Stefan Kerschbaumer: Nur IDM, keine Wild Card

Von Esther Babel
IDM Supersport
Stefan Kerschbaumer setzt auf IDM Supersport

Stefan Kerschbaumer setzt auf IDM Supersport

Der Österreicher vom Team Langenscheidt Racing by Fast Bike Service will sich auf die IDM Supersport konzentrieren. Eine Wild Card oder die Superstock-1000 sind nicht geplant.

Am vergangenen Wochenende hatte IDM Supersport-Pilot Stefan Kerschbaumer zwei Rennen der Internationalen Österreichischen Meisterschaft, die gemeinsam mit dem Alpe Adria Cup auf dem ungarischen Pannoniaring unterwegs war, gewonnen. Weitere Auftritte ausserhalb der IDM sind vorerst nicht geplant.

«Für die Superstock-600-EM bin ich mit meinen 24 Jahren inzwischen zu alt», erklärt der Grazer seine Beweggründe. «Ein Einsatz beim Superstock-1000-Cup macht keinen Sinn. Denn das ist für mich eine völlig andere Klasse, für die man ein völlig anderes Motorrad braucht.»

Allerdings bedauert Kerschbaumer sehr, dass das EM-Rennen im spanischen Albacete am Ende dieser Saison abgesagt worden ist. Dort hatte er im Vorjahr den Vizetitel in der Supersport-Kategorie geholt. «Das war immer eine feine Veranstaltung», lobt der Yamaha-Pilot.

Einem Wildcard-Einsatz in der Supersport-Weltmeisterschaft erteilt der IDM-Pilot ebenfalls eine Absage. «Der Aufwand für solch ein Wild-Card-Wochenende ist sehr hoch», weiss Kerschbaumer aus eigener Erfahrung. «Und man stellt sich in der Tat die Frage, was bringt das eigentlich. Denn selbst wenn man unter die erste Fünf fahren würden, kommt jetzt bestimmt kein Team angerannt und bietet einem einen Vertrag an.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 21.04., 12:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Mi.. 21.04., 13:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Mi.. 21.04., 13:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi.. 21.04., 15:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 21.04., 15:20, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 21.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 21.04., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 21.04., 18:45, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi.. 21.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 21.04., 21:00, Eurosport 2
    EWC All Access
» zum TV-Programm
2DE