IDM Supersport: Erster Sieg für Kevin Wahr

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Supersport
Podium Supersport: Knobloch, Wahr und Cudlin (v.l.)

Podium Supersport: Knobloch, Wahr und Cudlin (v.l.)

Den turbulenten ersten Lauf der IDM Supersport entschied Kevin Wahr für sich. Günther Knobloch und Damian Cudlin holen mit Podiumsplätzen wertvolle Meisterschaftspunkte.

Die schlechten äusseren Bedingungen in der Motorsport Arena Oschersleben änderten sich auch bis zum Start des ersten Supersport-Rennens nicht. Bei Regen und kühlen Aussentemperaturen fuhr der Trainigsdritte Kevin Wahr bereits in der Startrunde dem Feld auf und davon. Im ersten Renndrittel konnte ihm sein Yamaha-Markenkollege Günther Knobloch noch folgen, doch dann lies der Österreicher abreissen und fuhr den für die Gesamtwertung wichtigen zweiten Platz nach Hause. Der Triumph in Oschersleben bedeutete den ersten Sieg des 21-Jährigen aus Nagold in der IDM Supersport.

Damian Cudlin verletzte sich im ersten Qualifying an der Hand. Doch der Australier biss die Zähne zusammen und verteidigte mit Rang 3 seine Führung im Gesamtklassement. «Das war nicht mein Tag», meinte Cudlin. «Ich hatte kein Gefühl für das Hinterrad. Trotzdem bin ich ganz zufrieden. Das hätte heute auch schief gehen können.» Michael Ranseder holte auf dem vierten Platz seine ersten Punkte in der IDM Supersport. Damit dominierten vier Yamaha-Piloten das Regenrennen. Steven Michels (Suzuki) landete auf dem fünften Platz vor Jesco Günther (Yamaha).

Die kritischen Witterungsverhältnisse in Oschersleben forderten ihren Tribut. Nur die Top-10-Piloten lagen am Ende noch innerhalb einer Runde. Aufgrund einer aussergewöhnlich hohen Sturzquote sah die Hälfte aller gestarteten Piloten die Zielflagge nicht.
 
Der zweite Lauf der IDM Supersport wird am Sonntag, um 13.30 Uhr gestartet.

Einen ausführlichen Rennbericht vom zweiten IDM-Lauf in Oschersleben lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2010/21, die ab Dienstag, dem 18.Mai erhältlich ist
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE