Jesco Günther weiter arbeitslos

Von Esther Babel
IDM Supersport
Jesco Günther (li.) und Denis Hertrampf bei einem ihrer Treffen

Jesco Günther (li.) und Denis Hertrampf bei einem ihrer Treffen

Die Verhandlungen mit Denis Hertrampf und dessen Team HPC Power Suzuki waren nicht von Erfolg gekrönt und Jesco Günther ist weiter auf der Suche nach einem Motorrad.

Nachdem es zwischen IDM-Supersport-Pilot Jesco Günther und dem Team Suzuki Mayer ordentlich gekriselt hatte, trennten sich Fahrer und Team bereits nach zwei IDM-Veranstaltungen. Das Team Suzuki Mayer setzt nur noch auf den Australier Jed Metcher und Jesco Günther versucht seit dem, in einem anderen Team anzudocken.

Unterstützt wird Günther bei der Jobsuche von Suzuki International Europe. Daher kam es auch zu mehreren Gesprächen mit dem Team HPC Power Suzuki, das nach der Absage von Martin Bauer mit dem Briten Barry Burrell und dem Nachwuchsfahrer Marc Buchner in die IDM Superbike Saison gestartet war. Doch HPC Power Besitzer Denis Hertrampf erteilte Günther nun endgültig eine Absage.

«Wir haben uns mehrmals unterhalten», erklärt Hertrampf. «Jesco Günther hatte grosses Interesse daran, die Suzuki, die wir für die beiden Gastauftritte von Nina Prinz aufgebaut haben, in der IDM Superstock einzusetzen. Ich komme gut mit Jesco klar, aber wir haben einfach keine Kapazitäten mehr frei.»

«Schon bei den zwei IDM-Einsätzen von Nina Prinz sind wir mit dem Personal am Limit», erklärt Hertrampf weiter. Jesco Günther bleiben noch drei Wochen Zeit, um die IDM-Weichen zu stellen und seine motorsportliche Zukunft zu regeln. Anfang August geht die IDM Saison mit dem Rennen auf dem Schleizer Dreieck weiter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
» zum TV-Programm
7DE