IDM Supersport

Deutsch-schweizerische Zusammenarbeit

Von Esther Babel - 27.03.2012 07:00

Jesco Günther und Roman Stamm arbeiten im Team Suzuki Mayer zusammen.

Sowohl für Jesco Günther als auch für den Schweizer Roman Stamm ist die Situation in der anstehenden IDM neu. Günther ist Supersport-Meister 2011 und wechselte anschliessend von seiner Yamaha R6 auf die Suzuki GSX R 600 vom Team Mayer. Sein Supersport-Teamkollege Roman Stamm ist zwar schon ein jahrelanger Suzuki-Kunde, war aber in den letzten Jahren in der IDM Superbike unterwegs.

In Spanien lernten die beiden Piloten sich und ihre neuen Motorräder besser kennen. «Unsere Zusammenarbeit klappt perfekt», schildert Günther. «Ich bin froh, dass ich mit Roman einen schnellen Teamkollegen habe. Erstens kommen wir mit der Abstimmung schneller voran, zweitens werde ich als Fahrer mehr gefordert.»

Identisch sind die Motorräder noch nicht. Günther testete beim Training in Spanien eine Motec-Zündung, Stamm vertraut noch auf eine Yoshimura-Zündung. In Valencia stand ausserdem das neue Dunlop-Material auf der Testliste. «Da brauche ich noch ein paar Meter», erklärt Stamm, «um mich noch besser zurecht zu finden. Aber ich habe deswegen keine schlaflosen Nächte.»

«Bei den Testfahrten hatte jeder von uns mal einen schlechten Tag, an dem der andere besser war», berichtet Günther. «Aber am Ende war es ausgeglichen.» Die letzten Vorbereitungen laufen, und in einem sind sich die beiden Suzuki-Piloten einig: «Der IDM-Test auf dem Lausitzring kann kommen.»

Jesco Günther ist startklar für die neue Saison © Weisse Jesco Günther ist startklar für die neue Saison

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
66