Marvin Fritz plant IDM-Endspurt

Von Esther Babel
IDM Supersport

Aus Geldmangel reicht es bei Marvin Fritz nicht für eine komplette IDM-Supersport-Saison. Ab dem Sachsenring will er wieder dabei sein.

Am 7. und 8. September möchte Marvin Fritz aus Neckarzimmern auf dem Sachsenring wieder in der IDM Supersport an den Start gehen. Bei den letzten IDM-Rennen hatte Fritz in der Startaufstellung gefehlt. «Da ein Sponsor vor Saisonbeginn wegen Insolvenz kein Geld mehr zahlen konnte», erklärt Marvin Fritz seine Misere, «hatte ich nicht genug finanzielle Mittel für eine ganze Saison. Das bis dahin vorhandene Geld reicht für vier Rennen.»

In dieser Saison konnte der ADAC Junior Cup Sieger aus dem Jahr 2005 bisher nur bei der IDM-Veranstaltung in Oschersleben teilnehmen. Der 20-jährige Marvin Fritz startet für das Benjan Dupli-Color Racing Team und war in Oschersleben mit dem zehnten Startplatz schnellster Honda-Fahrer. Auf den Trainingsschnellsten Stefan Kerschbaumer (Yamaha) hatte er einen Rückstand von 0,95 Sekunden. Im ersten Lauf belegte als erneut bester Honda-Pilot den zehnten Rang. Im zweiten Rennen musste er wegen Elektronikproblemen zwei Runden vor Schluss aufgeben.

Vor dem Sachsenring-Rennen testet Fritz noch am 26. August auf dem Hockenheimring. Dort gewann er das IDM-Finale 2010 in der 125 ccm Klasse, die er ein Jahr zuvor als IDM-Vizemeister beendet hatte. Auch in diesem Jahr möchte er im September bei seinem Heimrennen dabei sein. Die Rennen auf dem Lausitzring, auf dem Red Bull Ring und in Schleiz hatte Fritz ausgelassen.

Nun will er bei den letzten drei Rennen der IDM Supersport dabei sein, um sich durch entsprechende Leistung für die kommende Saison zu empfehlen. Auf dem Sachsenring beginnt Anfang September sein IDM-Endspurt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm