe 2010/26, die ab kommenden Dienstag (22.Juni) erhältlich ist.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Mo. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 24.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Mo. 24.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 24.06., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
10